X
#1

LIVING ROOM

in CATLEE LYNN O'SULLIVAN & LARA CASTILLO 02.11.2019 12:03
von Catlee Lynn O'Sullivan (gelöscht)
avatar




nach oben springen

#2

RE: LIVING ROOM

in CATLEE LYNN O'SULLIVAN & LARA CASTILLO 02.11.2019 13:30
von Catlee Lynn O'Sullivan (gelöscht)
avatar

Was machte Frau am liebsten an einem Samstagabend, wenn man gerade nichts vorhatte? Ziemlich einfache Antwort auf diese Frage: einen gemütlichen Abend mit Wein und Eiscreme auf dem Sofa verbringen. So wenig sich manche Menschen wohl ein Mafiamitglied als normalo vorstellen konnten, gab es auch in ihrem Leben Phasen, die nicht aus kriminellen Dingen bestanden, und in denen sie sich einfach Zeit für sich selbst gönnte. Durch Zufall war ihre Mitbewohnerin den heutigen Abend nicht da, sodass ihren Plänen nichts im Weg stand und die Couch und der Fernseher im Wohnzimmer ganz alleine ihr gehörten. Nicht, dass ihre Mitbewohnerin sie stören würde, doch musste sie so keinerlei Rücksicht auf die Wünsche einer anderen Person nehmen, sondern konnte alles selbst entscheiden. Den letzten Termin für ein Training endlich hinter sich gebracht, gönnte sie sich zunächst eine lange, warme Dusche, bevor sie sich in gemütliche Klamotten anzog, das Popcorn in der Mikrowelle vorbereitete, den Wein öffnete und einschenkte und die Ben und Jerrys Eispackung aus dem Gefrierfach nahm. Alles ins Wohnzimmer getragen, schnappte sie sich die Fernbedienung und öffnete Netflix um sich einen Film auszusuchen. Nach wenigen Sekunden, hatte sie bereits eine Empfehlung auf dem Bildschirm und entschied sich für einen Nikolas Sparks Film, der wohl gerade der neueste Trend zu sein schien. Während sie in ihrem normalen Leben auf Action stand, war ihr Filmgeschmack doch um einiges ruhiger, sodass eine Liebesschnulze perfekt in ihren Augen erschien. Vielleicht ein bisschen komisch im Anbetracht, dass in ihrem Liebesleben momentan nichts stattfand, während ihre Mitbewohnerin von Date zu Date ging und ihr dann stundenlang davon erzählte.
Furchtbar. Würde sie davon in den nächsten 24 Stunden noch etwas hören, würde sie vermutlich im Strahl kotzen. Nicht, dass sie etwas gegen ihre Mitbewohnerin hatte, im Gegenteil, sie waren gut befreundet, sodass sie sich dazu entschlossen hatten miteinander zu wohnen, obwohl keine von beiden genötigt dazu waren, schließlich war Geld in ihren Kreisen nichts, dass ein Problem darstellte. Doch manchmal konnte es tatsächlich ganz schön sein, nicht gänzlich alleine zu wohnen, sondern immer jemanden da zu haben, mit dem man reden konnte. Der einzige Punkt der Catlee wahnsinnig machte, war dass Lara es schamlos ausnutzte, dass sie auf das andere Geschlecht stand. Wie oft sie sich einfach auf ihren Schoß gesetzt hatte, sie angeflirtet hatte oder sie heiß machte, dass konnte Catlee mittlerweile nicht einmal mehr an einer Hand zählen. Was sie wohl am meisten daran störte, war der Fakt, dass Lara einfach vollkommen Hetero war. In Catlee's Augen gab es nichteinmal eine 1 Prozentige Chance, dass Lara auf irgendeine Art und Weise etwas für Frauen empfinden könnte, sodass sie nichteinmal daran denken wollte, mit ihr ins Bett zu steigen. Lara war eine Tabuzone, egal wie sehr sie sie trietzte. Erst einige Augenblicke später wurde ihr klar, wie sehr sie vertieft gewesen war in ihre Gedanken, sodass sie genervt die Augen rollte und den Film von neuen abspielte um das verpasste wieder aufzuholen. Währenddessen den Löffel den sie mitgenommen hatte, im Ben und Jerrys Eis eingetaucht, hatte sie wenige Sekunden später auch schon den Geschmack des Eises im Mund und seufzte leise auf. Dieses Eis war wohl etwas, dass man ihre absolute Schwäche nennen konnte.
Obwohl sie nicht geglaubt hatte, das Geräusch der sich öffnenden Türe heute noch einmal zu hören, - sie war davon ausgegangen, dass Lara die Nacht bei ihrer Eroberung verbringen würde, - hatte sie sich damit geiirt, denn mitten in der zweiten Hälfte des Filmes hörte sie die Türe, die sich kurz danach wieder schloss. Ein paar weitere Geräusche im Flur, ließen davon ausgehen, dass Lara sich gerade ihrer Schuhe und der Jacke entledigt hatte, bevor sie Schritte in Richtung Wohnzimmer hörte. "Bist du doch wieder da?" fragte Cat nun während sie den Film pausierte um dann Lara anzusehen. "Dachte, du würdest die Nacht mit ihm verbringen und erst morgen wieder kommen?" den Kopf nun schief gelegt, betrachtete sie Lara von oben bis unten und stellte fest, wie verdammt gut sie aussah. Sie hatte sich wirklich Mühe für dieses Date gegeben, das sah man, sodass es sie wunderte, dass nicht mehr gelaufen war. Schnell verbot sie sich diese Gedanken jedoch, denn sie wollte nicht auf diese Art und Weise über ihre Mitbewohnerin denken, das ganze würde nur Probleme machen, dass wusste sie.

