X

#106

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 08.06.2020 18:36
von Sora Sweeney | 912 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
 
[center][img]https://imgur.com/zo1jv13.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 

• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/2S8se1K.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort {bestehend aus insgesamt drei Wörtern} versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 





zuletzt bearbeitet 09.06.2020 11:49 | nach oben springen

#107

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.06.2020 13:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Malachy Fionn Sweeney • 33 Jahre alt • Physiotherapeut (auch für Member des Fight Clubs der Mafia) • Mafia

• Gewünschter Avatar •
Charlie Hunnam - (Benjamin Kühnemund war reserviert gewesen bis ich mich so derb spontan für Charlie entschlossen hab, ich hoff das dass kein Problem is )

• Storyline •
Irland. Wer an den gleichnamigen Inselstaat denkt, den überkommt automatisch ein märchenhaftes Gefühl. Immergrüne Weiden, ein Topf voll Gold am Ende eines Regenbogens. Fiese rothaarige Kobolde, deren Atem penetrant nach Bier müffelt. Keltische Kreuze, Bräuche und sagenumwobene Legenden über Helden und andere Wesen. Demgegenüber weiß jeder, dass ein üppig blühendes Blumenbeet mit der Scheiße des Nachbarn gedüngt wird. Und sich unter jeden Rosengewächs Schädlinge verstecken. Zwei dubliner Familienstämme - Sweeney & Sheeran, irsche Gegenstücke zu den Veroneser Mantague und Capulet - zogen Erlös aus ihrer seit Jahrhunderten bestehenden Freundschaft, indem sie die Macht und Herrschaft systematisch an sich rissen. Das zwielichtige, inländische Gefilde sehnte sich nach spannenden Kriminalgeschichten, Spekulationen über gesetzeswidrige Organisationen ohne Skrupel: die Mafia. Gehasst, verdammt, vergöttert - ihr Ruf war empörend, zurecht berüchtigt. In den frühen Fünfzigern unterspülte die blutsungebundene Sippe den Süden von Amerika, um nach ihrer Art von Sternen zu greifen. Signifikanz, interkontinentale Tragweite des mafiösen Netzwerks - die Prestige der Namensträger Sweeney - wuchs in den darauffolgenden Jahren; verbreitete sich wie Nekrose in umliegende Regionen. Miami empfing die Kriminellen voruteilsfrei, sodass Sweeney sich gemeinsam mit seiner Frau um die interne Familienplanung kümmern konnte. Malachy Fionn bereicherte die stolzen Iren als Zweitgeborener Sohn und folgte widerstandslos den für ihn vorgetrampelten Pfad. Auf Außenstehende musste der schweigsame Gesell bereits mit Kindesalter nicht geheuer wirken. In seinen aquablauen Augen loderte Feuer, eine schon fast einschüchternde Entschlossenheit; Gefahr. Seine einzige Lebensaufgabe bestand darin, den Kopf der Mafia mit allen Mitteln zu schützen. Neidisch auf seinen älteren Bruder war er nie. Stattdessen fühlte er sich in seiner Rolle aus Macht der Gewohnheit wohl, Malachy nahm sie ernst. Todernst. Er kannte nunmal keine anderen Wege außer die verquere Rationalität zu Brendans roher Impulsivität darzustellen. Manchmal wurde er innerhalb des Netzwerks als Robin Hood bezeichnet. Einer der an alten Damen über die Straße half oder in hitzigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrte. Doch gleichzeitig war Malachy die überzeichnete Karikatur eines prototypischen Gangsters. Er mischte bei illegalen Wetten und im Kreditgeschäft mit. Er schütze seine und die Geschäfte der Mafia um jeden Preis. Und seinen Bruder. Damit war er wie geschaffen für eine Karriere als ranghoher Mafiosi.

• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [×]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [×] Nein [ ]
(Sweeney Brother)
... ein alter Probepost wird gewünscht [×]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
Roxy hat es

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Partnerforum

• Alter deiner PB •
25 Jahre alt

• Was du uns noch so zu sagen hast... •



Roxanne Morello-Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 09.06.2020 13:57 | nach oben springen

#108

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.06.2020 13:57
von Roxanne Morello-Sweeney | 2.198 Beiträge

HEEEEEEELLLOOOOOOO


Einen sehr gegensätzlichen aber doch interessanten Charakter hast du da mitgebracht. Ich muss ehrlich zugeben das ich deine Story 3 Mal gelesen habe, weil sie mich so gefesselt hat. Deswegen möchte ich dich auch gar nicht länger aufhalten. Dein Name ist noch zu haben, ebenso wie der Avatar. Das Regelpasswort war ebenfalls korrekt, fehlt also nur noch die Meinung von Brendan und dein PP den du HIER abgeben darfst.

- Roxy.



.. SHE PINS YOU TO HOTEL DOORS — NOT A GODDESS ANYMORE. BUT SHE STILL LOOKS LIKE RELIGION IN HIGH HEELS. SHE KISSES YOU GODLESS. WHISPERS, WE DRESS LIKE PRINCESSES TO GO OUT & KILL KINGS.


zuletzt bearbeitet 09.06.2020 13:57 | nach oben springen

#109

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.06.2020 16:05
von Roxanne Morello-Sweeney | 2.198 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
 
[center][img]https://imgur.com/zo1jv13.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 

• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/2S8se1K.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort {bestehend aus insgesamt drei Wörtern} versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



.. SHE PINS YOU TO HOTEL DOORS — NOT A GODDESS ANYMORE. BUT SHE STILL LOOKS LIKE RELIGION IN HIGH HEELS. SHE KISSES YOU GODLESS. WHISPERS, WE DRESS LIKE PRINCESSES TO GO OUT & KILL KINGS.

nach oben springen

#110

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.06.2020 20:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Clyde Hawkin • 38 Jahre • Dozent in History of Arts, ehemaliges NAVY Mitglied • Oberschicht

