#121

RE:

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 17:11
von Giada
avatar

CIAO, BENICIO!

Es ist alles halb so wild, wirklich.
Bis gleich.


nach oben springen

#122

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 17:13
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE

Wir freuen uns schon sehr auf dich.



nach oben springen

#123

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 17:13
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#124

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 19:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Jaycee "Raven Gilbert • 24 • Studentin für Modejournalismus, baldige Geschäftsführerin • Bewohnerin


• Gewünschter Avatar •
Elizabeth "Liz" Gillies (ist reserviert)


• Storyline •
Die Gilberts - eine Familie die doch in der Stadt bekannt waren. Der Vater ein berühmter Schönheitschirug und die Mutter als It Girl in Miami bekannt, stand fest,dass auch die Kinder kein unbschriebenes Blatt waren. Natürlich wurden diese auch der Öffentlchkeit präsentiert und sollten vorzeigetauglich sein. Wenn es nicht wirklich für Liebe und Zärtlichkeiten reichte, so reichte es aber für tausende von Hobbys die die Kinder erlernen sollten. Sie wurden extrem getrimpt perfekt zu sein und nie war den Eltern etwas genug. Wenn sie in gewissen Fähigkeiten perfekt waren, mussten sie gleich wieder etwas Neues erlernen und wieder einmal perfekt sein. Perfekt, das beschrieb auch Raven sehr gut. Als sie das jüngste Küken war, war sie die Nummer Eins ihrer Eltern. Zwar hatten sie keine Zeit für ihre Kinder, konnten Gefühle auch nicht wirklich zeigen aber dennoch stand Raven für sie an erster Stelle. Sie wurde gefördert, Wünsche wurden ihr immer erfüllt aber im Gegenzug musste sie das Vorzeigekind sein und all das tun,was ihre Eltern und vor allem ihre Mutter verlangte. So war eines der wichtigsten Hobbys das Reiten, auch wenn Raven dazu erst gezwungen wurde. Sie hatte andere Vorlieben, eher im kreativen Bereich, doch das lies ihre Mutter nicht zu. Reiten und trainieren um erfolgreich zu werden, war eher die Devise. Es würde schließlich sehr gut kommen, wenn ihr Engel erfolgreich und professionell im Reitsport sein würde. Alle würden stauhnen und sie beneiden. ZUm Glück der Mutter, hatte Raven auch gefallen am Reiten gefunden und je mehr Leidenschaft sich aufbaute, desto mehr wollte sie auch ihre Familie stolz machen. Es funktionierte, jedoch nur bis ihre Schwester das Licht der Welt erblickte. Ab da an sollte sich das Leben der jungen Frau drastisch verändern. Nun stand ihre Schwester im Vordergrund, die "süße Maus mit den Engellocken". Wie wunderschön sie ihr neuestes Mitglied der Familie nur fanden und auf einmal war Raven noch mehr auf sich allein gestellt, bekam kaum noch Aufmerksamkeit denn schließlich hatten alle nur noch Augen für den jüngsten Sprössling. Der Stolz der Mutter, auch verflogen, denn mit der Kleinen hatte sie doch ein Kind, was perfekter als perfekt war. So begabt und so wunderschön und Pläne wurden geschmiedet. Das Mädchen wurde nun viel mehr gefördert und stand im Mittelpunkt aller. Raven dagegen kämpfte so extrem darum beachtet zu werden, sie wollte doch nur, dass ihre Familie wieder stolz ist und sie so sieht wie vorher aber da hatte sie sich falsche Hoffnungen gemacht. Die Eltern interessierten sich kaum noch für sie und das obwohl Raven alles dafür tat um erfolgreicher als ihre Schwester zu sein, sie brachte sogar extrem viele Auszeichnungen mit Nachhause, sie war eine begnadete Reiterin aber das spielte alles keine Rolle. Es war einfach nichts mehr wert. Alles was nun wichtig war, wie ihre Schwester bei Schönheitswettbewerben teilnehmen sollte und immer wieder gewinnen sollte. Es gab kaum noch neben der Arbeit eine andere Priorität. Das alles setzte Raven extrem zu, sie litt unter der Situation im Schatten ihrer Schwester zu stehen. Was hatte sie denn schließlich, was sie nicht hatte? Sie war mindestens genau so begabt und genau so wunderschön, doch es sah einfach keiner. Im Gegenteil, Raven sollte auch noch ihre Schwester immer wieder unterstützen, die Person die ihr doch so viel von ihrem Leben nahm. Die Abneigung wurde immer stärker und immer wieder hoffte sie, das ihre Schwester versagen würde. So war es auch kein Wunder, dass sie ihrer Schwester nicht half, als sie dem Druck nicht mehr standhalten konnte. Sie war es jetzt die am Ende war und die kurz darauf auch noch von ihrer Mutter bestraft wurde und Raven tat nichts, sie konnte und wollte nicht. Vielleicht hatte es ihre Schwester ja verdient? Es war besser sich das einzureden, so musste sie keine Schuldgefühle aufbauen. Irgendwo tief in ihrem Inneren wusste sie, das sie hätte etwas tun sollen, als die eigene Mutter auf eines ihrer Kinder losging aber die Abgneigung war viel zu extrem. Es hinderte Raven für ihre Schwester da zu sein, sie zeigte ihr eher die kalte Schulter und lies sie spüren, das sie sie am liebsten von hinten sah. Anders war es bei ihrem Bruder, den sie abgöttisch liebte und wirklich alles für ihn tat. Aber er war auch nicht wie sie gewesen. Nachdem ihre Schwester auch erst einmal verschwand, war es für die junge Frau ein Weckruf wieder etwas aus ihrem Leben zu machen und sich wieder zu bemühen, denn schließlich war es ja vorher jedem egal was sie tat. So fing sie wieder an, mit Pferden zu trainieren und wieder erfolgreich in Tunieren zu sein aber je älter Raven wurde, desto mehr weitere Hobbys und Vorlieben bildeten sich. Ab dem Teenageralter war sie was die Fashionwelt anging auch regelrecht ein Nerd. Sie interessierte sich für alles was mit der Modewelt zutun hatte, so stand spätestens auch auf der Highschool fest, das sie irgendwas in der Modewelt auch machen wollte. Ihre Schulzeit vebrachte sie dann auch mit Freuden, sie wollte wieder perfektionieren,alle stolz machen und war auch gut angesehen auf der Schule, dafür hatte Raven auch gesorgt. Mit ihrem sehr guten Abschluss, stand auch fest, dass sie studieren musste und wer hätte es gedacht, sie schaffte es im Bereich des Modejournalismus ein Studium zu bekommen,welches sie auch bald beenden wird. Ihr Ziel dann? Das stand auch schon fest, Raven hatte sich das Ziel gesetzt, eine eigene Modezeitschrift aufzubauen, ein eigenes Modeimperium wenn man es genau nahm. Der Ehrgeiz den sie schließlich hatte war so enorm, dass sie ihre Ziele in die Tat umsetzen wollte, koste es was es wolle. Doch war sie jetzt erst einmal am Anfang und bereit alles was man ihr an damals beigebracht hatte, teils mit Perfektion durchzusetzen.

• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [x ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ x] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ x] Haben Beide aber schon gelesen (Josefine & Jared)
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#Elliehates

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Facebook

• Alter deiner PB •
22

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich freue mich hier zu sein und hoffe doch unbedingt zu bleiben.



Danielle Reagan Mercer sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 10.01.2021 19:51 | nach oben springen

#125

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 19:56
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE

HALLÖCHEN DU WUNDERVOLLER MENSCH.

Du hast Glück. Ich habe nämlich gerade etwas zu Essen gemacht, weshalb ich dir ebenfalls eine große Portion mitgebracht habe. Aber, lass das bloß nicht die Anderen hören. Vor allem @Jared Gilbert rennt mir dann wieder die Bude ein und nimmt vermutlich auch direkt den ganzen Topf mit. Dieser Kerl kann wirklich verdammt viel essen, aber wem erzähle ich das, mh?
Da unsere bezaubernden Gilberts deinen Post bereits gelesen haben und von dir auch ganz entzückt sind, möchte ich dich nicht mehr länger draußen warten lassen. Ich hoffe, deine Taschen sind bereits gepackt? & WELCOME TO MIAMI!


Allerliebste Grüße!
- Ellie



nach oben springen

#126

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 10.01.2021 20:03
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#127

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 14:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Tiwaz Miller • 50 • Legaler Waffenhändler • Oberschicht - Freie Kriminelle
Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere Liste, ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du hier. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die Übersicht der Gruppierungen weiter?
 
• Gewünschter Avatar •
Mads Mikkelsen
 
• Storyline •
Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.

#geklaut


 
• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.

 
• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [x ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 


 

 
• Regelpasswort •
In unseren Regeln ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein. #dermexikanerwaramstart
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? • Zweitaccount

 
• Alter deiner PB • 24
Bitte beachte, dass wir ein FSK 18 Forum sind.
 
• Was du uns noch so zu sagen hast bitte Bewerbung direkt löschen nach Annahme •

 



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 12.01.2021 15:04 | nach oben springen

#128

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 14:57
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.078 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker

HOLA MR. MILLER !

