#31

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 18.02.2020 17:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Christine Main • 26 • Studentin (Geschichte und Kunst) • Bewohnerin
• Gewünschter Avatar •
Rosie Huntington-Whiteley - wurde für mich reserviert



• Storyline •
Das Christine irgendwann und irgendwo geboren wurde erklärt sich ja wohl irgendwie von selber. Wie sonst könnte sie jetzt hier sein?! Und wenn man davon ausgeht das, dass bereits vor 26 Jahren passiert ist, ist es wohl ziemlich unnötig noch mal von ganz vorne zu beginnen.
Es macht doch viel mehr Sinn einfach da anzufangen wo das ganze wirklich interessant wird. Ja sicher, auch die heutige Studentin hat eine Familie. Es gibt eine Mom und einen Dad und sie hat sogar Geschwister um ganz genau zu sein hat sie einen Bruder und eine Schwester. Und zu allen hat sie heute wieder ein sehr gutes und inniges Verhältnis. Das war nicht immer so!
Was uns wieder zurück an den Punkt bringt wo es in ihrem Leben interessant wurde. Den so zielstrebig und engagiert Chris, wie sie meistens genannt wird, heute auch sein mag, vor einigen Jahren war sie ganz sicher das genaue Gegenteil davon.
Als Highschoolschülerin war Christine nämlich alles andere als eine Bereicherung für ihre Familie . Wer bitte braucht den schon einen Abschluss wenn da draußen, vor diesen dicken Mauern so viel mehr auf einen wartet. Und das was auf Christine in erster Linie auf sie wartete war eine Clique. Und mit dieser Clique hat sie in der Kleinstadt vor den Toren von Miami eine Art von trauriger Berühmtheit erlangt. Den das was die Truppe unter Spaß verstanden war für alle anderen etwas ganz anderes. Drogen, Alkohol, wilde Partys und diverse klein Delikte waren das was Chris und ihre Freunde als Spaß ansahen.
Das ganze gipfelte darin das Christines erste große Liebe bei einem Autounfall ums Leben kam. Ein Unfall den er selber verursacht hatte. Und dennoch war es für Chris, die nächsten Monate eine willkommende Ausrede dafür sich noch tiefer in diese Abwärtsspirale zu stürzen. Noch mehr Drogen, noch mehr Alkohol und die Schule die sie vorher schon kaum besuchte mied sie wo sie nur konnte. Die Krönung des ganze war eine Verhaftung wegen tätigem Angriff, nachdem sie im Büros des Rektors, im Drogenrausch randalierte und diesem dann noch vor die Füsse kotzte, weil er sie endgültig von der Schule geworfen hatte.
Das war dann auch der Punkt an dem es für ihre Familie endgültig zu viel und sie schalteten das Amt ein. Und gemeinsam mit der Sozialarbeiterin kam man zu dem Entschluss das es wohl das beste ist wenn Christine eine Weile von allem getrennt wurde. Den zu allem Überfluss hatte man im Krankenhaus auch noch festgestellt das Christine schwanger war.
Was sie von ihren sogenannten Freunden zu halten lernte Christine hier und jetzt ganz schnell. Ihr Freund, der junge Mann von dem sie schwanger war, wollte nichts von ihr oder dem Baby wissen. Ihre Freunde noch weniger. So blieb sie allein, de fürs erste war auch ihre Familie nicht wirklich für sie zu erreichen. Sie musste erst ihr Leben wieder in den Griff bekommen.
Und wenn sie erst versucht hatte sich gegen die Einrichtung in die man sie stecken wollte zu wehren. Sah irgendwann ein das es wohl der einzige Weg war zurück in etwas was man wirklich als Leben bezeichnen konnte. So entschied sie sich gemeinsam mit der Sozialarbeiterin dafür einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lassen und dann erst in eine Entzugsklinik und danach in eine Einrichtung für junge Erwachsene zu gehen.
Als dieser Weg zurück ins Leben begann war Christine gerade 18 Jahre alt geworden und hatte noch keinen Idee davon wie hart es werden würde. Wie lange sie brauchen würde um wirklich all das was passiert war zu verarbeiten.
Und es gab Dinge die würde sie wohl nie wieder los werden! Einmal ein Suchtig, immer ein Suchti! Das würde sie den Rest ihres Lebens bleiben. Aber sie hat es geschafft. Sie hat die Drogen & Alkoholsucht hinter sich gelassen und hat lange Therapiesitzungen hinter sich gebracht. Sogar ihren Highschoolabschluss hat sie vor einigen Jahre nachgeholt. Und sich nach und nach auch wieder an ihre Familie angenähert.
Während sie ihren Abschluss nach holte entdeckte Chris dann auch ihre liebe zur Geschichte so das sie sich als neues Ziel ein Geschichts- und Kunststudium setzte. Den die Kunst hatte sie schon während ihrer Therapie für sich entdeckt!
Pünktlich zum beginn ihres Studiums kehrte Christine dann wieder zurück nach Hause! Zwar nicht zurück in das Haus ihrer Eltern, dazu hatte sie zu lange allein gelebt. Aber wieder mehr in die Nähe in ihrer Familie mit der sie jetzt ein inniges Verhältnis und tiefe Dankbarkeit verband. Darum wollte sie auch genau hier, in Miami studieren.
Ein unterfangen das bis vor ein paar Monaten auch sehr gut funktionierte. Ihr Leben lief verdammt gut. Noch 1 Jahr und sie würde ihren Master machen und für danach hatte sie bereits 2 Jobangebote in der Hand! Und dann muss ihr das Leben diesen Professor vor die Nase setzten, ausgerechnent in ihrem Hauptfach! Der erklärte Schwarm aller Studentinnen und dann teil er auch noch ihre große Leidenschaft für Geschichte! Und seine ganze Art! Kein wunder das die Studentinnen reihenweise auf ihn flogen! Aber das allein war es bei Christine nicht, sie war... nein ist wirklich drauf und dran sich ernsthaft in diesen Mann zu verlieben. Etwas was sie eigentlich erst wieder wollte wenn sie wirklich auf eigenen Beinen stehen konnte. Und dann kommt Professor Conners... und dreht ihr Leben einfach wieder auf den Kopf.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [x] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [x]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#Roxannehates