• Gewünschter Avatar •
Chris Evans


• Storyline •

Seit einigen Jahren verweilt Clyde Hawkin bereits auf der Erde und damit hatte er viel Zeit sein Leben zu ruinieren, oder es sich ruinieren zulassen, wie es womöglich besser passt. Geboren als Ältester neben zwei jüngeren Schwestern in Orlando, wurde ihm die Rolle des „führsorglichen großen Bruders“ quasi schon förmlich in die Wiege mitgelegt, welche der heute 38-Jährige jedoch schon als junger Bub dankend abzulehnen wusste. Während seine Eltern viel daran setzten ihren Nachkömmlingen nahezu alles zu ermöglichen und dabei zwar aus bodenständiger Mittelschicht stammten, doch trotz dessen beispielsweise auf den gemeinsamen Urlaub verzichteten, bloß um ihr ältestes Kind auf eine sinnlose Sauftour beim Springbreak schicken zu dürfen, war Clyde wahrlich Satansbraten der immer wusste, eine gute Stimmung zu ruinieren. Woran das lag? Nun, eine jede Spielkarte hat zwei Seiten und je nachdem wie man sie auslegt, könnte man diesen Mann auch mehr oder weniger als Kollateralschaden eines ziemlich verkorksten Bildungssystems bezeichnen. Oder war es doch der Laissez-faire Erziehungsstil der Hawkins? Nun, wie auch immer man es betiteln mag, es war eine Zeit, die aus Clyde den Kerl schaffen sollte, welche er heute ist. Anständig, sich einbringend, mitfühlend und tiefgründig. Wo das alles angefangen hat? Die Wurzeln schlugen an Festigkeit wohl erstens zu frühester Schulzeit an. Clyde interessierte sich sichtlich für andere Dinge als solche, welche die breite Masse anzog. Er las gern, verbrachte eine Menge Zeit auch in der Öffentlichkeit mit seinen Eltern und wurde von den Lehrern für die guten Leistungen in so ziemlich jedem Fach bis in den Himmel gepriesen. Sein eigentlich wunderbares Fundament begann allerdings zu bröckeln, als es an der weiterführenden High School dann zu den ersten psychischen Belastungen kam. Klischeehaftes Mobbing sollte zu diesem Zeitpunkt eine einprägsame Anteilnahme seiner jüngsten Pubertät haben. Ja, Kinder können neben ihrer süß dümmlichen Fratze auch ganz schön grausam sein. Dabei war es nicht nur Clydes Sonderbarkeit, sondern auch die ernüchternde Tatsache, dass er zu seiner Jugend wohl nicht zu den „Schönen“ galt. Hatte Schönheit denn eine feste Definition? Natürlich nicht, hatte der Junge schlichtweg besseres zu tun, als sich um die neusten Klamotten oder den freshesten Haarschnitt zu kümmern – bis die alt bekannte Pubertät einsetzte. Zur selben Zeit, als Clydes Beliebtheitsgrad rapide in die Höhe wie sein plötzlicheres Wachstum schoss, kamen seine beiden Zwillingsschwestern Judie und Marilyn auf die Welt. Ein weiterer Grund für ihren älteren Bruder, der mittlerweile zarte aber rebellische 18 Jahre alt war, sich nachts immer öfter aus dem Haus zu schleichen und seine Pflichten innerhalb der Familie zu umgehen. Je mehr er in den dunkelsten Ecken Floridas unterwegs war, desto mehr Leute lernte er kennen. Gute und Schlechte. So auch ein besagtes Fräulein namens Alexandra. Alex verkörperte das, was man unter einer wahren Diva verstand. Alles, was man unter einer schlecht besetzten Rolle einer Teenagerkomödie verstand. Diese Art von Mädchen, welche in einem Horrorfilm als erste stirbt, da sie sich auf einem Wochenendtrip mitten in der Nacht aus der Hütte schleicht, weil sie ihren Schminkkoffer daheim vergessen hat. Gut, sie hatte vielleicht noch etwas mehr Köpfchen und eine gewisse Tiefe, die sich aus Geheimnissen und einer unantastbaren Aura in Clydes Kopf verketten sollte. Damals keines Seitenblickes gewürdigt, schien sich Alexandra plötzlich sehr für den damaligen Außenseiter zu interessieren. Sie ließ ihre ehemaligen Personen des Interesses fallen, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Wie es kommen musste, wurde Clyde im weiteren Verlauf gänzlich aus riesigen Kreisen verschiedenster Leute verschluckt. Er fiel immer mehr daheim aus und wenn er sich mal im Hause Hawkins blicken ließ, dann nur, um sich frische Anziehsachen zu besorgen und die dreckigen Klamotten seiner Mutter in den Wäschekorb zu werfen. Er wurde durch und durch gewissensloser, doch gleichzeitig trotzte er seinen damaligen Lastern und wurde zu einem durchaus attraktiven und athletischen jungen Mann. Dass sich zwischen ihm und Alex langsam mehr anbahnte, war absehbar, tatsächlich hielt diese Liaison länger, als man zunächst vielleicht gedacht hätte – länger, als dass Clyde sich auf ein absurd plötzliches Ende hätte wappnen, geschweige denn ein solches erahnen können. Ja wahrlich war er in ihrer Gegenwart erträglicher, doch die ehemalige Primadonna schien sich gänzlich von ihrem ehemaligen Leben als einer der polarisierenden Personen in ganz Orlando trennen zu wollen. Er durfte somit keinen Part mehr in ihrer Geschichte übernehmen und ihr urplötzlicher Gedankenwechsel sorgte dafür, dass sie an einem Morgen spurlos verschwand. Clyde hatte somit keine Bezugsperson mehr. Bei seiner Familie hatte er sich zu diesem Zeitpunkt über Monate nicht mehr gemeldet und sich nun bemerkbar zu machen, erschien ihm als nicht richtig. Er brauchte einen Sinn im Leben und meinte mit einem Beginn bei der United States Navy, etwas Gutes für sich selbst tun zu können. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der Dunkelblonde diese paar Jahre innerhalb der Streitkraft als Soldat sehr genoss. Zwar wurde er nie zu einem sensationellen Einsatz mit jeder Menge Explosionen und Gräueltaten eingesetzt, doch es bewirkte zu mindestens so viel, dass der Mann zum ersten Mal in seinem Leben einen Einklang mit seiner Persönlichkeit wiederfand. Jede Menge Sanftheit aus seiner Vergangenheit, den notwendigen Richtungswechsel an Pepp und Persönlichkeit, als das Leben ihm die unschönen Seiten zeigte und dann die neutrale Balance während seiner Zeit als US-Marine. Clyde Hawkin war ab dato um die 30 Jahre alt, als er seinen Bachelor of Art History begann und dann mit 36 Jahren abschloss. Zudem unterrichtet er als Dozent ein paar Nebenfächer und klärt zu entspannten Stunden viel über seine Zeit als Soldat auf. An der Universität hat er sich einen guten Ruf verschafft, besonders was die weibliche Belegschaft angeht, ist er sehr beliebt und gehört wohl zu den klasschen Lieblingslehrern. Witzig, wie sich die Dinge im Leben drehen, nicht? Damals der Hänselknecht und heute ein anschauliches Vorbild. Dies erinnert ihn tagtäglich an eine Zeit, welche er mittlerweile sehr gerne wieder rückgängig machen würde. Nicht wie damals, ist er heute ein ruhiger Empath, der seine zu unterrichtenden Studenten als Schützlinge betrachtet und seine Erfahrungen mit ihnen teilen möchte. Um seinen Job ausgiebig nachgehen zu können, wohnt er heute inmitten von Miami und schweift nach Feierabend oft in Gedanken zu seiner Familie, zu welcher er immer noch nicht den Mut gefunden hat, zurückzukehren. Jeder Schritt ist klein, doch dass Leben ist wie eine Pralinenschachtel: Man weiß nie, was einen erwartet.




• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]







• Regelpasswort •
#dermexikanerwarhier

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Xobor Listen

• Alter deiner PB •
22

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Habe mich spontan für eine andere Namenskonstellation entschieden, da der vorherige lediglich zur Lückenfüllung galt



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 10.06.2020 20:39 | nach oben springen

#111

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.06.2020 20:38
von Benicio Oliveira-Ramirez | 1.295 Beiträge

Guten Abend, Neuling.

Schön, dass du es in die Bewerbung geschafft hast! Ich fasse mich kurz, damit du nicht weiter vor der Tür herumlungern musst ! Außerdem bist du ja nicht hier um dir mein endloses Gequatsche reinzuziehen! Also, kommen wir zum Wesentlichen: dein gewünschter Name ist noch frei, der Avatar dein und auch an der Story sowie unserem Regelpasswort finde ich nichts zu motzen! Daher bleibt mir nur eins zu sagen: husch, husch ins Körbchen! @Nolan Wilson empfängt dich bestimmt liebend gerne mit einem kühlen Bier auf der anderen Seite!

LG Nico



nach oben springen

#112

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 11.06.2020 14:52
von Danielle Reagan Mercer | 4.317 Beiträge


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
 
[center][img]https://imgur.com/zo1jv13.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 

• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/2S8se1K.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort {bestehend aus insgesamt drei Wörtern} versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#113

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 11:58
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Jordan Hale • 27 • Sänger/Songwriter • Oberschicht

