#31

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.12.2020 15:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Nach zahlreichen Überlegungen und Veränderungen von dem Charakter, habe ich die Story zu Ende getippt. Ich habe bewusst, den Avatar noch offen gelassen, da ich nicht weiß, ob es auch noch eine Alternative gibt. Den Probepost tippe ich dann noch. Hat James Sweeney dafür eine bestimmte Idee? Oder möchte der Herr überrascht werden?

• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Teresa Nowikowa • 30 y/o • waitress { the riddler • Mafia
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?

• Gewünschter Avatar •


• Storyline •
Rosalia und Arthur Nowikow waren ein eingespieltes Team, wenn es um ihre eigene Ehe ging. Die Ehe bestand schon lange nicht mehr aus Liebe oder dem gegenseitigen Vertrauen. Macht, Dominanz, Verrat beschrieben nun am besten diese Ehe. Wörter, die eigentlich nicht zu einer Ehe gehörten, ließen diese besondere Verbindung aufleben. Mehr als einmal missbrauchte der Mann das Vertrauen der eigenen Ehefrau, indem er sich auf Affären oder andere Liebschaften einließ. Rosalia sprach es nicht aus, aber sie wusste, dass er auch einige illegale Machenschaften eingegangen war. So gab es auch keinerlei Geldprobleme. Die plötzliche Schwangerschaft war für beide eine Herausforderung. Nun war es an dem ungleichen Paar, die verbrochene Ehe wieder zu retten, um dem Kind eine normale Kindheit zu bieten. Mehr als einmal scheiterte dieser Versuch, aber das Kind blieb im Unwissen über diese Fehler. Teresa erlebte eine fast schon unschuldige und sorgenfreie Kindheit. Jeder Wunsch wurde ihr von den Lippen abgelesen. Aber ihr Lächeln war nur eine Tarnung. Es war eine Maske, die sie sich immer wieder aufsetzte. So war es viel einfacher mit den Lügen und Problemen umzugehen. Das Mädchen spürte die Lügen und Unwahrheiten. Aber sie bekam keine Antworten auf ihre Fragen. So wurde aus einem Geheimnis weitere Geheimnisse. Irgendwann ließen sich die zahlreichen Fehler und Drohungen nicht mehr verbergen. Teresa wurde mit der totalen Wahrheit konfrontiert. Es war eine unangenehme und unrealistische Konfrontation. So lebte das Mädchen bisher in einer Welt, die weder aus Lügen, noch aus Unwahrheiten bestand. Teresa durchlebte zahlreiche Veränderungen. Der Vater verlor all sein Ersparnis. Er hatte den falschen Leuten sein Vertrauen geschenkt. Die Drohungen wurden immer intensiver. Die Haustüre wurde zweimal abgeschlossen. Teresa verlangte nach weiteren Antworten und Erklärungen. Aber die gab es nicht. Vielleicht war das auch der Grund, weshalb sie sich von ihrer eigenen Familie löste. Das Misstrauen gegenüber ihrer eigenen Familie verschwand nicht. Ganz im Gegenteil, mit jeder weiteren Lüge verstärkte es sich.
Der Kontakt wurde immer weniger, bis er schließlich ganz erlosch. Es gab nur wenige Tage, an denen Teresa diese Entscheidung bereute. Sie blickte auch nicht zurück. Aber die Vergangenheit blieb immer ein Teil ihres Lebens. Dennoch fand sie immer eine Möglichkeit, um diese Details zu verdrängen. Auslöschen ließen sie sich nicht. Egal, wie sehr sie sich darum bemühte. Als Kellnerin finanzierte sie sich ihre eigene Wohnung. Es war eigentlich nur einfacher Job. Aber für Teresa war es viel mehr als das, dessen war sie sich bewusst. War es ihre eigene Neugier? Oder einfach ihre Naivität, die sie direkt in die Fänge der irischen Mafia trieb? Wieder eine Frage, die eine Antwort verlangte. Aber dieses Mal war es Teresa, die keine passende Antwort fand. Die Gefahr war ihr mehr als bewusst. Aber das war es auch, was sie faszinierte. Es war ein Spiel mit dem Feuer. Mehr als einmal verbrannte sie sich an den Flammen. Ihr eigenes Temperament, die sich mit ihrer Impulsivität vermischte, formte aus ihr eine zielstrebige und ehrgeizige junge Frau. Nicht immer handelte sie vorbildlich, sondern brachte sie auch in die ein und andere unangenehme Situation. Schließlich wurde sie mit dem Wissen konfrontiert, dass sich ihr Vater in den Händen der Polizei befand. Er hatte keinen Ausweg mehr gefunden und sich freiwillig gestellt. Er war schwach gewesen, zumindest war das ihr eigenes Urteil. Solch einer Schwäche wollte sie sich nicht hingeben. Immerhin machten einen die Schwächen auch angreifbar. Ihr war nicht bewusst, dass es die Männer der Mafia waren, wodurch der Vater sein gesamtes Vermögen verlor. Das war eines von weiteren Geheimnissen, die noch immer im Verborgenen waren. Es war wie eine tickende Zeitbombe, die jeden Moment explodierte. Aber was würde die Explosion anrichten? Wie groß würde der Schaden sein?


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [X] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [X]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#weggespült

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Ich war schon einmal in dem Forum.

• Alter deiner PB •
23 Jahre

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich freue mich auf euch!