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
FB

• Alter deiner PB •
30+

• Was du uns noch so zu sagen hast... •



Roxanne Morello-Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 18.02.2020 17:10 | nach oben springen

#32

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 18.02.2020 17:10
von Roxanne Morello-Sweeney | 1.925 Beiträge

HELLO MY LOVE.


Ist das Wetter bei dir auch so eklig wechselhaft? Kriegt man direkt Kopfschmerzen. Aber genau aus diesem Grund will ich dich auch nicht zu lange warten lassen. Deine Angaben hab ich alle gecheckt und auch dein Regelpasswort war richtig. Fehlt also nur noch der PP den du hier: Gesuch Graham abgeben darfst.


- Roxy.



.. SHE PINS YOU TO HOTEL DOORS — NOT A GODDESS ANYMORE. BUT SHE STILL LOOKS LIKE RELIGION IN HIGH HEELS. SHE KISSES YOU GODLESS. WHISPERS, WE DRESS LIKE PRINCESSES TO GO OUT & KILL KINGS.

nach oben springen

#33

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 18.02.2020 18:00
von Roxanne Morello-Sweeney | 1.925 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
 
[center][img]https://imgur.com/pje5mmv.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]

• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt]Welches Gesicht verwendest du?[/style]

• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]

[line][/style][/center]

[center][img]https://imgur.com/xeyFkEI.png[/img][/center]

[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]

• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



.. SHE PINS YOU TO HOTEL DOORS — NOT A GODDESS ANYMORE. BUT SHE STILL LOOKS LIKE RELIGION IN HIGH HEELS. SHE KISSES YOU GODLESS. WHISPERS, WE DRESS LIKE PRINCESSES TO GO OUT & KILL KINGS.

nach oben springen

#34

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 17:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Tahnee Kalani • 40 y.o. • KFZ Mechaniker • Surenos