• Gewünschter Avatar •
Jordan Taylor Hanson


• Storyline •
Jordan wurde in Tulsa, Oklahoma, geboren. Seine Mom war gerade mal 14 als sie den Jungen zur Welt brachte. Und da sie damals mit einem Kind noch nicht klar kommen wollte schob sie den Jungen an dessen Vater ab, der selber noch ein Kind war. Sein Vater Tom war 16 als er als alleinerziehend galt. Doch steckte er den Kopf nicht in den Sand wie seine Mom. Nein! Er packte den Stier bei den Hörnern und besorgte sich einen Job bei einem KFZ Mechaniker. Schließlich wollte er seinem Sohn etwas bieten, ihm ein guter Vater sein, ihn groß ziehen wie es die anderen Eltern auch taten. Und siehe da, seinen Job beherrschte er so gut, dass er schon bald eine eigene KFZ Werkstatt eröffnen konnte. Der Bank und dem Darlehen, welches er bekommen hat, sei Dank. Jordan ging derweilen auf eine Normale Preschool, dann auf die Highschool. Und irgendwann sollte er auch mal in die Fußstapfen seines Dads treten, ihn in der Werkstatt unterstützen und vielleicht sogar irgendwann mal den Chef-Posten übernehmen. An Autos rumzuschrauben gefiel dem Jungen sehr und zu seinem 16. Geburtstag schenkte sein Dad ihm sogar ein altes, klappriges, eigentlich schrottreifes Motorrad. Für Jordan ein wahrhaft gelungenes Geschenk, worüber er sich sehr freute. Er restaurierte es, motzte es auf und nur Monate später fuhr er sein eigenes Motorrad. Was ihm aber auch noch irgendwie im Blut lag und er einfach nicht von lassen konnte, war die Gitarre und der Gesang. Immer wieder schrieb er Gedichte, egal wo er gerade war. Ob in der Schule auf seinem Schulblock oder im Restaurant auf einem Stück Serviette. Er schrieb und schrieb, so dass er manches Mal von seinem Dad getadelt wurde den Stift mal beiseite zu legen, um lieber in der Werkstatt Hand anzulegen. Eines Tages hing er im Motor eines alten Mercedes. Eines Oldtimers, den Jordan so nicht alle Tag ein der Firma sah. Sein Vater überließ die Reparatur ihm, was für Jordan eine große Ehre war. Und so sang er fröhlich vor sich langhin, verband seine Gedichte mit einer Melodie, die er im Kopf hatte. Er schraubte und sang. Er zog an Kabeln und sang. Er reparierte den Wagen in Null Komma Nix und sang. Und als er den Kopf aus der Motorhaube heraus zog, sich den Schweiß von der Stirn wischte sah er hinter sich einen Mann, den Besitzer des Mercedes. Wie sich herausstellte war er Musikproduzent und begeistert von Jordans Stimme und dem Elan, mit dem er seine Songs präsentierte. Er wollte ihn ganz groß raus bringen und das tat er auch...
Jordans Leben änderte sich um 360 Grad. Sein erster Song, sein Debut, brach ein wie eine Bombe. Von jetzt auf gleich lebte er nicht mehr zuhause, bewohnte Hotels auf der ganzen Welt, füllte Stadien und begeisterte tausende Fans mit seinem Gesang. Einige Zeit lang war er sogar mit der milliardenschweren Taylor Swift zusammen, was ihm zusätzliche Aufmerksamkeit einheimste. Er trennte sich von ihr, da sie beide einfach nicht zusammen passten. Für einen jungen Mann, der gerade 25 geworden war, ganz normal. Für die Presse allerdings ein Desaster und ein gefundenes Fresschen sich über sie beide die Mäuler zu zerreißen. Klar musste auch Jordan lernen damit klar zu kommen und dennoch zerfraß es einen Teenager wie ihn im Inneren, auch wenn man es nach Außen hin niemals zeigen würde. Immer öfter wurde er in Bars und Kneipen und Diskotheken gesichtet. Alkohol trinkend, immer wieder eine andere an der Hand.
Eines Tages erreichte ihn die Nachricht, dass sein Vater gestorben ist. Für Jordan brach eine Welt zusammen. Er wusste, dass sein Dad krank war, Lungenkrebs. Und dennoch hätte er niemals damit gerechnet, dass es so schnell gehen würde. Er war doch gerade mal 43 Jahre jung. Und Jordan machte sich schwere Vorwürfe. Gewissensbisse darüber nicht da gewesen zu sein. Nicht bei ihm gewesen zu sein. Wenigstens in den letzten Stunden, den letzten Tagen...den letzten Minuten. Wenigstens um Abschied zu nehmen. Ihn nur noch einmal zu sehen. Der Mann, der ihn alleine groß gezogen. Der alles für ihn riskiert hat...
Um nicht komplett zu zerbrechen pausierte er seine Karriere und zog aus Vegas weg irgendwo an den Rand von Boulder City. Er bewohnte keine Hotels mehr, kein viel zu schickes, viel zu riesiges Haus mehr.. Er hatte den alten Tramper seines Dads an sich genommen. Ein einst klappriges, schrottreifes Wohnmobil, welches er sich zum Luxusteil aufgemotzt hatte. Klein aber es war alles vorhanden, was man brauchte. So konnte er ihm nah sein, seinem Dad, den er so vergöttert hatte...


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [X]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [X]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#dermexikanerwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Top Xobor Liste

• Alter deiner PB •
35

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich hoffe auf viel Spaß und tolle Plays.



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 15.06.2020 12:46 | nach oben springen

#114

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 12:00
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Boulder City sollte Miami heißen. Tut mir leid.


nach oben springen

#115

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 13:00
von Benicio Oliveira-Ramirez | 1.295 Beiträge

Hola amigo!

