#166

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 31.01.2021 20:11
von Roxanne Morello-Sweeney | 3.354 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 25
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret you don't wanna know.

JETZT hast du es und darfst zur Anmeldung wandern. @Grayson Warrington trägt auch deine Koffer, Gentleman der er eben ist.




bad bitch.

BUT BABY DON'T GET IT TWISTED. YOU WAS JUST ANOTHER NIGGA ON THE HIT LIST, TRYNA FIX YOUR INNER ISSUES WITH A BAD BITCH. DIDN'T THEY TELL YOU THAT I WAS A SAVAGE - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Grayson Warrington findet es nice!
Grayson Warrington findet es äußert amüsant!
Grayson Warrington sagt; Antrag wird bearbeitet!
nach oben springen

#167

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 31.01.2021 21:59
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.476 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#168

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 02.02.2021 23:36
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
Daxton Wright – 34 y/o – Psychiater im Asylum – The Criminals

• Gewünschter Avatar •
Robert Pattinson



• Storyline •
Eine qualvolle Wendung des Schicksals, eine schreckliche Tragödie und das katastrophale Ende eines neuen Anfangs. So würde Daxton seine Geschichte starten, sollte sein Leben jemals niedergeschrieben werden – doch das würde nicht passieren. Er war kein Mann leerer Worte und erzwungener Märchen, er war ein Wissenschaftler und somit jemand, der nach den natürlichen Gesetzten handelte. Seine Vergangenheit war nicht mehr als eine Aneinanderreihung unerwünschter Ereignisse, nicht mehr als der traurige Versuch einer glücklichen Existenz und heute konnte er über sein ehemaliges Selbst lachen. Gott, er konnte sich nicht einmal mehr an die schicksalhafte Nacht erinnern. Oder, konnte er das? Es war der Abend seines achten Geburtstages, der 28. Juni 1992. Er erinnerte sich an ein Lachen, an zerschlagene Gläser und tonlose Schreie, er spürte das unerträgliche Brennen ätzender Haut und den Drang zu laufen, nie wieder zu stoppen. Alles danach war verschwommen, wie ein unlösbares Puzzle, das ohne Teile gespielt werden musste, nicht mehr als eine geisterhafte Erscheinung, genauso wie seine Eltern. Es gab Tage, an denen konnte er sie beinahe greifen – an denen er sich an ihre Gesichter erinnerte, an ihre Stimmen und das leise Summen seiner Mutter. Doch desto Näher er ihnen kam, desto mehr verschwammen sie in einem endlosen Nebel, der seine Erinnerungen verschloss.
Nach diesem Vorfall veränderte er sich noch mehr. Er kam bei seinen Großeltern unter, väterlicherseits, und versuchte sich vergeblich unter den Schwingen seiner Oma zu entfalten. Ein Biest, dass sich dem Jungen annahm und wie eine Geisel behandelte. "Hol mir dies, hol mir das." – "Nein, du darfst nach der Schule nicht raus." – "Räum deinen Dreck weg, Bastard." Liebliche Worte, die sich schon bald auf seinen Geist auswirken würde. Es dauerte nicht lange und schon bald verspürte er den Drang nach Schmerz, nach Leid und Tod, Mord und Genugtuung. Zuerst waren es schon tote Lebewesen wie Vögel, die er am Rande von Wäldern finden konnte, verendete Eichhörnchen und große Käfer, die er auseinandernehmen würde. Doch, wie es so oft der Fall war, reichte es dem Jungen irgendwann nicht mehr und seine Beute wurde größer. Die streunende Katze der Nachbarschaft, der kleine Welpe seiner Spielpartnerin, die ihm aus Spaß eine Schaufel gemopst hatte und ein Massengrab an kleinen Käuzen, die seinem Schuhwerk zum Opfer gefallen sind.
Seine Leistungen in der Schule wurden immer besser, so hatten diese durch den Tod seiner Eltern verständlicherweise nachgelassen, und schon bald zählte er als einer der besten Schüler. Daxton bestand selbstverständlich mit Bravour und ergatterte ein Stipendium in seiner neuen, größten Liebe: der Medizin. Heute machte er sich nicht mehr an Tieren zu schaffen, dafür war das Gefühl, an Menschen zu hantieren, viel zu befriedigend. Niemandem fiel auf, wenn er eine Naht zu tief ansetzte und mit verschmutzten Geräten arbeitete, wenn er falsche Werte aufschrieb und somit billigend ein verfälschtes Ergebnis in Kauf nahm, denn man vertraute ihm. Ihm, und seiner trügerischen goldenen Zunge. Er wusste selbst, dass er dies jedoch nicht mehr lange beibehalten konnte und so fand er, wie so oft, wenn er nicht aufgeben wollte, etwas Besseres: die menschliche Psychologie. Ein viel schönerer und sauberer Weg um zu Morden, viel interessanter und vielseitiger, weshalb er sich kurz nach seinem Medizinstudium einer Weiterbildung zum Psychiater und Psychotherapeuten unterzog.
Er galt als Koryphäe. Mit 25 hatte er sein Medizinstudium beendet, mit 27 galt er als ausgebildeter Psychiater, der in der Lage dazu war, seinen unwissenden Patienten Medikamente zu verschreiben. Er Perfektionierte seine neue Art des Mordens, pflanzte seinen Schützlingen falsche Tatsachen und Krankheiten in den Kopf, genoss es, wenn diese Ammenmärchen ersprossen und ihre Seele einnahmen. Er testete seine Grenzen aus, das neue Wasser, und suchte stets nach neuen Wegen, um ihnen ihr nahendes Ende zu zeigen, sie in den Selbstmord zu führen. Sein Werkzeug war sein Mundwerk und die perfekten Lügen, die beeindruckenden Ideen, die ausgezeichneten Wege den Kranken mittzuteilen, dass ihr Leben ohnehin nichts Wert war. Er liebte die Jahre, die es dauerte, den langwierigen Prozess. Wie er sehen konnte, dass es ihnen mit jeder Sitzung schlechter ging, wie sie sich immer weiter in ihr Verderben begaben. Vor allem liebte er die trüben Augen, das erloschene Licht verdorbener Hoffnung. Als er schließlich 30 wurde, zog er nach Miami, wo er begann im Asylum zu arbeiten. Im Gegensatz zu den anderen Mitarbeitern legte er jedoch nicht eigens Hand an und überließ diese Aufgabe dem Fußvolk, jenen, die es nötig hatten. Er lechzte nach Macht, die er sich erzwingen würde, um über allen zu stehen – der Beste zu sein. Nicht mehr, und nicht weniger.
Heute genoss er ein angenehmes Leben in der Nähe seines Arbeitsplatzes und war im Besitz einer kleinen, aber feinen, Wohnung, die all seinen Wünschen gerecht wurde. Edel eingerichtet, Zertifikate und Preise zierten seine dunklen Wände und seine Persönlichkeit spiegelte sich lediglich in seinem wilden Schlafzimmer wider. Der Rest glich einem Magazin – ordentlich, akribisch und geheimnisvoll, man konnte nichts von ihm ablesen. Zufrieden nahm Daxton ein Glas und füllte dieses mit Whiskey, eine Zigarette baumelte lose an seinem vollen Lippenpaar, während er aus seinem Fenster sah. Nach außen hin wirkte er ruhig, doch in seinem Inneren tobte seit Jahren ein immerwährender Sturm – after all, he was a calm inferno. Er genoss die Einsamkeit, konnte von den richtigen Leuten umgeben jedoch auch aufblühen; solange diese seine Interessen teilten, verständlich. Er war berechenbar, hielt seinen Geist stets wachsam und bedacht, nichts falsches zu sagen und spielte den freundlichen mann, der nur das Beste für seine Patienten wollte.
Daxton nahm einen Schluck des goldenen Nektars, genoss das schleichende Brennen und lehnte sich zurück, seine Augen geschlossen. Er genoss den Moment, das Gefühl endlich dort zu sein, wo er sein wollte und lachte leise, als er seine wieder Augen öffnete. Lodernde Flammen züngelten sich sehnsüchtig um ein älteres Haus; er hörte die Schreie seiner verhassten Eltern, das Knacken platzenden Holzes. Dann Stille. Vorsichtig steckte er seine Streichhölzer tiefer in seine Hosentasche. Wohin auch sonst mit ihnen? Er war doch erst acht.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ X ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]

• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ X ]






• Regelpasswort •
#ELLIEWARHIERUNDHATLIEBEHINTERLASSEN♥

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
durch facebook; und eine alte freundin hat mir den letzten schubs verpasst!

• Alter deiner PB •
22.

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
ich kanns nur nochmal sagen: ich bin verliebt in das design. sattsehen ist hier unmöglich.



Clyde Hawkin wittert einen fetten Skandal!
Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 03.02.2021 10:26 | nach oben springen

#169

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 03.02.2021 08:59
von Tom
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Tom McLoughlin• 39 • Oberarzt für spezielle Unfallchirurgie • Bewohner
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier.
 
• Gewünschter Avatar •

Tom Hiddleston


 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.



Thomas Anthony McLoughlin wurde an einem der vielen regnerischen Sommertage 1981 in Fort William, Schottland geboren. Als ältester der drei Geschwister genoss er zwar die anfängliche alleinige Aufmerksamkeit der Familie, musste aber sobald seine Geschwister da waren Verantwortung übernehmen und ab einem gewissen Alter auf die Geschwister aufpassten während die Eltern arbeiten gingen. Mit der Mutter als Verkäuferin in einem kleinen Supermarkt und dem Vater als Arbeiter in einer Lederfabrik hatte die Familie nie viel Geld. Doch die Eltern achteten stets darauf das sie den Kindern zeigten, dass das wichtigste nicht das Geld in ihren Taschen war sondern der Zusammenhalt der Familie.

Toms Jugend war durchwachsen, der groß gewachsene Teenager war nie wirklich beliebt gewesen aber auch nie wirklich unbeliebt. Er brachte stets gute Noten mit nach Hause, engagierte sich im Staffellauf aber auch im Debattierclub. Man konnte also sagen, dass es kein Wunder war, das der junge Mann ein Stipendium an der Oxford Universität bekam. Auf der Kippe stand dieses Studium, als der Vater sich von der Mutter trennte und nach London zog. Die Mutter blieb mit einem Teenager und zwei kleinen Kindern alleine zurück. Fast monatlich musste die Mutter hour Anwaltskosten aufbringen um den Vater auf Unterhalt zu verklagen, welcher inzwischen mit einer deutlich jüngeren Frau zusammen war und einen weitaus besseren Job angenommen hatte. Tom nahm einen Nebenjob in einem der Pubs an, wusch Teller und putzte. Es war eine der Arbeiten die man nicht einmal einer Kakerlake wünschte, doch er tat es für seine Mutter. Die Mutter hatte stets Schuldgefühle, versprach das es besser werden würde und bestand darauf das Thomas sein Studium absolvierte als dieser sagte er würde in Fort William bleiben und sie unterstützen. Doch sie wollte das er es einmal besser hatte, dass er ein erfolgreicher Arzt werden würde und Menschen rettete.

Tom hatte sich schon immer für die Medizin interessiert, bereits als Kind war er ehrenamtlich beim britischen roten Kreuz tätig und trat als Jugendlicher auch der Bergwacht bei, die regelmäßig Einsätze auf dem Ben Nevis fuhr. Bis kurz vor Beginn seiner Uni war er noch unsicher gewesen welches Fach er am Ende studieren würde doch wieder war es seine Mutter die ihm den Rücken stärkte und so entschied er sich für Medizin.

Die Zeit in Oxford war anstrengend und hart, doch er meisterte sie mit Bravour. Noch während seiner Jahre als Assistenzarzt entschied er sich dazu seinen Facharzt in spezieller Unfallchirurgie zu machen. Erneut waren es sechs Jahre harter Kampf und viele Tränen sowie Schweiß. Es gab genügend Punkte, an denen er aufgeben wollte, jedoch fand er Halt bei seinem Freund. Dieser nahm ihn in den Arm, wenn er geschafft von der Doppelschicht nach Hause kam, hob die Bücher auf wenn er sie in aller Verzweiflung durch das Arbeitszimmer warf und stellte sicher das Tom stets etwas zu Essen zu sich nahm. Die Tage, in denen Tom auf die Ergebnisse seiner Prüfung wartete, waren die Hölle, nervös rannte er umher, konnte nicht still sitzen. Wenig wusste er, dass sein Freund den Brief abgefangen hatte. Sie hatten Jahrestag und er hatte ein nettes kleines Dinner in ihrem Lieblingsrestaurant organisiert. Gerade mit dem Hauptgang fertig bekam er den Brief überreicht und öffnete ihn mit nervösen Fingern. Er musste ihn dreimal lesen um zu erfahren, dass er ab sofort Facharzt für spezielle Unfallchirurgie war. Seinem Freund um den Hals gefallen hätte er heulen können vor Glück, was er auch tat denn genau in dem Moment wo er wieder von seinem Hals los ließ, ging dieser auf die Knie und fragte ihn, ob er ihn heiraten wollte.