• Gewünschter Avatar •
Jason Momoa

• Storyline •
Einmal ein Sureno, immer ein Sureno. So oder so ähnlich würde wohl die Antwort lauten, würde man Tahnee Kalani nach seinem Lebensmotto fragen.
Tahnee wurde im Jahre 1979 als das zweitälteste von drei Kindern geboren. Sein Vater – mit seiner Frau von Tahiti nach Amerika ausgewandert – wurde bereits kurz nach seiner Ankunft zu einem festen Bestandteil der Gang. Dass auch Tahnee irgendwann in die kriminellen Machenschaften hineingezogen wurde, erschien also wie etwas allzu natürliches. Aufgewachsen im sozialen Loch Miamis, umgeben von Kriminalität und Gewalt, die als etwas vollkommen legitimes behandelt wurden, lernte Tahnee nie was es bedeutete, ein „gesellschaftlich anerkanntes Leben“ zu führen. Er lernte, dass man sich nehmen musste, was man zum Überleben brauchte. Dass das eigene Wohl, aber vor allem das Wohl der Familie, der Gang, an oberster Stelle stand. Ihm, als ältester Sohn, wurde vor allem die Verantwortung eingetrichtert, die er vor allem für seinen kleinen Bruder und seine ältere Schwester hatte.
Während sein Vater immer wieder im Gefängnis einsaß, bis er wieder nach irgendwelchen Erpressungen und Schmiergeldzahlungen freikam, trug Tahnee jedoch eben jene Verantwortung für seine gesamte Familie und als sein Vater irgendwann nicht mehr aus dem Bau entlassen wurde, stand er endgültig als alleiniger Versorger der Familie da. Als der Mann im Haus. Als derjenige, der ein wachsames Auge auf die anderen hatte, für ihr Wohlergehen, aber auch für Zucht und Ordnung im Haus sorgte. Seine Mutter – schon lange an einem Nierenleiden erkrankt – war nicht in der Lage, arbeiten zu gehen. Sein Bruder war zu jung, seine Schwester sollte nichts mit einer solchen Verantwortung zu tun haben. Ein strikt patriarchisches Bild, das keiner der Familie anzweifelte und das Tahnee über Jahre hinweg prägen sollte.
Mit dreizehn Jahren verbrachte er also seinen Alltag damit, diverse Botengänge im Namen der Gang zu erledigen. Da sein Vater sich inzwischen einen Namen innerhalb der Gang gemacht hatte, wurde der Junge wie selbstverständlich unter ihre Fittiche genommen. Es waren jene Männer, die fortan seine Vorbilder wurden, die letzten Endes wohl den meisten Einfluss darauf gehabt hatte, dass Tahnee zu dem Mann geworden war, der er heute war. Skrupellos. Manipulativ. Machtversessen. Drei Eigenschaften, die er dem Jungen eingetrichtert hatte, als seien sie erstrebenswerte Tugenden. Ebenso wie den Glauben daran, dass auch er eines Tages einen hervorragendes Gangmitglied mit hohem Rang abgeben würde.
Mit sechzehn Jahren landete Tahnee das erste Mal wegen eines bewaffneten Raubüberfalls im Knast. Vier Jahre später kam er auf Bewährung wieder raus, nur um darin bestätigt zu werden, dass auch das eine Lektion war, die ihn jedoch nicht von seinem Weg abbringen sollte. Das tat sie auch nicht. Je älter, größer und vor allem kräftiger Tahnee wurde, desto mehr behauptete er sich innerhalb der Gang durch seinen Hang zu Gewalt, seiner Skrupellosigkeit und vor allem seiner blinden Höhrigkeit den Anführern gegenüber. Sein Ruf unter den Surenos war schon in seinen frühen Zwanzigern praktisch makellos, bis er mit Zweiundzwanzig Jahren für seine Hörigkeit bezahlte. Was ein simpler Aufräumjob werden sollte, nachdem der Anführer eigenhändig einen unliebsamen Kontrahenten beiseite geschafft hatte, endete in einem Prozess wegen Totschlags, dem Tahnee angeklagt wurde. Er konnte sich lange nicht erklären, wie es dazu kam, dass die Polizei wie aus dem Nichts am Abladeort der Leiche auftauchte und er sollte erst nach seinem Gefängnisaufenthalt erfahren, dass die Irische Mafia ihre Finger im Spiel gehabt hatten. Eigentlich mit dem Ziel, die Spitze der Surenos aus dem Weg zu räumen.
Als Tahnee nach nur acht Jahren wegen einer Neuaufnahme des Prozesses freigelassen wurde, war es kurz darauf die Leiche eines Iren, die entsorgt werden musste. Wer ihn ermordete, wurde nie zweifelsfrei festgestellt, dafür aber seine eigene Schuldhaftigkeit in dem Fall, der Tahnee zur Last gelegt worden war. Dieser – nun in seinen frühen Dreißiger – wurde nie mehr genannt, wenn es jemals zur Anzweiflung der Loyalität und Verbundenheit zur Gang jedes Einzelnen kam und sein Ruf innerhalb der Gang festigte sich endgültig. Auch war es beinahe schon als legendär zu bezeichnen, zu was er fähig war und was er bereit war zu tun. Etwas, das vor allem durch ein spezifisches Ereignis geprägt wurde.
Schon vor seiner Verhaftung, drangen ihm immer wieder Gerüchte über ein Verhältnis seiner Schwester zu einem Lemming im Reihen der Iren an seine Ohren. Ein vollkommenes Tabu das - auch wenn sie kein Mitglied der Gang war - aufgrund ihrer engen, familiären Bindung zur selbigen unentschuldbar war. Mit dem Willen sie zu schützen, erstickte Tahnee jedoch jedes Gerücht im Keim und bläute ihr ein, sich von den Iren fernzuhalten, bis er im Knast landete. Als er acht Jahre später zurückkehrte, war sie verheiratet. Hatte sogar ein Kind. Mit eben jenem Bastard, von dem er sie hatte fernhalten wollen.
Es werden sich viele Geschichten darüber erzählt, was danach geschah. Die bekannteste, dass Tahnee ausgezogen sei, um seine Schwester und ihren Mann zu töten, letzterer jedoch überlebte. Das war allerdings nur die halbe Wahrheit. Ja, Tahnee war an diesem Tag - als seine Schwester starb - losgezogen, um ihren Göttergatten ins Grab und sie und ihre Kleine zurück in den Schoß ihrer wahren Familie zu holen. Doch in dem entstehenden Handgemenge zwischen den beiden Kontrahenten, war allein sie es, die ihr Leben ließ. Ob Tahnee es bereute?
Er sprach nie wieder ein Wort über seine Schwester, erlaubte nicht einmal ihre Erwähnung in seiner Gegenwart. Viele Jahre später war sie nur noch ein Geist, der sich durch immer wieder aufkommende Tuscheleien erhob und sein Unwesen innerhalb der Gang trieb. Eine weitere Geschichte, die entweder belegte oder entkräftete, was für ein Mann Tahnee Kalani tatsächlich war.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ X ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#philwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Partner

