#1

THE NIGHT COURT • FANTASY • FSK 18

in ENDZEIT + FANTASY + CROSSOVER 10.10.2020 15:04
von S*CKER FOR PAIN | 1.115 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 0-99
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret Nicht angegeben



FANTASY FORUM • FIKTIVE KLEINSTADT • FSK 18 • SZENENTRENNUNG

Raynorth River, ein idyllisches Städtchen in Alaska scheint auf dem ersten Blick wie eine normale Stadt und auch auf dem zweiten Blick erschließt sich den ahnungslosen Menschen zumeist nicht die geschichtsträchtige Vergangenheit ihrer Heimat, denn das Städtchen, das unter Touristen als Geheimtipp bekannt ist, ist seit etlichen Jahrtausenden Schauplatz eines Krieges zwischen Gut und Böse. Warum ausgerechnet Raynorth? Das ist eine Frage, auf die selbst erfahrene Wesen keine Antwort kennen, so wie auf viele weitere Dinge, die an diesem wundersamen Ort geschehen.

Am Anfang stand der Fall des Erzengels Luzifers und die noch immer anhaltende Konkurrenz zwischen Engeln und Dämonen. Was zunächst "nur" als eine Fehde zwischen zwei übernatürlichen Parteien begann, die sich zumeist unentdeckt zuspielte, entwickelte sich schnell ein Krieg, der auf dem Rücken der Menschheit ausgetragen wurde. Um gegen die Macht der Engel anzukommen ließ Luzifer wahllos Menschen zu blutsaugenden Monstern werden. Die Urvampire sollten an der Seite der Dämonen den Engeln Einhalt gebieten - das war der Startschuss für ein wahres Wettrüsten zwischen Himmel und Hölle.

Da nun die Engel in der Unterzahl waren taten sie es dem Fürst der Finsternis gleich und wählten besondere Menschen für den Kampf gegen Dämonen und Vampiren aus - die Jäger, die mit aller Härte gegen die Wesen vorgingen und tatsächlich wirkte es so, als würde es den himmlischen Streitkräften gelingen das Böse niederzuringen. Doch die Hoffnung auf einen Sieg wurde schnell zerschlagen, als ein weiteres neues Wesen die Bühne betrat: Die Hexen und Hexer - Menschen mit magischen Begabungen von den Dämonen geschaffen um die eigenen Reihen zu stärken. Als Kanonenfutter wurden sie in den Kampf geschickt und kehrten als Sieger zurück.

Die Schlacht schien gewonnen und Ruhe kehrte in den Reihen der Soldaten ein, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nur die Dämonen gaben sich nicht zufrieden mit dem was sie erreichten. Sie wollten sich den Ruhm in der Unterwelt nicht mit Hexen und schon gar nicht mit Vampiren teilen. Wesen, die ihrer Meinung nach minderwertig waren, nichts anderes als Menschen mit besonderen Gaben, anders als sie, die sie aus gefallenen Engeln entstanden waren. Sie waren neidisch auf die Anerkennung die die anderen Wesen erfuhren und schmiedeten einen Plan. Ein weiteres Mal wurde ein Wesen von ihnen erschaffen. Ein Wesen, das alles zu Fall bringen würde: Werwölfe, wilde Bestien, die unkontrolliert und animalisch für die Vernichtung der Vampire sorgen sollten. Mit ihrem unbändigen Temperament und dem Hass auf die Blutsauger, der ihnen von den Dämonen eingeflößt wurde, rissen sie alles nieder was ihnen in den Weg kam. Nur mit Hilfe der Hexer gelang es den Vampiren sich vor den Bestien zu schützen und zu überleben. Der Plan der Dämonen ging nach Hinten los und statt die anderen Wesen auszurotten trieben sie so einen Keil in in die eigenen Reihen.

Hier sahen Engel und Jäger die perfekte Möglichkeit für einen Gegenschlag. Ein letztes Mal sammelten sie all ihre Kräfte und griffen die Wesen der Dunkelheit an, um ihr Bündnis ein für alle mal zu zerschlagen. In einer letzten großen Schlacht gelang den Jägern und Engeln der endgültige Sieg gegen die Feinde. Viele Wesen verloren in dieser Schlacht ihr Leben und auch die Dämonen mussten einen Preis für ihre Taten zahlen: Sie verloren die Fähigkeit neue Wesen zu schaffen und wurden in der Hölle versiegelt.

Die überlebenden Wesen der ehemaligen Armee der Hölle gingen nun getrennte Wege und nur selten trafen sie aufeinander. Die Wesen vermehrten sich, Familien wurden gegründet und es wurde sich dem Leben der Menschen so gut es ging angepasst - lediglich im Schatten gab es kleinere Auseinandersetzungen, zumeist zwischen Vampiren und Werwölfen oder zwischen Jägern und Wesen. Denn auch wenn die meisten Wesen über die vielen Jahrtausende den Bezug zu ihrem Ursprung verloren hatten, so gab es noch immer Überbleibsel aus der Zeit des großen Krieges.

Lange Zeit danach herrschte so etwas wie Frieden auf der Welt, bis eines unscheinbaren Tages eins der Siegel gebrochen wurde, die damals geschaffen wurden, um die Dämonen in der Unterwelt zu halten. Ort des Geschehens: Raynorth River. Plötzlich wandelten wieder Dämonen in dem kleinen Städtchen die für Chaos sorgten, was die Jäger erneut auf den Plan rief, doch diesmal gelang es ihnen kein weiteres Mal die Übeltäter loszuwerden.
Stattdessen steht der stille Frieden der Wesen nun schon seit knapp zweihundert Jahren wieder auf der Kippe...


ZUM FORUM



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2205 Themen und 177598 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 2