Inzwischen schreiben wir das Jahr 2021. Tom und sein Mann sind seit zehn Jahren verheiratet, 2018 adoptierte das Paar die damals vierjährige Tochter. Im Dezember wurden sie dank einer Leihmutter erneut Väter von einem Sohn. Tom arbeitet aktuell an seiner Doktorarbeit die ihm erneut einiges abverlangt. Dennoch fliegt er jeden Sommer für vier Wochen mit einem Team von Ärzte ohne Grenzen in ärmere Länder, opfert seinen Urlaub und behandelt dort unentgeltlich Kinder und Erwachsene. Ebenso ist er UNICEF Botschafter.

 
• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.

 
• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ x]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 


 

 
• Regelpasswort •
In unseren Regeln ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.
#ELLIEWARHIERUNDHATLIEBEHINTERLASSEN♥
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Gute Verbindungen
 
• Alter deiner PB •
Bitte beachte, dass wir ein FSK 18 Forum sind.

27
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
*lässt Kekse da*



Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 03.02.2021 10:26 | nach oben springen

#170

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 03.02.2021 10:53
von Danielle Reagan Mercer | 5.565 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY THREE
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben.

Bitte entschuldigt die Wartezeit, jedoch haben wir alle bereits im Gummibärenland gesteckt. Als kleine Wiedergutmachung habe ich euch dafür einen heißen Kaffee aus meinem Vollautomaten und frische, noch warme Cupcakes mitgebracht. Kommen wir nun aber zu euren Bewerbungen.




Lieber Daxton.

Erst einmal vielen lieben Dank für deine Worte! Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr mich das freut.

Du hast eine wirklich interessante Story mitgebracht, die dir sicherlich die einen oder anderen Türen eröffnen wird. Gerade, wenn ich als Asylum denke, fallen mir spontan @Veronica Lancaster und @Joyce Olivia Rodriguez ein, die eine Zeit lang aufgrund von diversen Problemen dort behandelt wurden. Nicht zu vergessen unsere smarte Dr. @Darjana Vika Novak - die es sich als Aufgabe setzte durch ihre psychologische Arbeit den Menschen in Miami zu helfen. Ich bin zwar noch nicht so ganz sicher, ob man wirklich deine Bekanntschaft machen möchte, jedoch ist es dafür bereits zu spät, nicht wahr?




Lieber Tom.

Auch deine Story kann ich nur loben! Kontakte hast du ja bereits durch unseren Parship-Bereich gefunden. Ich bin mir sicher, dass sich unsere Schäfchen schon total freuen, dich bei uns begrüßen zu dürfen. Sicherlich vermissen sie dich schon schmerzlich, weshalb ich sie - aber auch mich - nicht mehr lange auf die Folter spannen möchte.

Ihr beide dürft in die Anmeldung huschen. Der gute @Clyde Hawkin trägt auch die Koffer.

Liebste Grüße!
- Ellie


❝GOD SAVE THE PROM QUEEN.
TEENAGE DAYDREAM JUST ANOTHER DRESSED UP HEARTBREAK TURNED HER TEARS TO DIAMONDS IN HER CROWN ONLY 18
She's the first in line at the party. She's the first in line at the club. And she's got that body, always gotta flaunt it. Everybody's looking up. When she walks by, you want to be her and your boyfriend pretends not to see her because she's got that fire, doesn't even try. Her booty's its own zip code. All the peasants bow down. God save the prom queen. Teenage daydream. Just another dressed up heartbreak. God save the prom queen. Only 18. Turned her tears to diamonds in her crown. Take a look at the future.

nach oben springen

#171

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 03.02.2021 11:57
von Danielle Reagan Mercer | 5.565 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY THREE
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 


❝GOD SAVE THE PROM QUEEN.
TEENAGE DAYDREAM JUST ANOTHER DRESSED UP HEARTBREAK TURNED HER TEARS TO DIAMONDS IN HER CROWN ONLY 18
She's the first in line at the party. She's the first in line at the club. And she's got that body, always gotta flaunt it. Everybody's looking up. When she walks by, you want to be her and your boyfriend pretends not to see her because she's got that fire, doesn't even try. Her booty's its own zip code. All the peasants bow down. God save the prom queen. Teenage daydream. Just another dressed up heartbreak. God save the prom queen. Only 18. Turned her tears to diamonds in her crown. Take a look at the future.___♥

nach oben springen

#172

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 21:01
von Kylie Packer
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Kylie Packer • 25 • Aushilfe beim Floristen • Bewohner
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?

