#1

❝. . . first {love} and first {heartbreak} • ex fiance • thirty - fourty seven • till the end, right? well... • open

in {MALE 08.06.2021 10:30
von Darjana Vika Novak | 1.668 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter ❝ TWENTY EIGHT.
Hauptplay Frei
Nebenplay Frei
Biggest Secret ❝ WE'RE ALL MAD HERE.


THIS IS ALL I AM



• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• DR. DARJANA VIKA NOVAK • 27 • UPPER CLASS • PSYCHOLOGIST • INHABITANT •

• THEY SAY I LOOK LIKE •
• ALICIA AMANDA VIKANDER •


• WUSSTEST DU, DASS...? •

• kommt eigentlich aus Polen • wollte früher immer Balletttänzerin werden, doch ist leider zu klein dafür • war früher sehr schüchtern, was sich allerdings im Laufe der Zeit veränderte • besitzt eine starke Persönlichkeit und weiß ganz genau, was sie will • sollte eigentlich den Kopf der irischen Mafia heiraten, konnte dies aber noch rechtzeitig unterbinden • hat in Irland studiert und auch lange gelebt • kommt mit Männern meist besser klar, als mit Frauen • wirkt, rein optisch betrachtet, wie ein kleiner Engel, hat es jedoch faustdick hinter den Ohren • liebt Whisky und Zigarren • spielt gerne Poker • trägt eine Brille, auf die sie jedoch in ihrer Freizeit meist verzichtet • hat eine Tanzschule, die sie nebenbei führt, um armen Kindern zu ermöglichen, ihrem Trott zu entfliehen, da diese vollkommen kostenlos ist und sogar frisches Obst, Gemüse und eine warme Mahlzeit bereit stellt • wurde von ihrem Verlobten verlassen, welcher zurück in seine Heimat gegangen ist • würde alles für ihre kleine Schwester machen • ist eigentlich blond • hatte schon einmal etwas mit einer Frau, schweigt allerdings darüber • ist kein Fan von Beziehungen oder generell Bindungen • ist ein absoluter Karrieremensch • achtet penibel auf ihr Äußeres • besitzt ein Haus in Irland, von welchem sie sich einfach nicht trennen kann • brachte sich selbst das Klavierspielen bei • neigt dazu, aufgrund ihres Berufes, ihre Mitmenschen eher unbewusst zu analysieren • beherzt nicht einmal selbst ihre eigenen Ratschläge