Thalia Alcott und James Sweeney sagen; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 09.12.2020 16:19 | nach oben springen

#32

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.12.2020 16:19
von Thalia Alcott | 1.831 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 27
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret -

Hallo Teresa,
ich bitte noch etwas um Geduld, da unsere Admins gerade im RL beschäftigt sind. Solange schicke ich dir mal @Jonah Sweeney, @Adriana Orlowa und @Brendan Sweeney vorbei um deine Story absegnen zu lassen und ihnen die Chance zu geben Avatarvorschläge zu machen.
Solange darfst du dich bei einem Glühwein an den Plätzchen vergreifen.

LG Thalia



nach oben springen

#33

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.12.2020 16:30
von Roxanne Morello-Sweeney | 3.255 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 25
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret you don't wanna know.

SO Liebes.

Deine Story + Namen kann ich soweit absegnen. Das letzte Wort hat allerdings @James Sweeney , ebenso müssen sich @William Murphy wegen dem Riddler und @Brendan Sweeney äußern, da er der Kopf der Mafia ist. Ich hab dafür noch mal ein THEMA erstellt, dort kannst du uns dann auch deinen Avatar flüstern.


BUT BABY DON'T GET IT TWISTED. YOU WAS JUST ANOTHER NIGGA ON THE HIT LIST, TRYNA FIX YOUR INNER ISSUES WITH A BAD BITCH. DIDN'T THEY TELL YOU THAT I WAS A SAVAGE

James Sweeney findet es nice!
nach oben springen

#34

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.12.2020 16:32
von James Sweeney | 124 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Mafia
Alter ━ thirty-two
Hauptplay Frei
Nebenplay Frei
Biggest Secret ━ none of your fuckin' business!

Hallo lieber Gast,
meine Schwägerin @Roxanne Morello-Sweeney ist so fix (^^), da melde ich mich am Besten in dem anderen Thema bei dir
Bis gleich.



nach oben springen

#35

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 09.12.2020 16:32
von Roxanne Morello-Sweeney | 3.255 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 25
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret you don't wanna know.


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 


BUT BABY DON'T GET IT TWISTED. YOU WAS JUST ANOTHER NIGGA ON THE HIT LIST, TRYNA FIX YOUR INNER ISSUES WITH A BAD BITCH. DIDN'T THEY TELL YOU THAT I WAS A SAVAGE

nach oben springen

#36

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 11.12.2020 15:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Vasily Murphy • 25 • Auszubildender Facharzt • Mafia