• Gewünschter Avatar •
Audreyana Michelle
Wurde von Roxy zur Seite gestellt


• Storyline •


Der erste Blick ist oft entscheidend und bildet oft schon ein Urteil über eine Person, selbst wenn diese nicht so ist, wie sie scheint. Oft bietet der erste Eindruck, etwas Schlechteres als sich hinter der Fassade befindet. Eben dieses Schicksal bestimmt auch das Leben von Kylie Packer oder einfach oft K genannt. Wenn sie in den Spiegel sieht, fällt auf das sie unzählige Narben besitzt, die ihr Erscheinungsbild wohl noch übler darstellen würden, wenn sie nicht wüsste wie man sie verdeckt.
Doch fangen wir mal von vorne an, um zu wissen, wie es überhaupt so weit kam. Am 28. Januar 1995 kam Kylie auf die Welt, mit einem Geschrei das die Wände des Kreißsaals hätten erschüttern können. Ein gesundes Mädchen war geboren und zu Beginn noch Strohblond, dauerte es nicht lange bis sich die dunklen Haare ihres Vaters durchsetzen. Kylie war ein glückliches kleines Mädchen, denn auch wenn ihre Mutter eine einfache Verkäuferin war und ihr Vater mit zwei Jobs versuchte, seiner Tochter alles zu bieten was sie sich wünschte, bekam sie all die Aufmerksamkeit die sie in den jungen Jahren benötigte. Doch wie es nun mal ist kann auch eine Mutter nicht immer ihre Augen überall haben. Als diese nämlich einen Topf mit Wasser aufsetzte um das Mittagessen vorzubereiten, zog klein Kylie den inzwischen kochenden Topf vom Herd um übergoss sich mit dem dampfenden Wasser. Jeder hätte jetzt erwartet das ein Kind schreien würde wie am Spieß, doch Kylie erschrak lediglich durch das knallen das der Topf erzeugte. Während ihre Haut über und über mit Blasen bedeckt war, platsche diese doch nun lieber im Wasser.
An diesem Tag wurde bei ihr die Nervenkrankheit Hypoalgesie festgestellt. Ein Kind das weniger Schmerzunempfindlich ist als gleichaltrige oder Erwachsene. Nicht auf Schmerzreize reagierte und sich dadurch in größerer Gefahr bestand als man es sich vorstellen konnte. Durch das Wasser allerdings war ein Großteil ihrer Arme und Beine von Narben übersät. Je größer und älter sie jedoch wurde, umso mehr verschwanden einige von ihnen oder verbanden sich mit anderen.
Ein Jahr nach diesem schrecklichen Unfall war die Familie Packer jedoch wieder von Glück gesegnet worden, denn Kylie wurde nicht nur eine große Schwester, sondern war die Familie nun auch komplett.
XXX Packer war im Gegensatz zu Kylie von Geburt an dunkel und das blonde Haar entwickelte sich nach wenigen Monaten. Ungleicher hätten die Schwestern jedoch nicht sein können, wenn während Kylie wie ein Flummi durch Leben sprang und jede Minute auskostete war XXX eine sehr schüchterne Person. Oft vergrub sie sich in die Welt von Büchern und gab das typische Bild eines Mädchens ab.
Da die Familie durch eine Beförderung des Vaters etwas mehr Geld bekam, jedoch nicht unbedingt um zur oberen Mittelschicht zu gehören, kauften sie sich ein Haus am Stadtrand von Midtown. So wurde Kylie dort auch eingeschult. Anfänglich zog man sie wegen ihrer Vielzahl von Narben jedoch auf, was das sonnige Gemüt etwas trübte, doch fand sie einen Helden, der sich ritterlich vor sie stellte, wenn man sie wieder ärgerte. Dieser Held in glänzender Rüstung stellte sich als xxx heraus. Mit einem Jahr unterschied wurden die beiden sehr schnell die besten Freunde und waren nicht mehr zu trennen. Ein Vorteil der beiden war, dass sie am selben Tag Geburtstag hatten. So konnten sie durch einen ähnlichen Freundeskreis immer eine große Party feiern, welche die Eltern nicht so sehr belastete.
Die Jahre strichen ins Land und Kylie und xxx Freundschaft stärke sich nur noch mehr. Oft war Kylie jedoch der Auslöser das die beiden immer wieder ärger bekamen, welcher mit Nachsitzen oder dem Hausmeister helfen endete. Die ersten Partys erlebten die beiden zusammen, wie auch eine kleine, für die anderen eine schreckliche, Leidenschaft. In der Highschool gingen die beiden öfters Abend in eine Karaoke Bar. In Kylie war zumindest ein kleiner sadistischer Gedanke verankert, denn beim besten Willen schaffte sie es nicht nur einen Ton zu halten. Ganz zum Leidwesen der anderen Gäste und auch xxx.
Kylie jedoch war es leid sich tagtäglich wegen ihrer Narben auf ihrem Körper gemobbt zu werden, weshalb sie sich mit 15 entschloss etwas zu ändern. Wie könnte sie den inneren Frust endlich los werden, den auch xxx ungewollt abbekam geschweige denn das er wegen ihr immer wieder in eine Schlägerei geriet. 'Kampfsport! Versuch es damit, Kleines' hatte ihr Vater dann eines Tages vorgeschlagen und so hatte sie das auch getan. Sie meldete sich in einem Karate Kurs an. Schnell war ihr klar, darin würde sie eine neue Leidenschaft sehen, zum Leidtragen ihres Trainers der sie immer wieder auf Brüche und andere Verletzungen untersuchen musste. Schnell hatte sie Prüfungen für höhere Abzeichen absolviert und wusste nun auch wie sie sich nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen konnte. Trotz des Trainings und die Meditation saß sie dann des Öfteren beim Rektor, weil sie wieder jemanden die Nase blutig geschlagen hatte. Bei den meisten war nicht mehr als ein Schlag nötig gewesen. Nach einer Androhung ihres Trainers, sie aus der Gruppe zu werfen, sollte sie nochmals Gewalt gegenüber andere einsetzen, kontrollierte sie sich besser. Hatte sie schließlich nun einen gewissen Ruf in der Schule, der dazu führte das sie niemand wegen ihrer Narben mehr aufzog. In der Hälfte der High School Zeit, lernte Kylie auch noch die Kunst des Boxens und gab kleine Selbstverteilungskurse in ihrer Freizeit. Das besserte ihr Image und ließ ihr Selbstbewusstsein noch weiter ansteigen. Anderen Frauen zu helfen, sich selbst zu verteidigen und nicht wegrennen zu müssen, war etwas das sie wohl nie im Leben vergessen würde. Dies war der Moment in dem Kylie ihrer Berufung gefunden hatte. Zwar arbeitete sie von für das Studio von John, doch durch ihre Wettkämpfe wurde auch die Außenwelt auf sie aufmerksam, weshalb sie irgendwann von einem Label das Sportkleidung verkaufte als Model gebucht wurde. Zum ersten Job wurde ihr geraten sich in die sozial Media Welt einzugliedern. Klar hatte sie einen Facebook und einen Instagram Account, doch wirklich genutzt hatte sie diesen nie. So stieg jedoch rasant ihre Beliebtheit, weshalb sie begann über ihr Training auch Videos aufzunehmen und diese dann hochzuladen. Nach jedoch fünf Jahren und etlichen weiteren Model Jobs und auch noch einigen weiteren Kampfsportarten verkündete sie ihren Fans und Followern, das sie sich eine Auszeit nehmen wollte. Kylie war und ist immer neugierig auf die Welt gewesen, fand es interessant was es dort draußen zu sehen gab. Schließlich packte sie sich ihre sieben Sachen und zog von Zuhause aus. Zumal das mit dreiundzwanzig auch längst überfällig war. So begab sie sich auf eine Weltreise, lebte mal hier mal dort. Kam in Wohnzimmern von fremden unter oder suchte sich ein Hotel. Nach vier Monaten begann sie einen Blog zu schreiben, der sich um die Welt der Kampfsportarten drehte. So erkundete sie die Geschichte der einzelnen Kampfkünste und bereiste die ganze Welt. Doch bin ich mir sicher, dass ihr noch etwas wissen wollte und euch unter den Nägeln brennt. Ja Kylie ist jetzt mit glänzenden fünfundzwanzig immer noch Jungfrau und hat sich bis jetzt auch noch keinen Grund gesucht warum sie das ändern soll. Durch ein Schild in einem Schaufenster wurde sie dann auf eine Stelle aufmerksam, um nun wieder ihr Konto aufzustocken. Eine Floristin suchte eine Aushilfe und schnell fand sich Kylie zwischen hunderten von Blumen wieder. Ganz und gar ging sie darin auf und entwickelte eine neue Leidenschaft.



• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [x]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#sora got it

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Partnerforum

• Alter deiner PB •
29A

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Krümelmonster Rules !



Sora Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 07.02.2021 21:10 | nach oben springen

#173

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 21:18
von Sora Sweeney | 1.882 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Nicht angegeben
Alter Nicht angegeben
Hauptplay Nicht angegeben
Nebenplay Nicht angegeben
Biggest Secret Nicht angegeben

Guten Abend!

Wie schön das du zu uns gefunden hast, hoffentlich musstest du weder durch ein Schnee-Chaos noch durch eine heiße Wüste wandern um es bis vor unsere Tore zu schaffen. Sollte es dennoch so gewesen sein bekommst du von uns sogar ein extra großes Verpflegungspacket!
Gut genug um den heißen Brei herum geredet ich will dich ja nicht unnötig lange warten lassen! Vor- und Nachname wären noch frei! Die Story ist Tadellos und deinen gewünschten Avatar hattest du dir bereits zur Seite legen lassen. Deine Angaben sind ja fast schon zu perfekt... doch leider nur "fast". Denn von unserem Regelpasswort hast du leider nur die Hälfte genannt weshalb ich dich bitten müsste nochmals in die Regeln zu blicken. Mach dir nur keine Sorge in der Zwischenzeit werde ich für dich hier gut auf deine Koffer aufpassen damit auch nichts verloren geht!

- Sora.





nach oben springen

#174

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 21:26
von Kylie Packer
avatar

Ach und ich komm mit dem Krümelmonster an meiner Seite so durch, aber gut
#100PunktefürSlytherin



Sora Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 07.02.2021 21:30 | nach oben springen

#175

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 21:32
von Sora Sweeney | 1.882 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Nicht angegeben
Alter Nicht angegeben
Hauptplay Nicht angegeben
Nebenplay Nicht angegeben
Biggest Secret Nicht angegeben

Da hast du leider die Flasche erwischt, Krümeln kann ich gar nicht leiden, da kommt mein Putzfimmel in mir durch!
Doch nun da das Passwort stimmt darfst du auch schon weiter in die Anmeldung. Einer unserer Admins wird dich dann freischalten.

- Sora.





nach oben springen

#176

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 21:35
von Sora Sweeney | 1.882 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Nicht angegeben
Alter Nicht angegeben
Hauptplay Nicht angegeben
Nebenplay Nicht angegeben
Biggest Secret Nicht angegeben


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 





nach oben springen

#177

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 23:10
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Callum Fitzgerald • 38 Jahre • KFZ Mechatroniker • Bewohner
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?

• Gewünschter Avatar •
Jensen Ackles (reserviert)


• Storyline •
Bitte löschen nach dem Lesen

{London, England}
Callum Fitzgerald ist der einzige Sohn von Lisa und Michael Fitzgerald. Geboren wurde er vor 38 Jahren in London, aber schon der Start in sein Leben war alles andere als leicht. Bei Lisa setzten die Wehen viel zu früh ein, was zur Folge hatte das er als Frühchen geboren wurde. Er war viel zu leicht und hatte kaum Kraft. Die Überlebenschancen nur gering und die Ärzte machten der jungen Frau wenig Hoffnung. Voller Verzweiflung betete sie jeden Tag für ein Wunder, welches offenbar auch eintrat. Oder besser gesagt Callum war ein kleiner Kämpfer der sich früh ins Leben zurück kämpfte. Er nahm immer mehr zu, wurde kräftig und gesund. So konnte Callum nach wenigen Monaten im Krankenhaus die Klinik verlassen und kehrte gemeinsam mit seiner Familie nach Hause zurück. Dort entwickelte er sich zu einem prächtigen Jungen auf den seine Eltern nicht stolzer hätten sein können. Aber schon immer war Callum eher ein Mutterkind. Die Bindung zu Lisa war sehr eng und innig. Doch seine gesamte Welt sollte zusammen brechen als sie die Diagnose Krebs erhielt. Ein Hirntumor, irreparabel. Man gab der jungen Mutter nur noch wenige Monate zu leben. Diese Momente wollte sie ausgiebig mit ihrem Sohn genießen. Bis sie aber eines Tages die Schmerzen nicht mehr aushielt. Lisa wollte nicht das Callum sie so sah, doch neugierig wie er war bekam er seine Mutter zu Gesicht und auch die Tatsache das sein Vater seine Mutter umbrachte. Sicherlich war es ihr Wunsch, doch es verstörte den kleinen Jungen so sehr das etwas in ihm zerbrach und es ihn veränderte. Aus dem einst so lebensfrohen Jungen wurde ein verschlossener Junge. Schon als er in die Schule kam galt Callum als Problemkind, denn er neigte zu Aggressionen seinen anderen Mitschülern gegenüber. Er schlug andere Mitschüler und oft musste sein Vater in der Schule erscheinen. Aber Michael kam nicht an seinen Sohn heran. Er ließ niemanden an sich ran, war vollkommen verschlossen und in sich gekehrt. Mit niemanden sprach er. Da sein Vater nicht mehr weiter wusste schickte er ihn eine Besserungsanstalt, da dieser sichtlich überfordert war. Aber auch da konnte man Callum nicht helfen, denn er ließ niemanden an sich heran, kapselte sich vollkommen von allem ab. Doch seinem Vater schien es egal zu sein. Hauptsache er musste sich nicht um seinen Jungen kümmern. Man ließ ihn also in der Besserungsanstalt und erst 1 1/2 Jahre später kam er wieder raus und nach Hause. Doch zu Michael konnte er nie wieder eine Bindung aufbauen. Er war lediglich nur noch sein Erziehungsberichtigter. So kam es dann auch das Callum innerhalb von 6 Jahren mehrmals die Schule wechseln musste. Das lag an seinem hohen Aggressionspotenial, denn je älter er wurde umso mehr begann er sich zu prügeln oder zerstörte wahllos. Es war sein Ventil um seine Wut raus zu lassen. Mit 15 Jahren war Callum der Bad Boy den jeder meiden sollte. An der neuen Schule taten das die meisten auch. Nur Everly nicht. Das Mädchen war fasziniert von Callum. Eigentlich war sie das genaue Gegenteil von ihm, aber die Gefahr zog sie an. Das Verbotene, also kam es das die beiden ein Paar wurden. Mit ihr fühlte er sich besser, einfach geborgen. Dieses Gefühl hatte er seit er klein war vermisst. Mit ihr erlebte er sein erstes Mal und war bis über beide Ohren verliebt. Everly war seine erste große Liebe. 1 Jahr lang blieben die beiden zusammen, doch dann trennten sich die Wege der beiden. Unfreiwillig natürlich, denn Callum kam von heute auf Morgen nicht mehr zur Schule und war nicht mehr zu erreichen. Er war einfach verschwunden. Aber das passierte natürlich nicht ohne Grund, denn er hätte Pris niemals verlassen können.