• I AM NOT PERFECT BUT I AM A FUCKIN' LIMITED EDITION •

Darjana wurde als zweites Kind in eine einflussreiche, polnische Familie geboren, die schon immer großen Wert darauf legte, das Bestmögliche aus ihren Kindern zu holen. Dies hatte eben auch zu bedeuten, dass Darja, genauso wie ihre Geschwister, zur Perfektion getrimmt wurde. Klavierstunden, Gesangsstunden, Reitunterricht, Ballett – all dies stand Tag für Tag auf dem viel zu vollen Plan der charakterstarken Frau. Natürlich zerrte das sehr an den Kraftreserven von Darja, wie sie sich selbst am liebsten betitelte, doch versuchte sie stets all diese Hürden mit einem Lächeln auf den Lippen zu meistern. Sie wusste, dass ihre Eltern es nur gut mit ihr meinten, dennoch stellte sie im zunehmenden Alter die Erziehungsmethoden immer mehr in Frage. Der Krieg, falls man es so nennen konnte, zwischen den Geschwistern, blieb vor ihr nicht im Verborgenen, doch egal wie sehr sie es versuchte, sie schaffte es mit ihrer liebevollen Art nicht, zu vermitteln. Darja hatte schon immer zu ihrer jüngsten Schwester – Marisya - das beste Verhältnis, was vermutlich an der einfachen Tatsache lag, dass sich die Beiden sehr ähnlich waren und sie in ihr immer wieder sich selbst erkannte. Natürlich schmeckte das ihren anderen beiden Schwestern nicht gerade, denn hegte vor allem XY einen gewissen Groll gegenüber Mari, was Darja nicht so ganz verstehen konnte. Generell wollte und konnte sie einfach nicht verstehen, wie eine Familie sich so weit von einander entfernen konnte, denn handelte es sich dabei doch eigentlich um etwas Unantastbares, was man schätzen, ehren und pflegen sollte, doch war sie mit dieser Meinung, wie so oft, ziemlich alleine. Darjana zog sich immer mehr aus dem Familiendrama zurück, welches - ihrer Meinung nach - durch den Erfolgsdruck und den damit einhergehenden Versagungsängsten, geschürt durch die elterliche Erziehung, so richtig entfachte und widmete sich stattdessen den Dingen, die ihr wirklich Spaß machten. Zum einen handelte es sich hierbei um das Tanzen, genauer gesagt, Ballett. Ein Überbleibsel aus ihrer Kindheit, wenn man so will. Zum anderen war sie schon immer ein absoluter Bücherwurm und beschäftigte sich vor allem mit der Psyche des Menschen, welche, nach und nach, ihre volle Aufmerksamkeit einforderte und genoss. Genau aus diesem Grund war es auch nicht allzu verwunderlich, dass Darja, nachdem sie die Schule mit Bestleistungen abgeschlossen hatte, ein Psychologiestudium anstrebte. Leider spitzte sich das Drama in den heiligen Hallen des Novak-Anwesens immer mehr zu, denn bildeten die Familienoberhäupter wichtige Geschäftspartner – durch ihren Handel mit Medikamenten und ihrer generellen Erfahrung in der Pharmazie – von der irischen Mafia. Um dieses Bündnis auf ein neues Level zu befördern und die beiden Familien mit einander zu vereinen, wurde beschlossen, dass Darjana den ältesten Sohn der Sweeneys – Brendan – welcher gleichzeitig ihren besten Freund bildete, heiraten sollte. Da Darja aber davon nicht allzu begeistert war und deutlich andere Pläne verfolgte und Ziele anstrebte, bewarb sie sich für ein Psychologiestudium in Irland und England. Nach einem Besuch in beiden Ländern, stand für sie recht schnell fest, dass sie in Irland studieren wollte, denn sagte ihr nicht nur die Umgebung und die Natur zu, sondern empfand sie dieses Land auch einfach als atemberaubend. Irgendwas hatte Irland einfach an sich und zog sie somit vollkommen in den Bann. Ihre Eltern stellte sie vor vollendete Tatsachen, denn verschwand sie klang heimlich im Land der Kobolde und des guten Whiskys. Schließlich ließ sie sich doch nicht einfach so verheiraten! So weit würde es wohl noch kommen - glich dieses Vorhaben doch einem schlechten Film fernab von der Realität, in dem sie - leider - die Protagonistin spielte. Da sollte noch einmal einer behaupten, das 21. Jahrhundert sei so fortschrittlich...

Tatsächlich ließen es ihre Eltern auch irgendwann gut sein. Theoretisch blieb ihnen auch keine andere Wahl, da Darjana volljährig war und in die große, weite Welt zog, was sie schlichtweg weder beeinflussen, noch kontrollieren konnten. Deshalb ging sie auch davon aus, dass das Thema Hochzeit endlich vollkommen Geschichte sei, doch sollte sie sich da irren. In ihre Heimat kehrte sie lediglich für die Feiertage zurück. Ansonsten spielte sich ihr ganzes, neues Leben innerhalb von Irland ab. Dieses Land tat ihr so unglaublich gut. Sie konnte die goldenen Ketten, die man ihr einst umlegte, sprengen und endlich das tun, was sie schon immer wollte. Frei sein. Die hübsche Blondine färbte sich ihre Haare braun, nahm wieder Ballettstunden, besuchte ab und zu sogar Kickboxkurse. Endlich schien sie angekommen zu sein. Und glücklich - unbeschreiblich glücklich. Es war schließlich der Anruf von ihrer Schwester Mari, der dafür sorgte, dass sie wieder nach Miami kam und somit ihren Traum, für immer in Irland zu wohnen, auf Eis legte. Gerade Mal wenige Wochen war sie nun zurück in der Stadt, in jener alles begann, weswegen sie sich an die Umgebung, die Menschen, aber auch irgendwie an ihr altes Leben erst einmal wieder gewöhnen musste. Darja fand relativ schnell einen Job gefunden, genauer gesagt, eine Praxis, die sie übernehmen konnte, um somit den Menschen, welche vom rechten Weg abkamen, mit ihrer Erfahrung und ihrer Hilfe weiterhin zur Seite zu stehen. Innerhalb ihrer Familie ging das Drama in die zweite Runde, denn stand das Thema Hochzeit wieder auf der Tagesordnung, doch sollte es dieses Mal nicht die hübsche Polin treffen.