Entschuldige, die Wartezeit, leider sind gerade alle Teamies noch mit der Arbeit beschäftigt und können dem Feierabend momentan nur aus der Ferne zuwinken.
Schön, dass du den Weg nach Miami gefunden hast, das freut uns und sicher auch unsere Goldkehlchen an Board sehr. Pünktlich zur Festivalsaison, kann man sagen !

Bevor du auf die Bühne darfst, fehlt aber noch der Soundcheck. Deine Angaben passen soweit, nun kommt aber noch das leidige und ungeliebte Aber.
Wir würden dich bitten das Alter deines Charakters noch anzupassen, da Taylor laut meinen Recherchen bereits 37 Jahre alt ist und dementsprechend auch leider nicht mehr als 27jähriger durchgeht. Würdest du es verschmerzen ihn auf mindestens 32 hochzuschrauben?
Der zweite Haken - in deiner Storyline schreibst du, dass Jordans Vater mit 16 das alleinige Sorgerecht übernahm. Im amerikanischen Recht ist das allerdings nicht möglich, sondern erst ab 18. Vorher muss ein Erwachsener als Vormund ernannt werden!

Bitte schau noch einmal über diese zwei Punkte .

LG Nico



nach oben springen

#116

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 13:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Halli hallo.

Erstmal ist das gaaar kein Problem, dass die Antwort etwas gedauert hat. Ich verstehe das mit der Arbeit ja. So, das Alter kann ich gerne anpassen, auch wenn ich sehr gerne immer etwas jüngere Bilder von ihm nehme. Ist schade aber wenn es besser für euch ist, werde ich ihn auf 32 anpassen. Zu dem Thema mit dem Sorgerecht würde ich meine story dann intern anpassen, dass sein Großvater der Vormund war, sein Vater ihn allerdings mit 16 bereits großgezogen hat. Wenn das für euch okay ist.

Ganz liebe Grüße


nach oben springen

#117

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 15:23
von Benicio Oliveira-Ramirez | 1.295 Beiträge

Alles bestens.

Jetzt kann ich dich guten Gewissens reinlassen .
Also hopp, hopp auf die andere Seite! (erst warten lassen und dann drängeln, #sorrynotsorry).
@Alexis Adams gibt dir zur Begrüßung bestimmt ein paar von ihren Oreos ab.

LG Nico



Alexis Adams hasst es!
nach oben springen

#118

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 16:00
von Alexis Adams | 43 Beiträge

Ich teile ungern @Benicio Oliveira-Ramirez...


Benicio Oliveira-Ramirez findet es äußert amüsant!
nach oben springen

#119

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 21:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Neil Donovan • 27 • arbeitssuchend • Krimineller (Irische Mafia)