• Gewünschter Avatar •
Gerald Earl Gillum

• Storyline •
Vasily Murphy scheint auf den ersten Blick ein Muster Schüler, Sohn und Freund zu sein. Die Klamotten sitzen stets Korrekt und es gibt wohl wenig was ihn aus der Ruhe bringt. Ob das eine angeborene Eigenschaft war oder eher etwas was ihm anerzogen wurde, das kann man so genau nicht sagen. Eventuell rührt das auch daher das er schon früh in seiner Kindheit merkte wie der Hase der Welt lief, eine Leiche die bei ihnen gelagert wurde, Geld welches in Unmengen transferiert worden ist. Der kleine Junge beobachtete das schon sehr früh mit neugierigem Blick, er sah sich die Menschen genau an die unter seinem doch sehr Dominaten Vater kuschten und den Blick senkten. Er lernte vor allem eines, das es zwei Arten von Menschen gab, die welche den Boden nach Resten mit ihren Augen absuchten in der Hoffnung das etwas runter fallen würde an was sie sich laben konnten - oder jene welche in den Himmel schauten und ihren Ambitionen nachkommen würden. Unbeschwert und frei mit selbstsicheren Schritten führten ihre Wege nach vorne, ohne die Angst das bald eine Treppenstufe kommen könnte und sie abstürzen würden. Das Weltbild war damit klar, seine Zielsetzung ebenfalls. Mit Jungen Jahren verschrieb er sich der irischen Mafia, wo anfangs noch Lauf-Jobs und niedere Arbeiten sein Metier darstellen formte sich schnell ein ausgewogener Plan in seinem Kopf. Er betrachtete innerhalb der Familie das was fehlte, er sah wie er sich am sinnvollsten zu einem unschätzbaren Wert machen konnte ohne das man ihn ersetzen konnte, noch leicht umbringen. Denn wo die anderen Jugendlichen Anwärter über den Platz als Boss sprachen und mit leuchtenden Augen über unmögliche Dinge träumten, war er ein Realist. Er wusste er hatte nicht die nötigen Eigenschaft ein König zu werden, doch etwas was dem jungen Mann schon zu Schulzeiten lag war das böse Geflüster in den Ohren anderer. Das stellte sich auch schnell unter Beweis wenn man betrachtete mit wem er seine Freizeit verbrachte, denn neben ihm standen stets die Arschlöcher der Schule. Wenn eine Gruppe von Jugendlichen also aufeinander strafen und der eine heftiger als der andere sein wollte, war klar das irgendwann eine Waffe mit ins Spiel kam als sie auf der Straße blöde angemacht wurden. Eine ebenfalls so hirnverbrannte Gruppe Jugendlicher einer anderen Schule war auf sie gestoßen, es war klar das es hier darum ging zu sehen wer nun die Oberhand gewann. Vaas persönlicher bester Freund, zog kurzerhand die Waffe seines Vaters die er mitgehen gelassen hatte, bei dem Anblick verging selbst ihm kurzzeitig die Ruhe. Das Blut kochte über als die Leute Ihnen Gegenüber immer mehr Streit anfingen und ebenfalls eine Waffe ihrerseits gezogen wurden. Als würden sich zwei Gang Bosse um ihr Territorium streiten, das war zumindest Vaas Gedanke der diesen Kindergarten eher besorgt verfolgte. Die Worte hallten lauter von der dreckigen Gasse in der sie standen und sich gegenseitig anbrüllten und Beleidigungen an den Kopf warfen, aber natürlich, wie es kommen musste löste sich ein Schuss. Und wie es sein sollte traf er ausgerechnet Vaas, mitten durch das rechte Knie. Der Junge Mann erinnerte sich noch wie laut schreie ausgetauscht wurden, nicht nur von ihrer Seite aus nein auch die Jungs vor ihnen gerieten in Panik - am Ende waren es schließlich auch nur Kinder. Die ganze Sache wurde ziemlich brenzlich als Schmerz und Schock den Iren zu Boden ging ließ und er mit wild klopfenden Herzen und einem schweren Atem das Blut in seinem Knie auf den Asphalt laufen sah. Doch neben der Angst und dem Schock, gab ihm der Adrenalin rausch auch etwas ganz anderes, eine unheimlichen intensiven Zorn. Seinen Freunden wurde es wohl zu heiß, denn ihre Beine trugen sie schnellstmöglich weg von der Szene, nur sein bester Freund blieb und hockte panisch neben Vaas, doch dieser hatte einen Tunnelblick auf das Arschloch welches ihm sein Schienbein für sein ganzes Leben zertrümmert hatte. Rein aus Impulsivität nahm der Junge die Knarre aus der Hand seines besten Freundes und feuerte zwei mal auf seinen Angreifer, welcher mit einem lauten Geräusch die Straßen schmückten. Am Ende waren sie nur noch zu 3 in der Gasse, die Sirenen des Krankenwagen kamen ihm noch so fern vor. Der erste Gedanke war wohl klar, neben Panik und Angst, dem Wissen nun ein Mörder geworden zu sein, es musste eine plausible Geschichte her. Und wo die Panik und Todesangst einen Heimsuchte, wurde ein Band geknüpft, sie beide gegen den Rest der Welt in dem Fall. Und ein simpler aber effektiver Plan wurde geformt.
Der Krankenwagen fand den Jungen alleine auf der Straße liegend, die Leiche des Teenagers war verschwunden, mit ihm sein Geldbeutel, Uhr und Kette - wie auch natürlich die Tatwaffen. Der Fall war damit klar für alle die ihn Oberflächlich betrachteten. Raubüberfall.
Doch wer damit rechnet das Vaas in dieser Geschichte das wahre böse ist, der hatte sich gewaltig geschnitten, der Teenager war eher die Rechte Hand welche böse ins Ohr eines richtigen Irren zugeflüstert hatte. Sein Bester Freund kam mit bescheuerten Drecks Blumen ins Krankenhaus, mit einem lächeln auf dem Gesicht er habe sich um alles gekümmert, verdächtig viel Dreck lag unter seinen Nägeln. Zum ersten mal merkte der Ire das er diesen Kerl wohl falsch eingeschätzt hatte und ja tatsächlich machte er ihm etwas Angst. Doch offenbar hatte dieses Event ein Blutsband zwischen ihnen geknüpft, denn dort wo Vaas war, konnte man seinen besten Freund nun auch stetig finden, egal welche Schule sie besuchten und wo sie während ihrer Zeit auf Universitäten auch verbrachten. Seid jenem Tag war klar, er könnte ihn auch niemals hintergehen oder verlassen. Ein Wort zum Vater oder Bruder wurde natürlich auch nicht verloren, immerhin war ein Geheimnis nur dann eines wenn wirklich niemand davon Wind bekam, das war die erste Regel welche es zu beachten galt wenn man einen Mord vertuschen wollte.
Dieser Vorfall stellte allerdings nicht sein Ritual dar welches er absolvierte um in die Mafia als Vollwertiges Mitglied zu gelten, jedoch machte es seine Vorgeschichte deutlich einfacher die Lichter in den Augen eines anderen Menschen erloschen zu sehen. Doch dieses Event erweckte in dem Teenager einen ganz anderen Wunsch, er war sich nun sicher wohin sein Weg ihn führen würde nach der High School.
Er fing ein Studium mit Schwerpunkt Medizin an, welches vier Jahre seines Lebens in Anspruch nahm und natürlich in Interesse der Mafia lag. Seine Weiterbildung mit 22 dann lag in der Facharzt Ausbildung mit dem Schwerpunkt Chirurgie, an welcher er im Augenblick arbeitete und daher ständig Schichten im Krankenhaus besaß. Er hatte diesen Berufszweig bewusst gewählt, den mit seinem Knie waren härtere Jobs nicht möglich, dafür stellte dieses eine zu große Schwachstelle da, den selbst nach all den Jahren machte dieses Probleme - außerdem hatte er bei extremer Kälte auch teilweise Humpel Anfälle die erneut den Zorn des sonst so ruhigen Mannes erweckten.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ x ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]

• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ x ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ x ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
-> Auf das des Sohns von @William Murphy





• Regelpasswort •
#Elliewarhier

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Top 500 Xobor Liste meine ich?