• Alter deiner PB •
25 y.o.

• Was du uns noch so zu sagen hast... •



Philipp Montgomery sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 21.02.2020 17:29 | nach oben springen

#35

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 17:34
von Philipp Montgomery | 1.969 Beiträge

HELLO AND WELCOME.

Schön, dass du pünktlich zum Beginn des Wochenendes den Weg zu uns gefunden hast. Ich würde sagen, darauf macht dir Roxanne gleich einen Begrüßungs- und einen Feierabenddrink, sobald du auf die andere Seite kommst. Quasi zwei zum Preis von einem.
Bevor die Reise losgeht, werfe ich noch einen kurzen Blick auf deine Angaben... aber da auch unser Surenoking @Richie Reynolds sein GO gegeben hat, kann ich mich seinem Urteil eigentlich nur anschließen. Da ich auch beim Namen, Avatar und dem Regelpasswort nicht motzen kann, bleibt mir nur zu sagen: ab auf die andere Seite mit dir!
Wir freuen uns auf dich und die Surenos über Verstärkung.

LG Phil



nach oben springen

#36

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 17:41
von Danielle Reagan Mercer | 3.729 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
 
[center][img]https://imgur.com/pje5mmv.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]

• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt]Welches Gesicht verwendest du?[/style]

• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]

[line][/style][/center]

[center][img]https://imgur.com/xeyFkEI.png[/img][/center]

[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]

• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#37

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 19:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Luana Velice • 27 • Webdesignerin in einer großen Agentur | Arbeitet nebenbei als Dildofee • Bewohner
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?