{Jacksonville, Florida}
Da sein Vater mit Callum kaum noch klar kam und einfach die Nase voll davon hatte wie er drauf war, schickte er seinen Sohn nach Amerika. Genauer gesagt nach Jacksonville, Florida zu seiner Tante. Diese leitete dort ein Bootcamp und dort sollte er lernen was Gehorsamkeit ist. Doch dort erlitt Callum unaussprechliche Qualen. Es war die schlimmste Zeit seines Lebens. Anfangs war er wütend auf seinen Vater, denn man ließ ihm ja nicht einmal die Chance sich von Everly zu verabschieden. Doch da er keine Wahl hatte fügte er sich, wollte das nur noch hinter sich bringen. Aber es sollte seine persönliche Hölle werden. Callum wurde jeden Tag aufs neue misshandelt. Er musste Schläge über sich ergehen lassen, sogar Peitschenhiebe. Für jeden noch so kleinen Fehler wurde er bestraft. Er ging davon aus das seine Tante das auf Anweisung seines Vaters veranlasst hatte. Nacht für Nacht musste er mit schrecklichen Schmerzen schlafen, man peinigte und demütigte Callum in der schlimmsten Form. 2 Jahre lang musste er diese Prozedur über sich ergehen lassen und irgendwann haben sie Callum gebrochen. Er veränderte sich, war ein Schatten seiner selbst. Mit keinem Menschen redete er mehr. Callum war zerrissen und kaputt. Von ihm war nichts mehr übrig, nur noch eine Hülle. Das einzige was ihn diese Zeit hat überstehen lassen war der Gedanke an Everly. Nur sie ist der Grund warum Callum heute noch am Leben ist. Als er dann 18 Jahre war verließ er das Bootcamp als kaputter und gebrochener Mann.

{Miami, Florida}
Jetzt wo Callum draußen war, beschloss er sein Leben neu in die Hand zu nehmen. Aber erst nachdem er sich einige Zeit hatte gehen lassen. Er war ja nur noch ein Schatten seiner selbst, doch der Gedanke an Everly gab ihm neuen Mut. So hatte er ein Ziel. Callum wollte Everly suchen und ihr sagen warum er damals so verschwand. Aber er wollte ihr nicht als Versager gegenüber treten. So begann er zu arbeiten. Es waren viele diverse Jobs, denn durch seine Vergangenheit und das was er erlebt hatte, war es für ihn alles andere als einfach gewesen anderen Menschen zu vertrauen. Doch er entdeckte in dieser Zeit auch das er großen Spaß daran hatte an Autos und Motorrädern rumzuschrauben. Darin ging er vollständig auf. Das war darauf zurückzuführen das er zuvor in einer Werkstatt gearbeitet hatte. Diesen Beruf wollte er weiterhin ausführen und blieb eben genau dabei hängen. Es war das was ihm Spaß machte und er wusste einfach das er seiner großen Liebe nun nicht als Versager gegenüber treten würde. Die Zeit im Bootcamp hat ihn sehr geprägt und mitgenommen, aber der Gedanke an Everly half ihm. Aber dann sollte ein neuer Schlag folgen, denn Callum erfuhr das sein Vater inzwischen ebenfalls an Krebs verstorben war. Da er sonst keine Verwandten mehr hatte, beschloss er weiter zu reisen und kam in Miami an, aber das Ziel war bewusst gewählt. Er hatte die Hoffnung das er seine Everly hier finden würde. Es gab Hinweise das sie hier war und so begann er damit sein neues Leben in Miami aufzubauen. Immer in der Hoffnung seine große Liebe zu finden.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [X]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [X]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [X]






• Regelpasswort •
#thisistheway

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Das ist mein kleines Geheimnis

• Alter deiner PB •
28 y/o

• Was du uns noch so zu sagen hast... •



Sora Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 07.02.2021 23:40 | nach oben springen

#178

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 23:46
von Sora Sweeney | 1.882 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Nicht angegeben
Alter Nicht angegeben
Hauptplay Nicht angegeben
Nebenplay Nicht angegeben
Biggest Secret Nicht angegeben

Guten Abend! Oder besser gute Nacht?

Du scheinst wohl ebenfalls der Gattung der Nachtschwärmer an zu gehören, oder hast du dich wie eine Motte vom dem hellen Licht unserer schönen Stadt anziehen lass? Ganz egal was es war, es ist schön das du zu uns gefunden hast!
Da dies nun keine Gutenachtgeschichte werden soll - komme ich einmal zum wesentlichen: Den Avatar hattest du dir bereits reservieren lasse, der Name ist noch frei, die Story ist Tadellos und das Passwort war auch noch richtig. Dem nach darfst die deine sieben Sachen zusammen packen und zu uns auf die andere Seite kommen. Sobald einer unserer Admins aus seinem Schönheitsschlaf erwacht ist werden sie dich dann auch freischalten!