• Alter deiner PB •
Alt genug. .

• Was du uns noch so zu sagen hast... •



Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 11.12.2020 15:08 | nach oben springen

#37

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 11.12.2020 15:15
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE

HEEEELLLO MY DEAR.

Mensch, ist das kalt draußen, oder? Am besten bleibt man direkt zuhause und kuschelt sich mit einem Glühwein Tee oder Kaffee in die Decke ein. Oder magst du den Winter? Immerhin gibt es auch viele Menschen, die eher diese Jahreszeit bevorzugen.
Ich habe Will und dir fix ein Thema aufgemacht, in dem du deinen alten Probepost abgeben kannst. Dieses findest du >hier<. Außerdem würde ich dich darum bitten, noch einmal unsere Regeln zu lesen, denn handelt es sich um einen Regelsatz, der aus drei Wörtern besteht. Das Erste hast du auch bereits goldrichtig.


Allerliebste Grüße!
- Ellie



nach oben springen

#38

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 11.12.2020 15:25
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



zuletzt bearbeitet 13.12.2020 10:37 | nach oben springen

#39

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.12.2020 21:42
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Cosimo Valenti • 41 years • baker + smuggler {Pasticceria Valenti • Freie Kriminelle


• Gewünschter Avatar •
Milo Ventimiglia wurde für mich bereits hinterlegt



• Storyline •


’Ti amerò sempre’ - das war das erste Versprechen das Flavia Valenti ihrem Sohn gab, ziemlich hochgestapelt will man meinen, aber fairerweise musste man sagen, dass sie zu diesem Zeitpunkt davon ausging, Cosimo sei ein verdammter Engel. In den ersten Monaten, vielleicht sogar Jahren, seines Lebens war das wohl auch irgendwie der Fall. Als Baby hatte er das getan was eben alle Babys tun, viel geschlafen, viel geweint und seine Windeln vollgeschissen, ganz wie es sich gehörte. Daran änderte sich zunächst nicht sonderlich viel, weshalb es erst interessanter wurde, als er das Laufen und anschließend das Sprechen lernt, denn beides gehörte ziemlich schnell zu den Dingen, die er fortan am liebsten tat. Wenn er nicht damit beschäftigt war überall wo er hinkam ein Chaos zu hinterlassen, ging er seiner Familie mit seinem viel zu hektischen und damit kaum verständlichen Gebrabbel ungeheuer auf die Nerven. Seine Mutter trieb er in den Wahnsinn, wohingegen sein Vater ihn ziemlich amüsant fand, kaum verwunderlich in Anbetracht der Tatsache, dass er den lieben langen Tag im Familienbetrieb - einer traditionellen Bäckerei - verbrachte und höchstens mal pünktlich zur Bettgehzeit Zuhause aufkreuzte. Obwohl sein alter Herr dementsprechend eher mit Abwesenheit glänzte, war Cosimo völlig fixiert auf ihn und die Tage an denen er mit in die Bäckerei durfte, waren das absolut Größte für den sonst so aufgedrehten Jungen. Diese Phase, in welcher er gern stundenlang Amaretti-Teig aus einer Spritztülle quetschte, hielt allerdings nur bis zu seiner Pubertät an, denn dann machte er eben die Verwandlung zum Teenager durch. Mit den Eltern oder generell der Familie abzuhängen galt auf einmal als uncool, von seinem Zeitvertreib in der Backstube mal ganz abgesehen, war Backen doch eher was für Mädchen. Stattdessen stellte er lieber gemeinsam mit seinen Freunden eine Menge Unfug an, fing sich damit das ein oder andere Nachsitzen ein und damit wiederum unzählige Wochen an Hausarrest, weil seine Mutter ihn ’so nicht erzogen hat’.

Mit den Jahren verschwand seine Aufsässigkeit dann wieder ein wenig, was Cosimo allerdings nicht unbedingt zu einer umgänglicheren Person machte, sondern eher im Gegenteil. Gehörte man nicht zu seinem auserwählten Freundeskreis, war man automatisch sein Feind, was bedeutete, dass er sich keinerlei Mühe gab freundlich zu sein, schließlich war es viel lustiger sich über seine Mitschüler lustig zu machen. Insbesondere über jene die vielleicht nicht mit gutem Aussehen oder Sportlichkeit gesegnet waren, man konnte demnach durchaus behaupten, dass er auf der High School ein komplettes Arschloch war, auch wenn er persönlich die Bezeichnung als ’bully’ präferieren würde. Ganz klischeehaft gab es dann jedoch ein Mädchen, das es schaffte die harte Schale des bösen Jungen zu durchbrechen. Magdalena, kurz Maggie, war dabei selbst alles andere als perfekt, sie war keine klassische Streberin, kein Mauerblümchen, sie war ein kluges, aber extrem vorlautes Gör, welchem ihr Ruf als Flittchen vorauseilte. Letzteres war es auch, was das Interesse in Cosimo weckte, er erhoffte sich nämlich eine schnelle Nummer ohne vorher großen Aufwand mit irgendwelchen Dates betreiben zu müssen, tja, dass er die Schulschlampe einmal heiraten würde, hatte er da eben noch nicht geahnt. Genauso kam es aber und das nur einige Jahre später, genau genommen zwei Monate nach Maggies’ 18. Geburtstag, als der zwei Jahre ältere Cosimo schon in den Familienbetrieb eingestiegen war.