• Gewünschter Avatar •
Perrie Edwards

• Storyline •
Ihre Geschichte beginnt kitschig, schon fast lächerlich klischeehaft. Ihr Vater und ihre Mutter trafen sich das erste Mal beim Einkaufen, tauschten Blicke nachdem sie nach dem selben Brot griffen. Sogleich war es um die Beiden geschehen. Beide waren sehr jung und unerfahren, tatsächlich könnte man meinen es wäre Liebe auf den ersten Blick gewesen. Doch heute zutage bringt man kaum mehr Zeit auf, für derartige Kindermärchen. Das Pärchen traf sich einige Male heimlich, gegen den Willen der eigenen Eltern und heirateten schnell. Das Herz war meist eben Größer als der Verstand. Als junger Kadett beim Militär verdiente er kaum und auch Evangeline, die französische Wurzeln hatte, arbeitete nicht. Ohne auf Unterstützung der Familie zu hoffen, kämpften sie eine Weile um ihrem Leben eine Struktur zu geben. In New York fanden sie ein Kleines aber durchaus komfortables Zuhause. Ein Dach über Kopf und genug zu Essen waren die Hauptsache und obwohl Kinder vorerst garnicht in Planung waren, erblickte bald darauf ein kleines Mädchen das Licht der Welt. Auch wenn es kein gewolltes Kind gewesen war, brachte die junge Frau all die Liebe für ihr Töchterchen auf, wie es eine Mutter nur tun konnte. Als eigenes Fleisch und Blut war die Brünette das höchste Geschenk was man ihr machen konnte und liebevoll rief sie sie bei dem Namen Luana. Eine Kämpferin sollte sie werden, es einmal weit bringen. Nicht um ihr eine Bürde aufzuerlegen, nur um ihren eigenen Lebensstandart zu heben, den Evangeline ihr selbst vorerst nicht geben konnte. Im Gegensatz dazu verhielt sich der Vater vorerst seltsam, konnte sich nicht so recht mit der Vorstellung anfreunden, nun ein weiteres Familienmitglied mit zu füttern. Als Nichtsnutz versuchte er jeden Tag seine Frau und sich selbst durch zu bringen, ohne auf Alkohol verzichten zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt zweifelte er das erste Mal daran, weiterhin der ehrenvolle Vater zu sein und sich um seine Familie zu kümmern. Immerhin war es ein minimaler Gedanke, wurde bald schon verdrängt. Luana die liebevoll 'Bebé' gerufen wird, entwickelte sich zu einem aufgeweckten, neugierigen Mädchen das schon früh alles tat um seiner Mutter zur Hand zu gehen und ihr kein Klotz am Bein zu sein. Ihren Erzeuger traf sie nur selten an, der verbrachte die meiste Zeit damit seiner Verpflichtung beim Militär nachzugehen. Auch wenn die Brünette im Nachhinein erkannte, dass diese nur aus Dummschwätzen und Trinken bestanden, schienen sie doch wichtiger zu sein. Mit fünf Jahren begann sie bereits im Haushalt, beim Kochen und der Wäsche zu helfen. Das aufgeweckte Mädchen verstand sich mit allen gut, inklusive den Nachbarskindern, denn sie entwickelte ein Naturtalent dafür Freundschaften zu schließen. 

Ein paar Jahre später war der Ehemann längst nicht mehr treu, betrog sie schon regelmäßig. Immer wieder tischte er der Frau Lügen auf, erzählte waghalsige Geschichten, nahm irgendwann sogar Geld, welches ihm nicht gehörte. Evangeline war nicht dumm, letztlich war es nur die Liebe und Führsorge ihrer Tochter gegenüber, die sie noch einige Zeit aushalten lies, bis sie schließlich den Schlussstrich zog. Sie trennte sich von diesem untreuen Schweinehund und schickte ihn, für eine Frau doch sehr unüblich, zum Teufel. Allein gelassen, lernte die damals noch recht junge Evangeline schon bald den erfolgreichen Architekten Thomas Blakely kennen und verliebte sich in ihn.

Luana wuchs nun also mit einer guten Vaterfigur auf, die ihr jedoch nie recht symphatisch wurde. Thomas hatte in die baldige Ehe ebenso einen Sohn gebracht und ihre Mutter schien nun nur noch Augen für den kleinen Louis zu haben, der alle in seinen Bann zog. Nur die Brünette fühlte sich eher nach außen gedrängt. Obwohl ihre Mutter nie beabsichtigte ihre Tochter zu vernachlässigen, tat sie es und dies nimmt Luana Evangeline bis heute noch übel. Jedenfalls lebte es sich so hin, das Mädchen kam in die Schule und schloss rasch Freundschaften mit sämtlichen Klassenkameraden, die ihr eine Willkommene Abwechslung brachten. Ihre Leistungen schienen allerdings nichts zu sein. Kein wunder, wenn das Aufgeweckte Kind lieber ihre Freundinnen voll quasselte. 

In dem Jahr, in dem Luana in die Oberstufe kam, heiratete ihre Mutter Thomas und nahm somit seinen Namen an Blakley. Obwohl oft genug versucht wurde, das Mädchen zu überreden den Namen ebenfalls anzunehmen, weigerte sie sich. Luana wollte einfach nicht zu ihnen gehören. Sie hieß Velice und das schon immer, sie würde ihn nur wegen der Ehelichung ihrer Mutter nicht aufgeben. Schon bald verschlechterte sich das Verhältnis zwischen Evangeline und ihre Tochter, die Beziehung zwischen Luana und Thomas oder Louis hatte ohnehin nicht funktioniert. Luana merkte schnell, dass sie sich zwischen ihren Freunden wohler fühlte und so distanzierte sie sich immer mehr von ihrer Familie, die sie nie wirklich als eine sah. Sie lebt zwar noch im gemeinsamen Haus der Patchwork Familie, jedoch flüchtet sie so oft sie nur kann. Sie würde niemals sagen, dass die Situation in ihrem Heim sie bedrückt, dennoch gibt es Momente, in denen man deutlich erkennen kann, dass sie das Ganze belastet.