Generell sollte man die Polin nicht unterschätzen, denn täuschte ihr niedliches, süßes Erscheinungsbild sehr. Natürlich trafen diese Attribute auch noch auf sie zu, doch zeichnete sie auch ein besonderes Maß an Ehrgeiz, Biss und Loyalität aus. Nicht zu vergessen, die viel zu große Klappe, die es ihr ermöglichte, alles, was in ihrem hübschen Kopf herum schwirrte, geradewegs preis zu geben und verlauten zu lassen. Unabhängig davon, was andere Menschen diesbezüglich über sie dachten. Darja wuchs zu einer starken Persönlichkeit heran, was, zumindest anfänglich, niemals den Anschein erweckte. Man könnte sagen, dass sie in Irland eine charakterliche Wendung hinlegte und sich somit sehr stark veränderte. Jedoch war dies zu ihrem Vorteil.





• YOU SHOULD KNOW •
SKYPE: ja [X] nein [ ] • DISCORD: ja [ ] nein [X] • SCHREIBSTIL: 1. Person [ ] 3. Person [X] beides möglich [ ]
ICH BEVORZUGE: Hauptplay [ ] Nebenplay [X] • ICH NUTZE GERNE DAS GB/PRIVATCHATS: ja [X] nein [ ]

• POSTINGVERHALTEN •
mehrmals täglich [ ] mehrmals wöchentlich [ ] einmal in der Woche [ ] einmal in zwei Wochen [X] einmal im Monat [ ] immer unterschiedlich [ ]

DURCHSCHNITTLICHE WORTZAHL: Das kommt immer ganz auf das Play und meinen Playpartner an, jedoch bewege ich mich meistens im Rahmen von 600 bis 1000 Wörtern.



YOU ARE ALL I WANT


• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• XXX • 30-47 • UPPER CLASS • XXX • INHABITANT or THE CRIMINALS •

• YOU ARE . . .•
• FIRST LOVE AND HEARTBREAK •
─ till the end, right? well. . .

• YOU LOOK LIKE •

• CHARLIE HUNNAM OR DJ COTRONA •

ICH KÖNNTE MIR AUCH ZANE HOLTZ, JOEL KINNAMAN, PETER GADIOT, TARON EGERTON, BEN BARNES ODER MICHAEL FASSBENDER FÜR DIESE ROLLE VORSTELLEN. ES HANDELT SICH HIERBEI LEDIGLICH UM VORSCHLÄGE!


• MY MEMORY LOVES YOU - IT ASKS ABOUT YOU ALL THE TIME •

Darja konnte XX anfänglich überhaupt nicht leiden, da er alles versuchte, um die schöne Polin von sich zu überzeugen, wobei er hauptsächlich mit seinem viel zu großen Ego glänzte. Die gerade mal 1,55m große Frau war gerade dabei, ihr Leben umzukrempeln, sodass sie nicht mehr die schüchterne, verletzliche Blondine bildete, die unter dem, was ihre Familie abzog, litt, weswegen sie nicht allzu viel mit XX anfangen konnte. Darja entschied sich dafür, die Ketten, die man ihr einst umlegte, zu sprengen und aufzubrechen, woraus resultierte, dass sie das erste Mal in ihrem jungen Leben das tat, was sie wollte, ohne Rücksicht auf Verluste. Um ein Zeichen zu setzen, entschied sich die Brünette, welche es tatsächlich endlich geschafft hatte, ihr Haar zu färben, dazu, als Tänzerin im Bereich des Chair-, und Burlesque-Dance, neben ihrem Psychologiestudium zu arbeiten. Um ihre Anonymität zu wahren, vollzog sie ihren Tanz allerdings immer nur mit einer Maske, denn wusste sie, wenn ihre Familie irgendwie Wind von der ganzen Sache bekommen würde, würde man ihr die Hölle auf Erden bescheren. XX fand sich an einem Abend in jenem Club wieder und traute seinen Augen kaum, denn, im Gegensatz zu den anderen Menschen, wusste er, wer sich hinter der Maske verbarg, was wohl auf die einfache Tatsache zurückzuführen war, dass er einen Narren an der Polin gefressen hatte. Und obwohl er nun ihr Geheimnis kannte, plauderte er dieses nicht aus, sondern wahrte dieses. Er traf sich meistens nach ihrer Show noch mit ihr, wobei er ihr – jedes Mal – einen Whisky ausgab. Sie redeten über alles, was ihnen auf der Seele brannte, was dazu führte, dass Darja gewisse Sympathien gegenüber XX hegte. Irgendwann hielt es Darja nicht mehr aus und sie suchte XX auf, um ihm zu sagen, dass sie es war, mit welcher er sich die ganze Zeit unterhalten hatte, doch reagierte dieser ganz anders, als von ihr erwartet. Das Einzige, was er tat, war es, sie an sich zu ziehen und sie zu küssen. Seit diesem Tag waren die Beiden nur noch gemeinsam anzutreffen. Alles lief so gut, dass XX und Darja sich irgendwann ein Haus in Irland kauften und er ihr die Frage aller Fragen stellte, auf welche sie selbstverständlich mit JA antwortete. Es hätte nicht perfekter für sie laufen können, wenn nicht der Anruf von ihrer Schwester gekommen wäre, welche Darja um Hilfe bat. Diese ließ alles stehen und liegen und reiste wieder nach Miami, um ihren Geschwistern beizustehen. Natürlich hoffte sie, dass XX ihr folgen würde, doch hatte dieser andere Pläne. Aus einem Streit wurde schnell ein weiterer entfacht. Das Ganze spielte sich so weit hoch, dass XX bereits einen Tag später wieder nach Irland reiste und sie sich trennten. Doch, war das der einzige Grund? Oder was steckte wirklich dahinter? Gab es eine andere Frau? Konnte XX ihr doch nicht verzeihen, dass sie das gemeinsame Kind verlor, da der Stress, welchem sie sich tagtäglich aussetzte, einfach zu groß war? Oder war etwas ganz anderes?
XX entschied sich, wieso auch immer, wieder den Kontakt zu Darjana zu suchen. Die Beiden telefonierten, schrieben und näherten sich auch stückweit wieder an, denn verband sie - in Irland - schließlich der gleiche Freundeskreis, weshalb man sich nicht allzu lange aus dem Weg gehen konnte. Darja selbst erhoffte sich davon, einen Abschluss finden zu können, sodass ihre viele offenen Fragen, die noch immer auf ihrer Seele brannten, endlich beantwortet wurden. Obwohl XX immer einen besonderen Stellenwert in ihrem Leben haben wird, versuchte sie sich von der Sache zu lösen und traf andere Männer. Genauer gesagt, einen anderen Mann. Mit diesem wurde sie sogar in Irland gesehen, ganz zum Groll von XX.