Zu Beginn hatte er in der Bäckerei ebenso wenig zu sagen, wie Zuhause, denn dort hatte eindeutig seine launische Ehefrau die Hosen an. Andauernd flogen in der kleinen Wohnung die Fetzen, denn das junge Paar konnte einander nicht nur leidenschaftlich lieben, sondern auch hervorragend streiten, ganz zum Leidwesen ihrer Nachbarn. Um Dampf abzulassen, ließ er den Tag häufig im Boxclub und anschließend bei ein paar Drinks ausklingen. Auf diese Weise konnte er dem Hausdrachen weitgehend aus dem Weg gehen, aber obwohl es in der Beziehung nicht perfekt lief, kam er nie auch nur auf den Gedanken seine Partnerin zu betrügen, geschweige denn sie zu verlassen. Dann kam ihm gemeinsam mit einem seiner Cousins die zündende Idee, Giuseppe hatte schon vor längerer Zeit Kontakt mit einem Drogenbaron geknüpft, welcher auf der Suche nach ein paar Schmugglern war. Entlohnt wurde die Sache mehr als gut, weshalb die Valentis beschlossen diesen Job anzunehmen und für die Umsetzung den Familienbetrieb zu nutzen. Besonders leicht war es unter den wachsamen Augen ihrer Väter und anderen Mitarbeiterin natürlich nicht, aber sie tüftelten ein System aus, das sich bewähren sollte. Durch diesen Nebenverdienst war er zwar noch weniger Zuhause, konnte Maggie aber dafür ein besseres Leben ermöglichen, angefangen bei einem eigenen Häuschen, das sie sich auf einmal leisten konnten. Weiter aufwärts ging es durch die schicksalhafte Begegnung mit Nikolaj Orlow und Brendan Sweeney denen er beim Boxen über den Weg lief, genauer gesagt fand ihre Freundschaft ihren Anfang im Kneipenbesuch danach, denn im Ring hatte er Brendan erst einmal ordentlich die Fresse poliert.

Durch die beiden Männer kam er zudem mit der irischen Mafia in Berührung, weshalb neben dem freundschaftlichen Band, eine Zusammenarbeit gar nicht abwegig schien. War er nicht gerade mit den Jungs unterwegs oder am arbeiten, verbrachte er die Zeit mit seiner besseren schlechteren Hälfte, die mit Ende 20 endlich schwanger wurde. Aber nur zwei Jahre nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter, ging die Ehe in die Brüche, allerdings ging die Trennung nicht von Cosimo, sondern von seiner Frau aus, die ihm kreative Vorwürfe an den Kopf warf, wie zum Beispiel ’ich erkenn dich kaum noch wieder’. Das Ende vom Lied war die Scheidung, die nach dem Trennungsjahr folgte, dabei bekam Maggie nicht nur das Haus, sowie die Hälfte seines Vermögens, sondern durfte außerdem den Hund und das Kind behalten. Zwar wurde ihm das Sorgerecht nicht vollends entzogen, er durfte Bria jedes zweite Wochenende zu sich holen, aber er fühlte sich dennoch komplett über den Tisch gezogen. Während seine Ex nach der Scheidung aufzublühen schien, sie absolvierte ein Fernstudium, fand einen neuen Partner und bekam ihr Leben auf die Reihe, hatte Cosimo dieses Ereignis den Boden unter den Füßen weggerissen. Er trank viel mehr als es für seine Leber gut war, umgab sich vorwiegend mit zwielichtigen Gestalten und erlag vollends seiner kriminellen Ader, als sowohl sein Vater, als auch sein Onkel sich zunehmend aus dem Geschäft der Bäckerei zurückzogen.

Heutzutage steht seine mittlerweile zehnjährige Tochter weiterhin das Wichtigste in seinem Leben, weshalb er stets bemüht darum ist ihr ein guter Vater zu sein. Sein Leben hat er allerdings kaum so gut im Griff, wie er es gern darstellt, er schafft es nicht die Beziehung zu einer Frau länger als ein paar Monate aufrecht zu erhalten, gibt sich in dieser Sache aber ehrlich gesagt auch keine Mühe. Doch was juckt ihn sein scheiß verkorkstes Privatleben, wenn wenigstens das Business gut läuft?



• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ x ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ x ] Nein [ ], nämlich das von Nikolaj und Brendan
... ein alter Probepost wird gewünscht [ x ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#dermexikanerwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Facebook-Werbung you can call me your little stalker

• Alter deiner PB •
in den USA bereits volljährig

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
LASST MICH REIN!



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 12.12.2020 21:46 | nach oben springen

#40

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.12.2020 21:52
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.077 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker

HOLA COSIMO !

Oder sollte ich dich doch lieber little stalker nennen? Nun, bleiben wir lieber bei der förmlichen Anrede für alles andere ist ja später noch Zeit. Bevor wir dazu kommen, muss ich aber noch schnell einen Blick auf deine Angaben werfen. Fangen wir mal an... Name und Avatar sind noch frei, deine Story geht ebenfalls so durch und das Regelpasswort ist ebenfalls korrekt. Da sich die Herrschaften noch einen alten Probepost wünschen, habe ich euch dreien ein Thema eröffnet, wo du diesen abliefern darfst. Hier entlang bitte !