Schön, dass du uns so schnell diekt wider mit dener Anwesenheit beehrst ! Ich hoffe, der Kaffee hat geschmeckt? Bei so einem Wetter ist was Heißes zu Trinken auf jeden Fall das Richtige, behaupte ich! Damit du auch nicht länger in der Kälte herumstehen musst, werfen wir lieber schnell einen Blick auf den obligatorischen Einbürgerungstest! Name ist noch frei, dein Faceclaim habe ich persönlich für dich verwahrt und auch das Regelpasswort stimmt.
10 von 10 Punkten, damit kann ich dir mit Freuden verkünden: Willkommen in Miami ! Bitte zur Anmeldung mit dir, ein Admin schaltet dich demnächst frei!

LG NICO



nach oben springen

#129

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 15:02
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.078 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#130

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 17:42
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
• Rahel Havering • Dreißig • Pflegekraft im Asylum • Surenos


• Gewünschter Avatar •
Troian Avery Bellisario

• Storyline •
Vor fast 30 Jahren wurde Rahel Havering im schönen Stadtteil Aventura in Miami geboren. Es gab nichts, woran es dem Mädchen mangelte. Ihre Eltern liebten sie, sie liebten sich und das Geld floss ihnen zu. So sah es zumindest im äußeren Schein aus. Jede Familie hat so ihre Macken und Tücken, davon wurde auch die Familie Havering nicht verschont. Auf Familienfesten und Zusammenkünften wurde der Schein einer perfekten Ehe gewahrt, doch unter der Oberfläche brodelte es nach der Schwangerschaft immer wieder gewaltig. Rahel wurde ihre Zukunft bereits in die Wiege gelegt. Ihre Eltern planten für sie den Besuch einer der teuersten Privatschulen in Miami. Früh kristallisierte sich ihr Intellekt heraus und ihre Eltern animierten sie immer mehr dazu, zu lernen. Irgendwann brauchte sie die Motivation ihrer Eltern nicht mehr; sie beschäftigte sich ganz von selbst stundenlang mit ihren Lehrmaterialien. Rahel kapselte sich dadurch von ihren Mitschülern ab. Statt, wie ‚normale‘ Kinder, sich mit ihnen zu treffen, zu spielen und Kontakte zu knüpfen, erweiterte sie lieber mit Büchern ihren Horizont. Anfangs fühlte sie sich wohl damit, doch je älter sie wurde, desto schwieriger wurde es für sie, sich zugehörig zu fühlen. Während sich Gruppierungen bereits herauskristallisiert hatten, war Rahel noch völlig alleinstehend. Zwar wurde nicht über sie getratscht und ihre Mitschüler schienen auch kein Problem mit ihr zu haben, aber wenn man das Verhalten der Schüler von außen betrachtete, konnte man meinen, sie hätten ihre Existenz überhaupt nicht wahrgenommen. Vorerst änderte sich dies, als sie mit 12 Jahren auf die Junior High School kam. Sie hatte es dort leichter Kontakte zu finden, doch vernachlässigte sie ihre Leistungen dabei nicht. Sie blieben das Wichtigste in ihrem Leben. Von ihren Eltern bekam sie nicht die Aufmerksamkeit, die sie als heranwachsende gebraucht hätte. Sie stand weitestgehend auf eigenen Füßen und als sie dann auf die Senior High School kam, versank sie wieder in ihrem Lernstoff. Sie vernachlässigte ihre sozialen Kontakte erneut und als sie vor den Abschlussprüfungen standen, überarbeitete sie sich täglich immer mehr, obwohl es unwahrscheinlich war, dass sie jemals durch eine der Prüfungen fallen würde. Entgegen aller Erwartungen wurde Rahel sogar zum Abschlussball der High School eingeladen. Die Prüfungen waren geschafft gewesen und Rahel war einfach nur froh, dass sie nicht allein gehen musste, so war es ihr ganz egal, wie unrealistisch die Einladung überhaupt war. Er war beliebt gewesen – er hätte mit jedem Mädchen zum Prom gehen können, doch er fragte ausgerechnet Rahel, von der er nicht einmal den Nachnamen wusste. Dennoch akzeptierte sie, vielleicht, weil er ihr schon zuvor die rosarote Brille aufgesetzt hatte. Am Abend des Abschlussballs hatte sich Rahel aufgehübscht. Sie wurde von ihm abgeholt und zum Ball gebracht. Wie erwartet ging klammheimlich Alkohol herum, der irgendwann auch bei Rahel und ihrer Begleitung landete. Er animierte sie zum Trinken und anstatt abzulehnen, schloss sie sich dem Gruppenzwang an. So kam ihr es bald nicht mehr so vor, als wäre sie völlig Fehl am Platz – denn das war sie, zwischen all seinen Freunden – sondern sie fühlte sich, als wäre sie genau richtig. Der Abend schritt weiter voran, Rahel fühlte sich schwerelos. Sie hatte sich noch nie so gut gefühlt, dabei war ihr den ganzen Abend über auch nicht aufgefallen, wie ihre Begleitung den ganzen Abend keinen Alkohol mehr angerührt hatte. Am Ende der Nacht konnte sie kaum noch geradeaus laufen, doch sie fühlte sich gut. Er fuhr sie nach Hause. Sie fühlte sich schwerelos – bis er in eine Gasse abbog und den Wagen abstellte. Sie wehrte sich, gegen das was folgen sollte, doch hatte sie nicht die Kraft aufbringen können, ihn von sich zu schieben.