Nachdem sie ihr Marketing Studium beendet hatte, zog sie von New York nach Miama, um ihrer Familie aus dem Weg zu gehen. Sie bekam eine Stelle in einer Miami Marketing Agentur, merkte jedoch schnell, dass ihr der Lohn dort nicht reichte, um ein entspanntes Leben führen zu können, weshalb sie sich ziemlich schnell einen Plan B zurecht legte. Durch ihre neue Nachbarin kam sie dann zu einem etwas unkonventionellen Job, welcher ihr jedoch genau das Honorar geben sollte, was sie brauchte, um sich über Wasser halten zu können.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ xxx]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#openyoureyes (vielen Dank auch, jetzt habe ich Hunger...) Regeln ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Durch eine Freundin

• Alter deiner PB •
19

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich hoffe sehr, dass ich hier ein Zuhause auf Dauer finden kann, da ich euer Forum echt super hübsch finde und auch alles weitere, was ich in letzter Zeit "gestalked" habe, echt toll finde ^^



Julio Sanchez Garcia sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 21.02.2020 19:53 | nach oben springen

#38

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 19:52
von Julio Sanchez Garcia | 3.549 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend, Luana.
Schön, dass du deinen Weg zu uns gefunden hast - und ich bin mir sicher, du findest hier ein schönes Zuhause.

Da das Essen meiner lieben @Elea Mercer bereits auf mich wartet, mache ich es an dieser Stelle kurz - deine Angaben stimmen soweit alle, dein Avatar ist noch zu haben und das Regelpasswort war ebenfalls korrekt.
Demnach darfst du dich auf die andere Seite begeben. @Philipp Montgomery trägt auch sicherlich deine Koffer.

Greetz,
- Julio.



nach oben springen

#39

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 21.02.2020 20:02
von Julio Sanchez Garcia | 3.549 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
 
[center][img]https://imgur.com/pje5mmv.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]

• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt]Welches Gesicht verwendest du?[/style]

• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]

[line][/style][/center]

[center][img]https://imgur.com/xeyFkEI.png[/img][/center]

[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]

• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#40

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 22.02.2020 18:42
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Jace Gilbert • 33 Jahre alt • Assistenzarzt • Bewohner
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?

• Gewünschter Avatar •
Chris Wood

     


• Storyline •

In eine Familie hineingeboren zu werden, die nur so vor Scheinheiligkeit protze war alles andere als einfach. Nichts, aber auch gar nichts war wichtiger als den äußeren Schein zu wahren. Darauf wurden die Gilbert – Kinder schon seit frühen Kindertagen getrimmt. Etikette, gute Manieren, außergewöhnliche Hobbies und ein gepflegtes Äußeres zählten zum Mittelpunkt des familiären Beisammenseins. Jace Gilbert nahm sich schon in jungen Jahren seinen Vater stets als Vorbild. Der Schönheitschirurg war für den jungen Jace immer eine Art „Gottheit“, die immer zufriedenzustellen war. Er tat alles, um seinem Vater zu gefallen.
In der Teenagerzeit gehörte Jace zu den hart arbeitenden. So etwas wie Freizeit, Partys oder Freunde hatte er nicht. Es drehte sich komplett alles darum einen guten Abschluss zu schaffen, da war keine Zeit für Spaß. Neben unzähligen Zusatzaufgaben beschäftigte sich der Gilbert mit dem Schachclub, den Mathe Genie’s und wenn dann noch Zeit übrig blieb spielte er im Freizeitclub Tennis. Alles in allem war Jace ein richtiger Überflieger. Gute Noten, außergewöhnliche Hobbies; seine berufliche Laufbahn schien gesichert und das mit gerade einmal 17 Jahren. Die Beziehung zu seinen Geschwistern war nie die Beste, da der stetige Druck sie mehr auseinander zerrte wie zusammen.