LG Nico



nach oben springen

#41

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 13.12.2020 10:35
von aliceimwunderland.
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• DARJANA VIKA NOVAK • TWENTY EIGHT • PSYCHOLOGIST • DWELLER

• Gewünschter Avatar •
❝PHOEBE TONKIN


• Storyline •

Darjana wurde als zweites Kind in eine einflussreiche, polnische Familie geboren, die schon immer großen Wert darauf legte, das Bestmögliche aus ihren Kindern zu holen. Dies hatte eben auch zu bedeuten, dass Darja, genauso wie ihre Geschwister, zur Perfektion getrimmt wurde. Klavierstunden, Gesangsstunden, Reitunterricht, Ballett – all dies stand Tag für Tag auf dem viel zu vollen Plan der charakterstarken Frau. Natürlich zerrte das sehr an den Kraftreserven von Darja, wie sie sich selbst am liebsten betitelte, doch versuchte sie stets all diese Hürden mit einem Lächeln auf den Lippen zu meistern. Sie wusste, dass ihre Eltern es nur gut mit ihr meinten, dennoch stellte sie im zunehmenden Alter die Erziehungsmethoden immer mehr in Frage. Der Krieg, falls man es so nennen konnte, zwischen den Geschwistern, blieb vor ihr nicht im Verborgenen, doch egal wie sehr sie es versuchte, sie schaffte es mit ihrer liebevollen Art nicht, zu vermitteln. Darja hatte schon immer zu ihrer jüngsten Schwester – Marisya - das beste Verhältnis, was vermutlich an der einfachen Tatsache lag, dass sich die Beiden sehr ähnlich waren und sie in ihr immer wieder sich selbst erkannte. Natürlich schmeckte das ihren anderen beiden Schwestern nicht gerade, denn hegte vor allem XY einen gewissen Groll gegenüber Mari, was Darja nicht so ganz verstehen konnte. Generell wollte und konnte sie einfach nicht verstehen, wie eine Familie sich so weit von einander entfernen konnte, denn handelte es sich dabei doch eigentlich um etwas Unantastbares, was man schätzen, ehren und pflegen sollte, doch war sie mit dieser Meinung, wie so oft, ziemlich alleine. Darjana zog sich immer mehr aus dem Familiendrama zurück, welches - ihrer Meinung nach - durch den Erfolgsdruck und den damit einhergehenden Versagungsängsten, geschürt durch die elterliche Erziehung, so richtig entfachte und widmete sich stattdessen den Dingen, die ihr wirklich Spaß machten. Zum einen handelte es sich hierbei um das Tanzen, genauer gesagt, Ballett. Ein Überbleibsel aus ihrer Kindheit, wenn man so will. Zum anderen war sie schon immer ein absoluter Bücherwurm und beschäftigte sich vor allem mit der Psyche des Menschen, welche, nach und nach, ihre volle Aufmerksamkeit einforderte und genoss. Genau aus diesem Grund war es auch nicht allzu verwunderlich, dass Darja, nachdem sie die Schule mit Bestleistungen abgeschlossen hatte, ein Psychologiestudium anstrebte. Leider spitzte sich das Drama in den heiligen Hallen des Novak-Anwesens immer mehr zu, denn bildeten die Familienoberhäupter wichtige Geschäftspartner – durch ihren Handel mit Medikamenten und ihrer generellen Erfahrung in der Pharmazie – von der irischen Mafia. Um dieses Bündnis auf ein neues Level zu befördern und die beiden Familien mit einander zu vereinen, wurde beschlossen, dass Darjana den ältesten Sohn der Sweeneys – Brendan – welcher gleichzeitig ihren besten Freund bildete, heiraten sollte. Da Darja aber davon nicht allzu begeistert war und deutlich andere Pläne verfolgte und Ziele anstrebte, bewarb sie sich für ein Psychologiestudium in Irland und England. Nach einem Besuch in beiden Ländern, stand für sie recht schnell fest, dass sie in Irland studieren wollte, denn sagte ihr nicht nur die Umgebung und die Natur zu, sondern empfand sie dieses Land auch einfach als atemberaubend. Irgendwas hatte Irland einfach an sich und zog sie somit vollkommen in den Bann. Ihre Eltern stellte sie vor vollendete Tatsachen, denn verschwand sie klang heimlich im Land der Kobolde und des guten Whiskys. Schließlich ließ sie sich doch nicht einfach so verheiraten! So weit würde es wohl noch kommen - glich dieses Vorhaben doch einem schlechten Film fernab von der Realität, in dem sie - leider - die Protagonistin spielte. Da sollte noch einmal einer behaupten, das 21. Jahrhundert sei so fortschrittlich...