Ab diesem Punkt würde ich die Geschichte gerne mit dir gemeinsam schreiben.





IMPORTANT THINGS

• PROBEPOST: ja [X] nein [ ] ein alter Probepost [X] Bei einer guten, aussagekräftigen Story würde ich selbstverständlich auf den Post aus Charasicht verzichten und auch etwas Altes akzeptieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie du postest. Bei Interesse kann ich dir auch einen alten Post von mir zeigen.
• SONSTIGE BEMERKUNGEN: Natürlich setze ich eine gewisse Aktivität voraus, was jedoch nicht zu bedeuten hat, dass man 24/7 vor dem PC sitzen und mit mir interagieren muss. Jeder hat ein RL, was ich vollkommen respektiere. Ich möchte an dieser Stelle auch darauf aufmerksam machen, dass ich im Schichtdienst arbeite, weshalb meine Postingzeiten variieren. In der Regel versuche ich, einmal in der Woche zu posten, kann es allerdings nicht garantieren. Innerhalb von zwei Wochen ist aber definitiv ein Post meinerseits zu erwarten. Sollte es mal etwas länger dauern, gebe ich immer Bescheid. Ich lege viel Wert auf einen qualitativ hochwertigen Post, mit dem mein Gegenüber auch etwas anfangen kann. Dies wünsche ich mir im Gegenzug auch von dir. Bedeutet: Ich mag es gar nicht, wenn man Quantität über die Qualität stellt und seine Antwort lediglich abliefert, um es "hinter sich" zu haben. Es ist wohl selbsterklärend, dass sich hier und da kleine Fehler einschleichen können - so lange man dennoch versteht, was gemeint ist, sehe ich darüber kommentarlos hinweg. Mir persönlich ist dieses Gesuch wirklich wichtig - bitte bewirb dich also ausschließlich darauf, wenn du deinen Charakter auf lange Sicht als aktiven Teil dieses Forums siehst und planst.

Ich setze ein gewisses Maß an Kreativität voraus. Dies kannst du, selbstverständlich, auch von mir erwarten. Ich liebe es, meinen Postingpartner zu "überraschen" und seinen Charakter in gewissen Situationen aus der Reserve zu locken. Friede-Freude-Eierkuchen ist zeitweise sicherlich nett, jedoch - mir persönlich - auf Dauer einfach zu langweilig. Natürlich bedeutet das nicht, dass ein großer Plot den Nächsten jagt!



Ian Evans ruft; NEXT!
Julia De Vries und Ian Evans wittern einen fetten Skandal!
Ian Evans denkt sich; so high kann niemand sein!
nach oben springen



0 Sündige Bewohner und 8 Watcher sind zu Besuch


Unsere Geschichte hat 2807 Kapitel und 239234 Szenen.




Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

DIE SÜNDIGEN BEWOHNER | | FAQ & Impressum
disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1