Rahel sprach nie mit ihren Eltern über die Geschehnisse nach dem Abschlussball. Er fuhr sie nach Hause, setzte sie wortlos ab und sie war weinen zu Bett gegangen. Ihre Eltern hatten bereits geschlafen. Die Veränderung, die sich bei ihrer Tochter abspielte, bemerkten sie kaum. Ihre Arbeit war wichtiger. Rahel kam aufs Community College. Sie wurde ihn nicht los. Er besuchte das gleiche College; er sprach sie auf dem Flur an; er warf ihr Sprüche an den Kopf, so dass andere die Köpfe nach ihr drehten und sie anstarrten. Sie ließ diese Zeit über sich ergehen. Erneut wurde das Lernen und der Drang nach unendlichem Wissen zu ihrer einzigen Rettungsboje. Kurz bevor sie die Prüfungen für ihr ASN {Associate of Nursing} antreten konnte, erlitt Rahel den ersten Zusammenbruch im College. Sie spielte die Sache herunter und obwohl ihre Eltern informiert wurden, so sagten sie ihr lediglich, dass sie mehr Acht darauf geben sollte, wie viel sie sich zumuten konnte. Rahel ignorierte dies. Sie schloss das Community College ab und machte schließlich ihr Bachelors und Masters Degree innerhalb von drei weiteren Jahren. Mit 22 hatte sie vorerst alles in der Tasche, was sie wollte. Danach stand ihr weitestgehend die Welt offen. Ihre Eltern wollten sie unbedingt in der eigenen Bank anstellen, doch dies lehnte sie ab. Sie hatte ihren ASN nicht gemacht, um ihn später sinnlos an die Wand zu hängen. Sie wollte etwas tun. Ihr Weg brachte sie schließlich ins Asylum von Miami. Ihr Bewerbungsgespräch verlief 1A, doch hatte Rahel Angst vor dem psychologischen Test, der ihr bald darauf bevorstand. Sie besorgte sich Valium, Xanax und Schlaftabletten. Später kam auch noch Clozapine auf ihre Liste. Sie bestand den psychologischen Test und wurde Pflegekraft im Asylum von Miami. Sie arbeitete ohne Erlassen Überstunden und musste immer wieder von ihrem Chef nach Hause geschickt werden. Ihre Nächte überbrückte sie, wenn sie von Albträumen geplagt wurde, mit Medikamenten, die sie sich illegal zukommen ließ. Rahel hasste es, wenn sie Urlaub nehmen musste, oder wenn sie auch nur eine einzige freie Minute hatte.

Vor ein paar Jahren, sie hatte sich kurz nach ihrem Jobbeginn im Asylum eine eigene 2-Zimmer-Wohnung geleistet, entschied sie sich dafür, mehr zu tun, als nur im Asylum zu arbeiten. Wenn sie sowieso nicht schlafen konnte, so machte sie sich abends, wenn nicht mehr viel Betrieb war, mit ihrem Erste-Hilfe-Koffer auf den Weg und versorgte die verwundeten heimatlosen auf den Straßen. Sie sprach sich im Untergrund sogar herum, ja, einige begannen nachts nach ihr Ausschau zu halten, wenn sie medizinische Ersthilfe benötigten. Sie fühlte sich gut, wenn sie helfen konnte und das aus reinster Nächstenliebe. Sie hatte keine Angst vor den Menschen. Wenn ihr ein Mann zu Nahe kam, dann versuchte sie sich die innerlich aufkommende Panik nicht anmerken zu lassen. Sie wollte helfen. Sie fühlte sich dazu berufen. Mittlerweile arbeitet sie seit fast acht Jahren im Asylum, lebt ihr Leben in einer Blase aus Beruhigungsmitteln und zu wenig Schlaf, während sie abends auf den Straßen den Schutzengel mancher Menschen mimt.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [XX]
Die Erklärung dazu findest du in unseren Regeln.


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [X]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [X]






• Regelpasswort •
#dermexikanerwaramstart

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Stöbern durch die Xobor-Listen.

• Alter deiner PB •
20 Jahre jung.