Tatsächlich ließen es ihre Eltern auch irgendwann gut sein. Theoretisch blieb ihnen auch keine andere Wahl, da Darjana volljährig war und in die große, weite Welt zog, was sie schlichtweg weder beeinflussen, noch kontrollieren konnten. Deshalb ging sie auch davon aus, dass das Thema Hochzeit endlich vollkommen Geschichte sei, doch sollte sie sich da irren. In ihre Heimat kehrte sie lediglich für die Feiertage zurück. Ansonsten spielte sich ihr ganzes, neues Leben innerhalb von Irland ab. Dieses Land tat ihr so unglaublich gut. Sie konnte die goldenen Ketten, die man ihr einst umlegte, sprengen und endlich das tun, was sie schon immer wollte. Frei sein. Die hübsche Blondine färbte sich ihre Haare braun, nahm wieder Ballettstunden, besuchte ab und zu sogar Kickboxkurse. Endlich schien sie angekommen zu sein. Und glücklich - unbeschreiblich glücklich. Es war schließlich der Anruf von ihrer Schwester Mari, der dafür sorgte, dass sie wieder nach Miami kam und somit ihren Traum, für immer in Irland zu wohnen, auf Eis legte. Gerade Mal wenige Wochen war sie nun zurück in der Stadt, in jener alles begann, weswegen sie sich an die Umgebung, die Menschen, aber auch irgendwie an ihr altes Leben erst einmal wieder gewöhnen musste. Darja fand relativ schnell einen Job gefunden, genauer gesagt, eine Praxis, die sie übernehmen konnte, um somit den Menschen, welche vom rechten Weg abkamen, mit ihrer Erfahrung und ihrer Hilfe weiterhin zur Seite zu stehen. Innerhalb ihrer Familie ging das Drama in die zweite Runde, denn stand das Thema Hochzeit wieder auf der Tagesordnung, doch sollte es dieses Mal nicht die hübsche Polin treffen.

Generell sollte man die Polin nicht unterschätzen, denn täuschte ihr niedliches, süßes Erscheinungsbild sehr. Natürlich trafen diese Attribute auch noch auf sie zu, doch zeichnete sie auch ein besonderes Maß an Ehrgeiz, Biss und Loyalität aus. Nicht zu vergessen, die viel zu große Klappe, die es ihr ermöglichte, alles, was in ihrem hübschen Kopf herum schwirrte, geradewegs preis zu geben und verlauten zu lassen. Unabhängig davon, was andere Menschen diesbezüglich über sie dachten. Darja wuchs zu einer starken Persönlichkeit heran, was, zumindest anfänglich, niemals den Anschein erweckte. Man könnte sagen, dass sie in Irland eine charakterliche Wendung hinlegte und sich somit sehr stark veränderte. Jedoch war dies zu ihrem Vorteil.



• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [X]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [X]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#dermexikanerwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
❝I'M BACK, FRIENDS.

• Alter deiner PB •
❝TWENTY FIVE.

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
❝HABE EUCH VERMISST.



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 13.12.2020 10:43 | nach oben springen

#42

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 13.12.2020 10:48
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.077 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker

BUENOS DIAS DR. NOVAK

Du hast Glück, du erwischt mich gerade noch bevor der Herd angeschmissen wird. Bei manchen bleibt ja sonntags die Küche kalt, andere widerrum fahren ein ganzes Festmahl auf. Wie ist das bei dir? Und vor allem: ich hoffe doch, du lädst uns egal ob Sonntag oder nicht - alle mal zum polnischen Essen ein?
Okay, ich rede wieder viel zu viel, kommen wir lieber zum Wesentlichen. Deine Daten habe ich gecheckt und kann daran nichts zu meckern finden. Wie du schon gemerkt hast, warten sowohl Arbeit als auch einige alte Freunde sehnsüchtig auf dich, weswegen ich es kurz mache: herzlich Willkommen zurück in Miami! @Brendan Sweeney kümmert sich um dein Gepäck und du darfst zur Anmeldung flitzen!

LG Nico



nach oben springen

#43

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 13.12.2020 12:13
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#44

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 13.12.2020 18:30
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Alena Belikowa • 27 y/o • Anwältin • Mafia