Nach dem High – School Abschluss hielt es ihn in Miami. Schon in Kindheitstagen war für den Gilbert – Zwilling klar, dass er in die Fußstapfen seines Vaters treten würde. Er trat sein Medizinstudium an, auch hier glänzte er mit guten Noten, bekam Auszeichnungen und galt damals als „Everybodys Darling“. Irgendwann ließ er sich vom Studentenleben mitreißen und besuchte seine erste Studentenparty. Auf dieser lernte er XXX kennen, die zu einer Clique gehörte. Schnell wurde auch Jace Teil dieser Clique und erfuhr wohl das erste Mal in seinem Leben was es bedeutet außerhalb seines engsten Kreises jemanden zu haben auf den man sich verlassen konnte. Die Clique wuchs immer mehr zusammen. Es war keine Liebe auf den ersten Blick, aber irgendwann entwickelte sich auf der anfänglichen Freundschaft eine Beziehung.
{In der Zwischenzeit} ging seine Familie den Bach runter. Sein Vater verließ die Familie und brannte mit einer deutlich jüngeren Frau durch. Erst als der Gilbert zur nächsten Pflichtveranstaltung der Familie eingeladen wurde, erfuhr er davon. Auch wenn er es nie öffentlich zugab, brach zu diesem Zeitpunkt eine Welt für ihn zusammen. Die Stabilität, die er in seinem Leben geglaubt hatte zu haben war mit einem Mal zerbrochen. Seine Mutter drehte nun völlig durch. Was würden die Leute denken,… wie oft Jace diesen Satz nur hören musste. Die sonst schon so unterkühlte Beziehung zu seiner Mutter, besserte sich auch in dieser Zeit nicht. Seine Mutter hatte ein sehr einnehmendes Wesen, doch dies schien sich in dieser Zeit noch zu verzehnfachen. Was hinter den Kulissen vor sich ging bekam Jace nicht mit; dazu war er viel zu beschäftigt damit seinem perfekten Bild von einem Leben nachzujagen.
Das Studium zog er die letzten paar Monate noch durch und verschwand dann für drei Monate. Er bummelte durch die Welt, bereiste außergewöhnliche Orte, lernte neue Menschen kennen. Seine noch frische Beziehung hatte zu dieser Zeit sehr gelitten. Als Jace zurückkam, versuchte er dort anzuknüpfen wo er gegangen war, doch das war natürlich nicht so einfach wie er dachte. XXX hielt ihn zunächst auf Distanz, doch irgendwann fanden die beiden wieder zueinander. Nach einem Jahr Beziehung zogen die in eine gemeinsame Wohnung; die Beziehung gab ihm die nötige Stabilität zurück. Irgendwann fasste er den Entschluss ihr einen Heiratsantrag zu machen. Im gemeinsamen Urlaub führte er seinen Plan in die Tat um und sie sagte „Ja“.
Mittlerweile hatte Jace seinen Job im Krankenhaus angetreten und schuftete als Assistenzarzt Tag und Nacht. Das seine Beziehung eigentlich darunter litt, wurde ihm erst klar als er nach der Nachtschicht nach Hause kam. XXX Sachen waren weg, samt dem Ring, der auf dem Küchentisch lag. Keine Notiz, keine Nachricht.
Natürlich versuchte er alles um sie ausfindig zu machen, sie zurückzugewinnen, aber sie wollte einfach nicht gefunden werden. Irgendwann schloss er mit dem Thema ab. Seither fällt es dem Junggesellen schwer sich auf Menschen einzulassen. Insbesondere auf Frauen.

[to be continued…..]




• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ ] Josie & Jared erwarten mich schon [X]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [X]






• Regelpasswort •
#Blondinchenwarhier

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
good old times.

• Alter deiner PB •
25 y/o

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich freu' mich!



Josefine Gilbert liebt es!
Josefine Gilbert will es abknutschen!
Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 22.02.2020 18:45 | nach oben springen

#41

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 22.02.2020 18:53
von Danielle Reagan Mercer | 3.729 Beiträge

Heeeeelloooo from the other side.

Bitte entschuldige, aber der Ohrwurm lässt mich schon den ganzen Tag nicht los. Falls es dir nun auch so geht - es tut mir so, so leid. Jedenfalls, kommen wir nun aber zu deiner Bewerbung! Josi und Jared erwarten dich schon sehnsüchtig, weswegen ich sie nicht noch länger warten lassen möchte. Ich hoffe, du hast deine sieben Sachen schon gepackt? Für dich geht es nämlich nach Miami!