- Sora.





nach oben springen

#179

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 07.02.2021 23:49
von Sora Sweeney | 1.882 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Nicht angegeben
Alter Nicht angegeben
Hauptplay Nicht angegeben
Nebenplay Nicht angegeben
Biggest Secret Nicht angegeben


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 





nach oben springen

#180

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 11.02.2021 05:44
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Franklin Mills • dirty thirty (soon) • pathologist • wanderers of lights

• Gewünschter Avatar •
rome flynn


• Storyline •
"... und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende." Wer kennt nicht den berühmten Schlusssatz aller Kindermärchen? Dieser Satz steht für eine heile Welt, dafür dass das Gute sich letztlich durchsetzt und die Dinge, egal wie schlimm sie sich auch anfangs entwickelt haben mögen, doch meist ein glückliches Ende nehmen. Ein solcher Ausgang ist aber leider oftmals völlig realitätsfern und das wahre Leben schreibt meist andere Enden, wie auch die Geschichte von Franklins Eltern beweist.
Der junge Mann erblickte das Licht der Welt genau am Valentinstag, doch hinter seiner Entstehung steht keinesfalls eine romantische Geschichte a la Cinderella oder Froschkönig.
Für seine Mutter sollte die Geburt ihres ersten und einzigen Sohnes gleichzeitig das Todesurteil sein.

this is america.
Ihren Anfang nimmt die Geschichte jedoch ein paar Jahre zuvor, als eine junge Afroamerikanerin, gehetzt durch die Straße von Little Havanna rannte. Das Knie aufgeschlagen und die Hose zerrissen, suchte Leyna Howard ein Versteck vor ihren Verfolgern, die sie bereits seit dem Ende ihrer Anatomievorlesung verfolgten. Der Grund, warum sie nicht einfach die Cops holte um die Hetzjagd auf ihre Person zu beenden ist so simpel wie traurig: in diesem Land rufen Schwarze die Polizei und werden verhaftet. Wer würde ihr auch glauben? Schließlich waren die Typen, die hinter ihr her waren keine Kriminellen sondern ihre Komilitonen, alle aus wohlhabendem Hause, welche ihr auf ihre Art und Weise verdeutlichen wollten, dass sie es nicht erlauben würden, dass eine mittellose, schwarze Stipendatin die Beste des Kurses sein sollte. Leider waren auch 3 Jahrzehnte nach dem Civil Rights Act, das rassistische Denken bei vielen Institutionen und Bürgern der Vereinigten Staaten noch tief verwurzelt und die Gleichberechtigung von Schwarz und Weiß noch nicht in allen Köpfen angekommen.
Es grenzte an ein Wunder, dass sie durch ihr zerschlagenes Gesicht überhaupt noch etwas erkannte, aber würde sie wohl nie vergessen wie plötzlich David Ashby über ihr auftauchte. Der junge Mann brachte die verprügelte Frau ins Krankenhaus und besuchte sie während ihres Heilungsprozesses regelmäßig. Ganz kitschig könnte man hier wohl noch von der Liebe auf den ersten Blick sprechen. Zwischen den beiden entwickelten sich nicht nur lange, tägliche Unterhaltungen am Krankenbett sondern auch tiefergehende Gefühle. Für Leyna war es aber auch der erste Kontakt zu einer neuen Welt.
Nur 1 Jahr später hatte sich Leynas Leben vollkommen gewandelt und sie war selbst Teil dieser Welt. Hochschwanger und verheiratet mit dem Mann, der ihr damals das Leben rettete. Für das Paar sollte es nicht nur das erste, sondern sogar die ersten beiden Kinder werden, da das Schicksal sie gleich mit Zwillingen beschenkte. Man sollte meinen die werdende Mutter könnte nicht glücklicher sein, doch das Gegenteil war der Fall. Denn obwohl die Geburt der Kinder unmittelbar bevorstand, sie endlich von einer Gemeinschaft umgeben war, wo Diskriminierung und Rassismus keinen Platz fand und sie mit ihrem Retter von einst den Bund der Ehe eingegangen war, erlangte sie zunehmend Gewissheit darüber, dass sie trotz all der Umstände nie den ersten Platz in seinem Leben einnehmen würde. Seine Loyalität galt nicht, so wie es in ihren Augen sein sollte, seiner kleinen Familie, sondern der Gemeinschaft, der er angehörte. Schon immer war es seine Aufgabe gewesen, in Not geratene Menschen von ihren Ansichten zu überzeugen. Die Begegnung von Leyna und David war also keinesfalls eine so zufallhafte Fügung des Schicksals, wie RomCom Schnulzen suggerierten. Selbst als sie ihre Kinder unter dem Herzen trug, lockte David mit seinem unfassbaren Charme weiterhin Frauen zu der Kommune. Für eine schmerzgeplagte und hormongesteuerte Frau die absolute Hölle. Zwar schaffte der junge Mann es mit seiner Wortgewandheit und seiner Anziehungskraft sie immer wieder davon zu überzeugen, sie sei die Einzige für ihn, doch je größer Leynas Unzufriedenheit und Bauch wurde umso mehr wuchs auch der Wunsch sich aus den Fängen der Wanderer zu befreien. Selbst nach der Geburt, ironischerweise ausgerechnet am Tag der Liebenden, änderte sich nichts daran. Gedemütigt - weil ihr Mann weiterhin auf Wunsch des Rates mit anderen flirtete, unsicher - weil sie nie seine Priorität sein würde, packte sie in einer Nacht und Nebel Aktion heimlich ihr verbliebenes Hab und Gut und schnappte sich die Kinder um ein für alle Mal einen Schlussstrich zu ziehen. Der Fluchtversuch endete jedoch in einem Drama. So war es auch noch der Anwerber selbst, der seine eigene Frau dabei mit den Wachleuten aufgriff. Die Katastrophe passierte während eines emotional aufgeladenen Handgemenges in deren Folge zuerst David im Affekt durch die Hand seiner Gattin starb und diese von den Wachleuten getötet wurde. Zurück blieben zwei verwaiste Kinder.