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich darf nicht verraten, dass ich einen ganzen Kasten Bier bekomme, also sag ich nur: ich freu mich, ein Teil eures Forums zu werden!



Benicio Oliveira-Ramirez sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 12.01.2021 17:44 | nach oben springen

#131

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 17:49
von Benicio Oliveira-Ramirez | 3.078 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit freie Kriminelle
Alter " 35
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret " trockener Alkoholiker

HOLA RAHEL!

Schön, dass du den Sprung in die Bewerbungen geschafft hast! Damit das versprochene Bier nicht warm wird, fasse ich mich auch ganz kurz - mein Gerede will schließlich eh niemand hören. Außerdem wartet ja schon ein ganzer Schwung unserer Einwohner auf deine Ankunft ! Dein Name und Avatar sind frei, sowohl Asylum als auch die Sureno freuen sich schon auf Verstärkung, Regelpasswort und Story kann ich ebenfalls abnicken! Da auch der gute @Richie Reynolds schon sein GO gegeben hat, steht deinem Einzug in Miami nichts mehr im Wege !
Also, rein mit dir ! @Danielle Reagan Mercer und @Roxanne Morello-Sweeney spendieren auf der anderen Seite was!

LG NICO



nach oben springen

#132

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 17:54
von Danielle Reagan Mercer | 5.426 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Betas
Alter ❝ TWENTY TWO
Hauptplay Frei
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ❝ ALWAYS THE SECOND CHOICE


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 



nach oben springen

#133

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 18:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
Oliver Shelby Miller • 25 y/o • Grafikdesigner, Bandmiglied, Hobbyautor • Bewohner

• Gewünschter Avatar •
Dylan Minnette

• Storyline •
In einer grauen, regnerischen Nacht am 27.06.1995 erblickte Oliver Shelby Miller die Welt. Seine Augen noch fest verschlossen griff er bereits nach der Hand seiner Mutter und drückte diese so fest wie er nur konnte. Ihr Herzschlag, ein sanfter Rhythmus, der den Jungen sobald in den Schlaf wog.
Seine Kindheit verlief äußerst entspannt, hatte er damals schon den Wohlstand seiner Eltern genossen und sich alles kaufen lassen, was er anfangs wollte. Doch wie sich herausstellte, gefiel ihm eine Kleinigkeit am meisten: Das Xylophon. Es dauerte nicht lange hatte Oliver bereits die gesamte Melodie von „Funkel, funkle, kleiner Stern“ drauf. Ganz stolz spielte er das Lied auf und ab bis ihm seine Mutter mit drei Jahren zu einer Musikschule brachte und er dort neue Instrumente kennen lernen konnte. Dieser Tag verging für das Kind viel zu schnell und so kam es unvermeidlich dazu, dass seine Eltern kurzer Hand beschlossen, ihn an der Schule anzumelden. Die Jahre zogen ins Land, Oliver war bereits sieben Jahre alt. Die Musikschule hatte ihn ziemlich gefördert was darin resultierte, dass er ein Klavier Zuhause stehen hatte und sich nun langsam ans Schlagzeug heran tastete. Die reguläre Schule lief hingegen nicht sonderlich gut. Alleine lernen klappte nicht so gut und seine Eltern hatte beide keine Zeit für ihn. Der Vater vom Dienst im Militär abgetreten, widmete sich hauptsächlich dem Aufbau seines eigenen Unternehmens - die Mutter zu sehr damit beschäftigt, seine kleine Schwester bei Laune und sauber zu halten. Sie war gerade einmal zwei Jahre alt, da konnte man sich gut vorstellen, wie viel Arbeit das bedeutete. Das dem kleinen Olli somit niemand über die Schultern gucken konnte, lies er die Hausaufgaben schleifen, spielte lieber im Garten oder konzentrierte sich auf die Musiknoten für das Klavier. Die Schule meldete sich nach einigen Monaten per Telefonanruf bei ihm Zuhause, wollte wissen, wieso keine Besserung zu sehen war. Erst dann kam raus, dass ihr Sohn so gut wie keinen Finger rührte, sich in der Schule anzustrengen. Wie auch, wenn er die Motivation dazu nicht hatte und er sich an keinen der beiden wenden konnte. Dachte der Junge sich zumindest. Immer zum falschen Zeitpunkt nach Rat gesucht, gab er auch das irgendwann auf. Die schlechten Nachrichten gefielen vor allem seinem Vater nicht und ehe er sich versah, verbrachte xxx die Nachmittage und Wochenenden mit einem Tutor, der sich darum kümmern sollte, ihn wieder auf den richtigen Weg zu führen. Solange sich nichts besserte, würde er auch nicht zum Musikunterricht dürfen und das Klavier blieb vorübergehend versschlossen. Für einen kleinen Jungen war das natürlich eine harte Strafe, doch anders würde er niemals dazu lernen, sagte man ihm immer wieder auf die Fragen: „wieso, weshalb, warum?“