• Gewünschter Avatar •
Jessica De Gouw


• Storyline •
Alena Belikowa wurde als älteste Tochter von Arik und Stephanie Belikow im russischen St. Petersburg geboren und wuchs in gehobenen Verhältnissen auf. Ihr Vater hatte als erfolgreicher Wirtschaftsanwalt mit eigener Kanzlei seit jeher großen Einfluss auf Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Ein Umstand, der seinen Kindern ein finanziell unbeschwertes Leben mit nahezu unzähligen Möglichkeiten ermöglichte. Aber auf der anderen Seite war dieses privilegierte Leben mit zahlreichen Verpflichtungen und Regeln verbunden. Sie erhielt von frühester Kindheit an eine strenge Erziehung, die geprägt war von russischen Traditionen und Ansichten. In der Öffentlichkeit galt sie als Vorzeigetochter und Inbegriff an Klasse und Eleganz, die sich mit Leichtigkeit über das gesellschaftliche Parkett bewegte. Die einzigen Lichtblicke und Chancen, zumindest für kurze Zeit aus diesem goldenen Käfig auszubrechen, waren die Besuche ihrer Verwandtschaft aus Miami. Da die Komarow Kinder in ähnlichen Verhältnissen, mit der gleichen Erziehung und Werten aufgewachsen waren, war das Band zwischen ihnen seit jeher stark und von Vertrauen und Loyalität geprägt. Von außen führte sie ein perfektes Leben und jeder erwartete, dass sie spätestens mit Mitte zwanzig heiratete und sich als Teil der höheren Gesellschaft von da an sozial engagierte und Veranstaltungen organisierte, aber ansonsten nur hübsch neben ihrem Mann auszusehen hatte. Aber Alena wollte schon immer mehr von Leben. Sie war ehrgeizig, überzeugend und zielstrebig. Sie wollte nicht das hübsche Anhängsel irgendeines Kerls zu sein, der sie nur als Aushängeschild ansah.
An ihrem 18. Geburtstag erfuhr die Brünette dann, dass die Belikows über den amerikanischen Zweig der Familie eng mit der irischen Mafia verknüpft war, die in Miami das Sagen hatte. Es kostete die Brünette einiges an Überzeugungskraft, ihren Vater dazu zu bringen, sie in die Staaten gehen zu lassen und dort zu studieren und als Anwältin zu arbeiten. Zunächst sträubte sich Arik Belikow sichtlich. Aber als sie ihm klar machte, dass so der Einfluss der Familie in der irischen Mafia gestärkt werden konnte, konnte dieser ihrem Wunsch nichts mehr entgegenhalten. Allerdings gab er ihr noch eindringlich mit auf dem Weg, dass das Thema Heirat mit ihrem Weggang nicht vom Tisch war und er sich um die Sache kümmern würde, sofern sie das nicht selbst bis zu ihrem 30. Geburtstag auf die Reihe bekam. So machte Alena an einer amerikanischen Eliteuniversität zunächst ihren Collegeabschluss und studierte dann im Anschluss Jura. Vor allem in den letzten drei Jahren an der Law School knüpfte sie zahlreiche Kontakte in Politik und Wirtschaft. Die Brünette war sehr geschickt darin, andere zu manipulieren und für sich einzunehmen ohne, dass diese merkten, dass sie von ihr nur benutzt wurden. Diese perfekte Fassade, die sie um sich herum aufgebaut hatte, war Alenas größte Stärke auf ihrem Weg auf der Karriereleiter und niemand würde sie daran hindern, ihre Ziele zu erreichen.
Während des Studiums lernte sie Adriana Serra kennen, mit der sie sich von Anfang sehr gut verstand. Es entwickelte sich eine tiefe Freundschaft, die hin und wieder von einer gewissen Konkurrenz geprägt war, aber ebenso von tiefem Vertrauen. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zunächst für ein paar Monate als Anwältin in einer der größten und einflussreichsten Kanzleien für Wirtschaftsrecht in Miami, bevor sie gemeinsam mit Adriana eine eigene Kanzlei eröffnete. Rechtlich gesehen stellte dies kein Problem dar, da ihre Mutter gebürtige Amerikanerin war.

In der Abwesenheit von Adriana führte sie die Kanzlei eigenverantwortlich weiter und traf alle wichtigen Entscheidungen. Eine große Verantwortung, die neben großer Freiheit auch einige Schwierigkeiten und Komplikationen mit sich brachte. Nicht jede Entscheidung, die sie traf, würde ihrer Partnerin gefallen, das war Alena bewusst. Aber ihre eigener Vorteil hatte bei diesen Geschäften stets überwogen und auch der Kanzlei zu mehr Einfluss und Kontakten verholfen. Dabei war auch der Kontakt zur irischen Mafia immer enger geworden, der ihr bereits in ihrem Studium den ein oder anderen Weg geebnet hatte. Dies hatte nicht zufällig mit einem ihrer Klienten zu tun. Naja, vielmehr Adrianas Klienten, um die sich aber in ihrer Abwesenheit ebenfalls kümmerte. James Sweeney war auch für sie alles andere als ein unbekannter Name, sodass sie seinen Fall natürlich übernahm. Sie sah in ihm ein Sprungbrett, um ihren Namen bei den richtigen Leuten bekannt zu machen. Seit Kurzem war sie nun Teil der Gruppierung und es wäre gelogen zu behaupten, dass sie sich den Einstieg nicht etwas leichter vorgestellt hatte. Alena war es gewohnt, dass ihre Mitmenschen nach ihrer Pfeife tanzten und so war es durchaus neu für sie, sich unterzuordnen und anzupassen. Aber trotz aller dieser Widrigkeiten hatte sie nie bereut, diesen Schritt zu gehen. Sie wollte noch ihren Vater noch immer stolz machen und die Familie stärker an die irische Mafia binden, da sie wusste, dass dies immer sein größtes Ziel gewesen war. Sie wusste, dass Dinge wie Vertrauen und Loyalität ein fragiles Gut waren und sie diese stets von Neuem unter Beweis stellen musste.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [x] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [x]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#dermexikanerwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
ich habe immer mal wieder bei euch vorbei geschaut ;-)

• Alter deiner PB •
ü25



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 13.12.2020 18:42 | nach oben springen

#45

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 13.12.2020 18:49
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.077 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker

HELLO AGAIN !

Ich hoffe, du hast noch nicht die Nase voll von mir? Falls doch - Pech gehabt. Bevor du reinkommst, musst du erst einmal an mir vorbei.
Aber keine Sorge, wir machen es ganz schnell. So wie beim Pflaster abreißen. Schließlich wartet eine ganze Horde Iren auf dich und da bin ich nur ungerne im Weg.
Also... dein Name und Avatar sind noch zu haben, Story wurde ja auch schon von Adriana, Feliks und dem Big Boss abgesegnet, das Regelpasswort stimmt ebenso ! Somit bleibt nur noch der gewünschte alte PP übrig, diesen darfst du HIER abgeben.

LG Nico



nach oben springen


Besucher
61 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2470 Themen und 206401 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 61