@Lara Castillo



nach oben springen

#3

RE: LIVING ROOM

in CATLEE LYNN O'SULLIVAN & LARA CASTILLO 11.11.2019 00:23
von Lara Castillo (gelöscht)
avatar

Lara konnte es kaum fassen, dass sie so früh wieder zu Hause war. Sie hatte sich wirklich aufgebrezelt für das Date, hatte sich leichte Locken reingemacht und sich echt Zeit gelassen bei der Vorbereitung. Wie hätte sie auch wissen können, was für ein Reinfall der Typ sein würde?! Als sie mit ihm geschrieben und telefoniert hatte war er ganz anders. Er hatte locker und lässig gewirkt bis sie ihn tatsächlich getroffen hatte. Er wirkte wie ein Nervenbündel und redete ohne Punkt und Komma. Es war der reinste Reinfall. Immer wieder während er sprach schweiften ihre Gedanken ab und sie überlegte was @Catlee Lynn O'Sullivan wohl machte. Da sie ihre Mitbewohnerin kannte, konnte sie sich gut vorstellen, dass sie zu Hause vorm Fernseher war, statt irgendwo unterwegs. Der Typ versuchte mit ihr zu flirten, aber sein ganzes langweiliges Gerede turnte sie so richtig ab. Es war komisch. Die letzten Dates waren irgendwie alle so abschreckend. Sie fragte sich was mit den Männern nur los war. Sie redeten alle über die gleichen Themen und kaum einer reizte sie. Es war schon eine Weile her, dass sie Sex gehabt hatte. Das letzte Mal war auch ziemlich enttäuschend und frustrierend gewesen. Der Kerl hatte sich wirklich sehr angestrengt, aber er konnte sie einfach nicht zum Höhepunkt bringen.
Lara zog ihre Schuhe aus und legte sie ordentlich in den Schuhschrank. Auf ihren Lippen war ein breites Grinsen, denn der Abend nahm eine überraschende Wendung. Die Kellnerin hatte bemerkt, wie sich die schöne Blondine bei dem Date langweilte. Sie berührte Lara an der Schulter beim Vorbei gehen. Zunächst dachte Lara, dass es versehentlich geschah, aber als sie erneut an den Tisch kam um zu fragen, ob sie noch etwas trinken wollten, blickte die schöne Kellnerin sie eindringlich mit den blauen Augen an. Der Blick ging Lara durch und durch. Sie verstand nicht was mit ihr Geschah. Ohne den Typen zu beachten flirtete die heiße Kellnerin mit ihr, immer wieder. Der Typ war so selbstverliebt, dass er es nicht einmal mitbekam, was da zwischen den beiden Frauen vor sich ging. Lara stieg irgendwann beim Flirten per Augenkontakt mit ein. Sie fand es spannend und irgendwie reizte sie die heiße Blondine. Sie bekam ihre Handynummer zugesteckt und konnte es kaum fassen. Nach diesem Erlebis hatte sie den langweiligen, selbstverliebten Typen aberviert und ging lieber nach Hause statt mit zu ihn.
Sie hing ihre Autoschlüssel auf und ihre Jacke an den Hacken und ging dann zu ihrer MItbewohnerin ins Wohnzimmer. "Hey Couchpatatoe! Siehst du dir schon wieder eine Schnulze an?" fragte sie amüsiert und sah kurz auf den TV. "Ja wie du siehst bin ich wieder da... Gott der Typ war sooo ein Langweiler und hat ohne Pause geredet! Das war so abturnend! Ich wäre sicherlich niemals bei ihm gekommen!" sagte sie kopfschüttelnd. Aber sie hatte die ganze Zeit ein richtig breites Grinsen auf den Lippen. Lara entging der Blick ihrer Mitbewohnerin keines Wegs. Sie schmunzelte: "Na gefällt dir was du siehst?" Sie setzte sich auf ihren Schoß und kuschelte sich an sie. "Na was hast du so ohne mich gemacht?! Müssen wir das da noch fertig gucken?" fragte sie gequält. Sie hatte, die ganze Zeit jedoch diese Kellnerin im Kopf und bekam dieses doofe Grinsen nicht aus dem Kopf. Obwohl sie es Catlee eigentlich nicht erzählen wollte, weil sie selber nicht wusste was das überhaupt war und wie sie damit umgehen sollte. Noch nie hatte ihr eine Frau gefallen. Sie wusste gar nicht wie man mit einer Frau so umging. Bei Männern war das für sie kein Problem, aber mit einer Frau, daran hatte sie noch nie gedacht. Klar stand sie total darauf Catlee ein bisschen wahnsinnig zu machen mit ihren weiblichen Reizen, aber da erlaubte sie sich nur einen Spaß. Catlee war für sie eine gute Freundin. Sie hatte nie an etwas anderes gedacht.


nach oben springen


Besucher
38 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1932 Themen und 147617 Beiträge.

Heute waren 80 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 38