Wieder strichen Jahre ins Land. Oliver hatte seine Leidenschaft nun nicht mehr nur in der Musik gefunden, sondern auch im schreiben. Die Schule interessierte ihn zwar immer noch nicht, wusste er aber wie man zu lernen hatte und konnte somit seine Noten im grünen Bereich halten. Der Tutor damit nicht mehr von Nöten und auch der Musikunterricht wieder erlaubt, schrieb der Junge in seiner Freizeit zwischen den Schulstunden unglaublich gerne kurze Texte mit Moral dahinter. Zeigen tat er sie dennoch niemanden, es war ihm zu peinlich. Sowieso galt er in der Schule eher als ein Mauerblümchen. Immer nur da, aber nie wirklich Teil einer Freundesgruppe oder besonders auffällig. Familientechnisch sah es noch so aus wie vorher, mit dem einzigen Unterschied, dass Oliver sich mit seiner kleinen Schwester xx immer besser verstand. Er spielte ihr oft vor, lies nur ihr einen Einblick in seine kleinen Geschichten haben und sorgte dafür, dass sie nicht genauso einen schlechten Start in die Schulwelt hatte wie er. Sein Vater, William Miller lies sich mittlerweile öfter blicken und ihr Verhältnis zueinander schien sich auf einer neutralen bis guten Ebene zu befinden, weshalb xxx kein Problem damit hatte bei Problemen um Rat zu bitten. Zur Mutter bestand von Geburt an eine starke Verbindung, welche auch in schlechten Zeiten nie zu bröckeln begann. Ihr Sohn kam meisten mit emotionaleren Themen auf sie zu, mit deinen er auf keinen Fall seinen Vater hätte konfrontieren können. xxx wusste immerhin wie sein Vater tickte, zumindest glaubte er das.
In der Middle School änderte sich einiges für den inzwischen 12 Jährigen. Nicht nur die Pubertät setzte langsam ein, sondern machte er einige Bekanntschaften in seiner neuen Schule. Darunter auch seine besten Freunde xx und xx. Alle drei würden einfach alles für den jeweils anderen tun. Welche Bedeutung dieser Satz einmal mit sich tragen würden, ahnte wohl einer von ihnen. (*hier kommt noch etwas im späteren Verlauf, sobald Gesuche von Oliver erfüllt werden) Bald schon bekam Oliver die erste „Kindergartenbeziehung“ welche jedoch nicht lange hielt, was aber auch eher am Desinteresse seinerseits beendet wurde, doch blieben sie in Kontakt. Rauchen gehörte zu einer seiner vielen Erfahrungen an der Middle School, so auch das lange Fernbleiben von Zuhause und in falsche Reihen begeben. Seine Rebellenphase somit begonnen, wirkte sich diese natürlich auf seine Verhältnisse mit seiner Familie aus. Wie sich allerdings herausstellte schien es keinen seiner Eltern sonderlich aufzufallen. Nur seiner Schwester und diese war zu jung, um zu verstehen was in dem Kopf ihres älteren Bruders vor sich ging. Genau zu wissen, schien es der Braunschopf allerdings ebenso wenig. Viele Gedanken spannen sich ineinander, viele Höhen an einem Tag und Tiefen an einen anderen, aber immer in solch unkontrollierbaren Abständen, dass es ihm mit der Zeit zusetzte. Die vielen Erfahrungen die er sammelte machten auch keinen Sinn und wieso sollte er für beide Geschlechter Gefühle empfinden? Wieso hatte sein Vater wieder kaum zeit für seine eigenen Familie? Warum sieht ihre Mutter von Zeit zu Zeit trauriger aus? Warum gab ihm keiner die Aufmerksamkeit, die er so unbedingt wollte? Für welchen Zweck begab er sich in die falschen Kreise und für welchen Zweck zerstörte er seinen Körper? Um einen kühlen Kopf zu erhalten entschied sich der 14 Jährige damals dafür, zu seinem besten Freund zu gehen. Dort einige Tage zu wohnen. Natürlich waren die Eltern des Freundes einverstanden, hatten sie ihn doch wie ihr eigenes Kind lieb gewonnen. Oliver sprach viel mit seinem Freund, erzählte ihm eigentlich alles, was in ihm vorging und betete um Verständnis. Dieses bekam er auch. (* erneut wird hier noch etwas eingefügt, wenn eigenes Gesuch erfüllt wird). Die Tage von Zuhause weg zu bleiben haben geholfen, zwar nicht viel, aber Olli fühlte sich nicht mehr unter Druck gesetzt. Er nahm sich ein Herz und fing bei seiner Schwester an, versuchte ihr zu erklären, dass es ihm leid tat und er nicht mehr einfach weg ging. Seine Mutter nahm seine Sorgen mit weit geöffneten Armen auf, gab ihm alles, was er sich die letzten Wochen erhofft hatte und gemeinsam, versprach sie ihm, würden sie eine Lösung finden. Mr. William John Miller sah die Sache allerdings anders. Ihm gefiel es nicht, dass sein Sohn das Haus plötzlich verlassen hatte und Tage nicht zurückgekehrt war. Viel länger hatte er sich dann jedoch nicht aufhalten lassen und wendete sich wieder seiner Arbeit zu.