I'm gonna fight 'em all, a seven nation army couldn't hold me back
Zu jung um sich an diesen Tag zu erinnern wuchsen Franklin und seine Schwester zu fröhlichen Kindern heran ohne um die Umstände ihrer Wurzeln Bescheid zu wissen. Da die Wanderer etwas mit den Zwillingen anstellen mussten, wurden sie in die Obhut eines hochrangigen Paares, den Mills, gegeben, die diese wie ihre eigenen Kinder aufzogen. Den Mitgliedern der Gemeinde erklärte man, dass die leiblichen Eltern als Verräter getürmt waren und die hilflosen Babys einfach zurückgelassen hätten. Die Wahrheit kannten schließlich nur einige wenige und ihre Loyalität war groß genug um zu schweigen.
Mit dem Älterwerden zeigten sich das erste Mal die wirklichen Unterschiede zwischen den Geschwistern und dem Paar, dass sie als ihr Eltern bezeichnen. Während in der Familie Mills stets eine gewisse Ernsthaftigkeit herrschte, besonders in Bezug auf die Praktiken der Wanderer, legten Frankie und XX eine wesentlich lebensfrohere und lockere Einstellung an den Tag. Materielle Dinge waren und sind für ihn bis heute nicht von besonders großem Wert. Aber er hatte auch die Angewohnheit einen gewissen Sturkopf zu besitzen, welcher es ihm auch nicht immer leicht machte. Besonders Streits mit seiner Schwester konnten manchmal über Wochen, wenn nicht sogar Monate andauern, allerdings auch im Bruchteil einer Sekunde beigelegt werden, wenn nötig. Auch mit seinen "Eltern" hat er mehr Streits ausgefochten, als er zählen konnte, besonders wenn ihnen der strikte Kurs zu blind, engstirnig und ungerecht erschien. Die Antwort darauf könnte man vergleichen mit denen von Jesusfreaks nur eben der Religion der Wanderer entsprechend: Einzelsitzungen, Predigten, schlimmstenfalls: eine weitere Reinigung. Nach seiner ersten im Alter von 16 Jahren, die ihn zum vollwertigen Mitglied machte, folgten insgesamt noch 3 weitere. In der Schule hatte er es hingegen meistens leicht - gute Noten ohne wirkliche Anstrengungen. Sein Charisma bescherte dem jungen Mann zudem ein paar wirklich gute Freunde. Mit ihnen konnte er rebellieren und nächtliche Ausflüge jenseits der ideologischen Mauern und reeller Zäune der Wanderer of Lights unternehmen. Es war ein wahrer Genuss diese andere Welt zu erkunden, die weit mehr zu bieten hatte, als alles was er bisher kannte. Sie erkundeten die Wolkenkratzer der Innenstadt, gingen am Strand nachtbaden und schlichen sich auf Straßenfestivals - genossen die kostbaren Stunden ihrer jungen Freiheit.

To appreciate the sun, you gotta know what rain is.
Doch alles im Leben hat seinen Preis. Der Abend begann mit einer reibungslosen Flucht aus dem Hotel, wie sie es schon etliche Male zuvor getan hatten. Nichts besonderes, völlig routiniert. Es sollte der Heimweg sein, der den jungen Menschen zum Verhängnis wurde und den ausgelassenen Abend beinahe in einer Katastrophe enden ließ. Zu viert saßen sie in dem Auto, als ein Streifenwagen sie am Straßenrand stoppte. Dummerweise passte die Beschreibung des Fahrzeugs und die der Insassen fast genau auf einen kürzlich gestohlenen Wagen. Nun, zumindest genug um die beiden Beamten dazu zu bringen, die Polizeikontrolle bereits mit vorgehaltenener Waffe durchzuführen. Es war nicht das erste Mal, dass Frankie erleben musste, dass die Farbe der Haut einen Anteil daran hatte, wie man Menschen behandelte, doch so bewusst wie in diesem augenöffnenden Moment hatte er es noch wahrgenommen. In seinen Kreisen zählte schließlich jeder Mensch gleich, egal ob alt, jung, Frau, Mann, schwarz oder weiß. Rassismus war ihm bisher noch nicht nahegekommen. Aber diese Welt war eben doch eine andere, als die aus der Franklin abstammte. In dieser wurden dunkelhäutige Menschen erschossen, gewürgt, geschlagen, gedemütigt und festgenommen, wenn sie sich zur falschen Zeit am falschen Ort befanden. Spätestens als sie in den Lauf der 45er starrten, wussten sie wie Ernst ihre Lage war. Allerdings gelang es nicht allen einen kühlen Kopf zu bewahren. Wer konnte es ihnen aber auch verübeln? Sie waren nur eine nervöse Bewegung, ein falsches Wort davon entfernt, eine Kugel in ihren Körper stecken zu haben. Und die Polizisten wirkten erpichter darauf, einen Erfolg vorzuweisen statt sie einfach laufen zu lassen. Die nächsten 30 Minuten zogen sich wie Stunden hin. Mit dem Gesicht auf dem Asphalt, die Hände hinter dem Kopf, Stiefeln in den Rippen oder auf dem Rücken und immer wieder aufs Neue die widerlichsten Beleidigungen im Ohr, hatten sie mehr Glück als Verstand, dass man sie am Ende doch laufen ließ.

Nothing can stop me, I'm all the way up.
Nach der Sache festigte sich seine Haltung bei der Gemeinde wesentlich stärker und er nahm eine führende Rolle unter den jüngeren Mitgliedern der Wanderer ein. Endlich wurde Frankie zu dem Sohn, den seine Eltern sich immer gewünscht hatten - vollkommen loyal, mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehend. Man könnte sagen... erleuchtet. Von dem Moment an richtete er sein Augenmerk nicht mehr auf die waghalsigen Ausflüge nach draußen, sondern widmete sein Leben voll und ganz der Familie. Die jüngsten Ereignisse hatten ihn nur bestätigt, was man ihnen jahrelang eingetrichtet hatte... dass die Welt ein dunkler, düsterer Ort war und die Menschen verblendet und ihren niederen Instinkten folgten...


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ check ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [ check ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ check ]






• Regelpasswort •
In unseren Regeln ist ein Passwort versteckt. #Elliewarhierundhatliebehinterlassen

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
buschfunk

• Alter deiner PB •
volljährig in allen staaten

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
good morning in the morning... lasst mich rein!



Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 11.02.2021 09:16 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2568 Themen und 217553 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 2