• Gewünschter Avatar •
Joe Cole


• Storyline •
X hatte nicht wie manch anderer das Glück in einer behutsamen Familie aufzuwachsen. Zusammen mit seiner niemals nüchternen Mutter und seinem älteren Bruder genoss er nur selten das, was man als normales Leben betrachtete. Man stelle sich ein heruntergekommenes Haus im Norden von Dublin vor, kurz vor dem Zerfall und einem Vermieter der nicht selten davor scheute seine Fäuste sprechen zu lassen, wenn die Miete nicht rechtzeitig geliefert wurde oder man es auch nur wagte den Zustand des ganzen Gebäudes in Frage zu stellen. Den Spruch, “Um’s Überleben zu kämpfen” kannte der junge Ire also nur zu gut, hatten sie doch nie wirklich viel Geld gehabt. Die grünen Scheine überstanden keine zwei Stunden im Hause X, ohne in eine Flasche billigen Whisky verwandelt zu werden, um das Gemüt der lieben Mutter zu beruhigen. Später diente es aber auch den beiden Brüdern als Beruhigungsmittel, denn das Leben war nicht einfach, wenn man oft mit leerem Magen und dem Geschmack von Tabak auf der Zunge ins Bett ging. Die Schule interessierte sie beide nicht - den Ausweg aus ihrer Situation sahen sie nicht darin brav zu lernen und wenn man sich die ganze Zeit darüber Sorgen machen musste was man aß oder ob man noch halbwegs annehmbare Klamotten hatte, dann gingen einem Algebra und Literatur am Arsch vorbei. Schultage wurden für kleinere Diebstahl-Aktionen genutzt, die erst harmlos anfingen. Kleidung aus dem Waschsalon klauen, Essen aus dem Supermarkt klauen...Aber so war es doch immer oder? Jeder fängt mal klein an und ohne es zu wissen, arbeitete man sich hoch, wenn man gut in dem war was man tat. X’s Bruder erwischte diese imaginäre Beförderung zu etwas, das höher und angesehener war als ein Nachbarschaftsrowdy als er sich mit einer Gruppe anfreundete die Koks vertickten. Plötzlich gab es Geld, mehr als sie auf ihre Weise in einem Monat zusammensparen konnten, ohne dass ihre Mutter dazwischenfunkte und wenn das nicht Grund genug war, dass auch X sich darum bemühte schnellstmöglich in diese verlockenden Geschäfte aufgenommen zu werden, dann wusste er auch nicht. Die Typen waren irgendwelche Dealer der Mafia, die sich für die Könige des Bezirks hielten weil sie die zwei Brüder als Handlanger anstellten, die wiederum dafür sorgen sollten dass die Kundschaft auch zahlte. Rückblickend waren sie alle irgendwie nutzlos gewesen und spielten sich nur auf, aber für den damals 17-jährigen X waren sie fast schon etwas wie Familie gewesen. Zusammen mit seinem Bruder fühlte er sich unbesiegbar.

10 Jahre später… was war geschehen? Nun, X stand alleine da. In den Staaten und mit einem zerknüllten Zettel, auf dem eine kaum lesbare Adresse stand. Drüben in Irland hatten sie gesagt, dass er dort Anschluss fände, eine neue Familie. Sein Bruder war tot. Als Teenager sah man die Schattenseiten des Geschäftes nicht. Damit meinte er die wahren Schattenseiten, nicht das verprügelt werden und Stress mit der Polizei - das kannte er schon sein ganzes Leben lang. Sie hatten einen Auftrag verbockt, unnötig provoziert und am Ende fielen unerwartete Schüsse, die X’s Bruder trafen. Alles ging so schnell, ein einziger Wimpernschlag und das Summen in seinen Ohren wollte nicht aufhören...
“Miami wird dir den Kopf wieder frei waschen, du wirst schon sehen.” - Neu und doch gleich, denn drüben gehörten sie zur selben Familie. Er konnte wieder als Dealer anfangen, wenn er wollte oder sein Interesse für Waffen weiter ausweiten. Sie meinten, dass es eine vielzahl an Möglichkeiten gab und er ganz bestimmt etwas passendes fand. Gute, loyale Leute wie ihn konnte man immer gebrauchen. Und dennoch fühlte sich X zum ersten Mal so richtig alleine im Leben, ohne Ziel und ohne Willenskraft.



• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ x ]


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ x ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]







• Regelpasswort •
#soraforpresident

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
facebook.

• Alter deiner PB •
Ü20

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich denke, ich habe schon alles gesagt.



Sora Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 15.06.2020 21:28 | nach oben springen

#120

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; B*TCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 15.06.2020 21:34
von Sora Sweeney | 912 Beiträge

Wenn sehen meine Äuglein denn da?
Wie schön das du so schnell in die Bewerbung gefunden hast!

Dann setzt ich mir mal schnell meine Lesebrille auf und checke deine Daten:
Aslooooo... Dein Name ist noch frei - die Story ist Tadellos - den Avatar hatte ich dir in den Kühlschrack gepackt um ihn dir frisch zu halten und auch das Passwort stimmt und Brendan schien auch nichts daran aus zu setzten zu haben!
Das bedeutet du darfst deine sieben Sachen packen und zu uns in das sonnige Miami ziehen! [party2
Ich würde ja sagen @William Murphy soll dir beim Koffer tragen helfen wenn er dich schon mit auf nimmt, doch der ist dafür doch schon etwas zu alt also schicke ich dir dafür das "jünger Model" @Cillian Murphy vorbei!

- Sora





nach oben springen


Besucher
31 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1932 Themen und 147619 Beiträge.

Heute waren 80 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 31