Die Lösung, welche beide - Mutter und Sohn - fanden, bestand aus wöchentlichen Sitzungen beim Therapeuten, denn es hatte sich herausgestellt, dass Oliver eine leicht ausgeprägte, psychische Störung hatte. Das Borderline-Syndrom war keine einfache Erkrankung, doch mit regelmäßigen Terminen und Tabletten, dürfte er sie im Griff haben. Zwar war diese Neuigkeit keine schöne, doch die Familie könnte damit arbeiten, Oliver würde damit arbeiten können. In der Schule hatte sich nichts geändert, war er nach wie vor recht beliebt, das rauchen reduzierte er auf ein Minimum bis er es schaffte komplett aufzuhören und die Kontakte zu den falschen Kreisen brach er endlich ab. Als würde ihn jemand vermissen, sorgte er dort schließlich gelegentlich nur für Unterhaltung mit seiner Musik. Man könnte durchaus sagen, sein Leben lief wieder tadellos. Die Scheidung seiner Eltern kam allerdings plötzlich. Klar, die beiden waren nicht mehr die engsten, doch mit einer Scheidung hatte der Brünett niemals gerechnet. Es war zu vergleichen mit einem Schlag in die Magengrube. Seine Schwester und er standen nun vor der großen Entscheidung, welches Elternteil sich mit ihrer Gesellschaft vergnügen konnte. Auch wenn es hart klang, entschied sich Oliver für seine Mutter. Zu ihr hatte er einfach immer schon den besseren Draht, wollte er seinem Vater gleichzeitig nicht auch noch aufbürden, sich um seinen Sohn kümmern zu müssen. xxx schien, als hätte er bessere Dinge zu tun - seine Arbeit. Da hätte er doch nur im Weg gestanden. Der Umzug verlief problemlos, die neue Schule gefiel ihm auch. Alles in allem, fand Olli, er hätte die richtige Entscheidung getroffen.
Während seiner Zeit in der High School durchlebte wohl jeder Teenager einen Wandel und so auch der junge Miller. Das Leben mit seiner Mutter verlief blendend, fühlte er sich noch nie ausgeglichener. Das Klavier benutzte er täglich und auch das neue Schlagzeug im Keller bekam oft seine Gesellschaft. In der Schule trat er dem Newspaper-Club bei uns verbesserte so gleich sein schreiben. Einen Pen-Name hatte sich der mittlerweile 18 Jährige damals auch schon überlegt und er fand ihn sogar immer noch gut. Das rauchen schon längst Geschichte, genoss er den gelegentlichen Genuss von Gras mit seiner Clique. Seine Mom störte es nicht, solange er aufpasste, seine Medikamente nicht damit zu kombinieren. Die Noten blieben ausgeglichen und reichten auch fürs College, welches er in den folgenden Jahren mit Bravour abschloss. Als Grafikdesigner würde von dort an tätig sein und seine eigene Wohnung Downtown beziehen. Die Band die er im zweiten Jahr der High School gründete lief sehr gut, hatten sie eine Menge an internationalen Fans dazugewonnen, seit sie ihren YouTube Account gestartet hatten.
Heute bewohnte der 25 Jährige einen großzügigen Loft mit seinen besten Freunden. Sie hatten sogar zwei Haustiere, welche sie sich natürlich teilten und Olli könnte nicht glücklicher im Leben sein. Sogar sein erster Webnovel stieg in Beliebtheit auf und mit etwas Glück könnte er ihn auch bald drucken. Ja, Oliver stand nichts mehr im Wege und nahm die Dinge so, wie sie auf ihn zukamen.


• Mein Charakter wird •

... ein Vollzeit Charakter [x]
... ein Halbzeit Charakter [ ]


• Ich erfülle ein Gesuch •
Ja [ ] Nein [x]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]






• Regelpasswort •
#flutschundwegistes

• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
Durch Empfehlung

• Alter deiner PB •
20 Jahre jung

• Was du uns noch so zu sagen hast... •
Ich bin froh, in der Schmiede direkt so viel Anschluss gefunden zu haben und freue mich, bald schon Teil von euch sein zu dürfen!