Liebste Grüße,
- Ellie



nach oben springen

#42

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 22.02.2020 18:59
von Danielle Reagan Mercer | 3.729 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
 
[center][img]https://imgur.com/pje5mmv.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]

• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt]Welches Gesicht verwendest du?[/style]

• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]

[line][/style][/center]

[center][img]https://imgur.com/xeyFkEI.png[/img][/center]

[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]

• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#43

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 22.02.2020 22:21
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Kieran Wyne • 25 • Straßenmusiker • Bewohner
• Gewünschter Avatar •
Zayn Malik

• Storyline •
Kieran wurde in New York groß, wo er und seine Familie in schlechten Verhältnissen lebten. Seine Familie wurde früh von dem Vater verlassen, so dass seine Mutter mit 5 Kindern allein dastand. So gut es ging versuchte Kieran seiner Mutter unter die Arme zu greifen und tat alles für seine Familie.
Da er das älteste männliche Mitglied war, übernahm er einen großen Teil was die Erziehung seiner Geschwister anging. Nach einigen Jahren entschied er sich mit YouTube anzufangen, um neben dem Stress mit der Familie & der Schule wenigstens etwas haben zu können was ihm Spaß macht. Dabei handelte es sich Musik & die Kunst.
Das er damit relativ guten Erfolg haben würde, hätte er nicht erwartet. Doch so geschah es, dass er unter Vertrag genommen und immer bekannter wurde. Das gute daran: er konnte für seine Familie sorgen. Der schlechte Teil war das er durch all das auf die falsche Bahn geriet. Seiner Familie ein besseres Leben zu bieten reizte ihn so sehr, dass er immer mehr wollte. Aus diesem Grund geriet er durch seine “Freunde“ an gewisse Drogen, die er nahm und auch anfing selbst zu verticken. Mit der Zeit folgten immer weitere Sachen die, die ganze Gruppe immer mehr ins Illegale Geschäft beförderte. Nach den Drogen folgten die Waffen, eine Sache die Kieran sich unter dem Drogeneinfluss noch gefallen ließ. Als die Sache aber in Richtung Überfälle und weiteren Straftaten ging, weigerte er sich. Das ganze ging aus seiner Sicht zu weit, selbst wenn er das neue Leben bis dorthin ziemlich genossen hatte. Doch weigern war etwas das der Anführer der Gruppe nicht hören wollte. So begann er Kieran seine Familie und Freundin zu bedrohen, die zu dem Zeitpunkt beide keine Ahnung von seinem neuen Hobby hatten. Mit der Befürchtung das Kieran die Gruppe auffliegen lassen oder sie verpfeifen würde, konnte er nicht zulassen das dieser verschwand. Allerdings bot er ihm an sein Austreten erkaufen zu können, indem er sich dem Abenteuer anschloss und etwas von seinem Geld mit einfließen lassen würde. Genau das tat er dann auch, um seine Familie in Sicherheit zu wissen. Doch ritt er sich immer mehr in die Scheiße, so dass er sich bei der Gruppe verschuldete. Nach einer weiteren Drohung, die Kieran klar werden ließ wie schnell sie seiner Freundin schaden konnten, traf er eine kurzfristige Entscheidung. In weniger als einer halben Stunde hatte er seine Sachen gepackt, etwas Geld zusammengetan -welches er noch von seiner Mutter hatte stehlen müssen- und war nach einem Gespräch mit seiner Freundin aus der Stadt geflüchtet.
Nun versucht er sich ein neues Leben -unter falschem Namen- in Miami aufzubauen.
Doch ist das mit wenig Geld nicht einfach zu machen, weshalb er zur Zeit in einem Motel unterkommt und als Straßenmusiker/Künstler versucht sein Geld zu verdienen.

• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [x]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#openyoureyes

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
FB

• Alter deiner PB •
26 y.o.




Julio Sanchez Garcia sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 22.02.2020 23:04 | nach oben springen

#44

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 22.02.2020 23:02
von Julio Sanchez Garcia | 3.549 Beiträge

Guten Abend, lieber Gast.
Es freut uns sehr, dasa du deinen Weg zu uns gefunden hast!

Ich mache es an dieser Stelle einfach mal kurz - deine Angaben stimmen soweit alle, das Regelpasswort war ebenfalls korrekt und an deiner Storyline habe ich auch nichts auszusetzen.
Dementsprechend - schwing dich auf die andere Seite! Deine Koffer musst du allerdings selbst tragen.

Greetz,
- Julio.



nach oben springen

#45

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 23.02.2020 12:48
von Julio Sanchez Garcia | 3.549 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
 
[center][img]https://imgur.com/pje5mmv.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]

• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt]Welches Gesicht verwendest du?[/style]

• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]

[line][/style][/center]

[center][img]https://imgur.com/xeyFkEI.png[/img][/center]

[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]

• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Daisy Saxon
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 149 Gäste und 114 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1723 Themen und 100522 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 0