Tiwaz Miller findet es nice!
Tiwaz Miller schwebt auf Wolke 7!
Tiwaz Miller liebt es!
Tiwaz Miller will es abknutschen!
Sora Sweeney sagt; Antrag wird bearbeitet!
zuletzt bearbeitet 12.01.2021 18:30 | nach oben springen

#134

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 18:35
von Sora Sweeney | 1.805 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter twenty three
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret she is back on adderall and it fucks with her OCD

Guten Abend!

Da ist aber heute Abend ordentlich was bei uns los! Nun gut dan löse ich mal den guten @Benicio Oliveira-Ramirez mit der Arbeit ab, nicht das ich noch ärger bekomme weil ich immer nur am Nägellackieren bin!
Gut dann setzte ich mir mal meine schlaue Lesebrille auf und sehe deine Angaben alle durch! Dein Avatar, wartet bereits geduldig auf dich. Vor- und Nachname sind eben so tadellos, an der Story habe ich ebenso nichts zu meckern und obwohl du schon Zweifel hattest auch das Regelpasswort war richtig!
Dem nach schnapp dir deine Koffer und komm zu uns nach Miami! Leider musst du sie dir aber selbst au die andere Seite tragen, Nico macht gerade Pause und ich hab frisch lackierte Nägel. Doch du schaffst das schon!

- Sora.





nach oben springen

#135

RE: I WANT TO GO TO MIAMI; BITCH!

in BECOME A S*CKER FOR PAIN 12.01.2021 18:36
von Sora Sweeney | 1.805 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter twenty three
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret she is back on adderall and it fucks with her OCD


What’s special about Miami is the collision of cultures. And the white sand beaches and fantastic restaurants.

Du hast dich in aller Ruhe umgesehen und dich endlich dazu entschlossen, ein S*CKER FOR PAIN zu werden? Du hast hoffentlich unsere GESUCHE durchstöbert oder bereits nach Anschluss in der CHARAKTERPRÄSENTATION gesucht?
Dann musst du nur noch unsere AVATAR & NAMENSLISTE durchgehen und hier deine Einbürgerung vornehmen.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
[center][img]https://imgur.com/HS7ZCgF.png[/img][/center]
[center]• Name • Alter • Beschäftigung • Zugehörigkeit
[style=font-size:8pt]• xxx • xxx • xxx • xxx[/style]
[style=font-size:8pt]Bitte wirf einen kurzen Blick in unsere [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t182f25-THE-PEOPLE-OF-MIAMI.html]Liste[/URL], ob dein gewünschter Name noch zu haben ist. Eine Überschicht über die Jobs unserer Bewohner findest du [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t208f156-THE-LIST-OF-PROFESSIONS.html]hier[/URL]. Bist du dir noch unschlüssig, zu welcher Gruppierung der Charakter gehören soll? Vielleicht hilft dir die [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/f41-THIS-IS-WHERE-THE-MAGIC-HAPPENS.html]Übersicht der Gruppierungen[/URL] weiter?[/style]
 
• Gewünschter Avatar •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Storyline •
[style=font-size:8pt]Achte darauf, dass deine Story mindestens 300 Wörter umfasst. Natürlich steht es dir frei, ob du Stichpunkte nutzt, oder Sätze formulierst.[/style]
 
• Mein Charakter wird •
[style=font-size:8pt]
... ein Vollzeit Charakter [ ]
... ein Halbzeit Charakter [ ]
Die Erklärung dazu findest du in unseren [url=https://www.s-ckerforpain.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln.[/url][/style]
 
• Ich erfülle ein Gesuch •
[style=font-size:8pt]Ja [ ] Nein [ ]
... ein alter Probepost wird gewünscht [ ]
... ein neuer Probepost wird gewünscht [ ]
... kein Probepost [ ]
 
[line][/style][/center]
 
[center][img]https://imgur.com/uPrBnqc.png[/img][/center]
 
[center]• Regelpasswort •
[style=font-size:8pt]In unseren [URL=https://s-ckerforpain.xobor.de/t6f26-THE-BOOK-OF-RULES.html]Regeln[/URL] ist ein Passwort versteckt. Bitte füge dieses hier ein.[/style]
 
• Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? •
[style=font-size:8pt][/style]
 
• Alter deiner PB •
[style=font-size:8pt]Bitte beachte, dass wir ein [u]FSK 18[/u] Forum sind.[/style]
 
• Was du uns noch so zu sagen hast... •
[style=font-size:8pt][/style][/center]
 





nach oben springen


Besucher
53 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2470 Themen und 206427 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 53