#1

the first girl that touched me » ex and close friend » 22 - 27 » surenos » open

in {FEMALE 09.06.2021 09:54
von Arcadia Carson | 4.042 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit WOL
Alter » twenty two
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Frei
Biggest Secret » counts calories and struggles with bulimia


THIS IS ALL I AM



• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
Arcadia Meredith Carson • 22 Jahre • Oberschicht • Jurastudentin • WOL {Studentin - BETA, augenscheinlich}

• THEY SAY I LOOK LIKE •
• Madelaine Petsch •


• STÄRKEN UND SCHWÄCHEN •
manipulativ, einfühlsam, zielstrebig, teamfähig, selbstbewusst, verlässlich, verständnisvoll, aufbrausend

• WUSSTEST DU, DASS...? •

» hat einen großen Bruder {Hunter} zu dem sie ein sehr enges Verhältnis hat » kann sowohl singen, als auch tanzen » spielt gerne Klavier, wenn sie den Kopf frei bekommen möchte » zeichnet für ihr Leben gerne und hat sogar zeitweise in Betracht gezogen, Kunst zu studieren {hat sich jedoch für ein Jurastudium entschieden, aus Angst, ihre Eltern zu enttäuschen} » lebt seit ihrem 14. Lebensjahr vegetarisch » hat ein Jahr lang sogar vegan gelebt » führt einen Blog, in dem sie die neusten Modetrends präsentiert » hat einen gut laufenden Instagramaccount » fürchtet sich vor Nähe » ihr Bruder ist der Einzige, der weiß, dass sie sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt » wurde in eine wohlhabende {Politiker}Familie geboren » wurde von ihren Eltern beauftragt, die Mafia aus zu spionieren, da diese die Kriminalität ein für alle mal in Miami bekämpfen wollen, hat es jedoch nicht gemacht » leidet seit sie denken kann an Asthma » zählt Kalorien » wurde im Auftrag ihrer Eltern entführt » ist mittlerweile ein Teil der WOL



• I AM NOT PERFECT BUT I AM A FUCKIN' LIMITED EDITION •

Höher, weiter, schneller, besser – Genau das war es, was die Familie Carson von ihren Kindern verlangte, denn waren diese nicht nur ein Teil der Öffentlichkeit durch irgendein Geschäft, was sie abwickelten, oder aber eine Firma, die sie führten, nein, bei den Carsons handelte es sich um berühmt, berüchtigte Politiker, weswegen ihr guter Ruf immer die oberste Priorität bildete. Schon früh standen Gesangsstunden, Ballett und auch Sprachunterricht auf dem – sowieso schon viel zu voll gepackten – Terminkalender von Hunter und Arcadia. Wer nun denkt, dass die Kinder dem Druck nicht standhalten könnten, der irrt sich, denn meistern sie jede noch so kleine, oder aber große, Hürde, mit Bravour. Wenn es nach Josephine und Theodore geht, so würden Hunter und Cadi ebenfalls in der Politik, Fuß fassen, jedoch wollten sie die Beiden noch nie in eine bestimmte Richtung drängen, was ihren beruflichen Werdegang betrifft, weswegen sie ihnen die freie Wahl ließen. Cadi entwickelte bereits im frühen Alter eine Faszination für die Kunst, was nicht nur als Folge hatte, dass sie auf nahezu jeder Ausstellung anwesend war, sondern auch, dass sie ihre komplette Freizeit mit diesem Thema verbrachte. Anfangs dachte sie sogar darüber nach, ein Studium in diese Richtung zu vollziehen, doch traute sie sich nicht, das ihren Eltern zu sagen, da es – ihrer Meinung nach – im Vergleich zu ihrem Beruf irgendwie nicht gut genug erscheint, weswegen sie Jura wählte. Jeder Politiker weist ein bestimmtes Konzept auf, welches er seinen potentiellen Wählern präsentiert, in der Hoffnung, Anklang zu finden. Die Carsons haben es sich als Aufgabe gesetzt, die Stadt von der hohen Kriminalität zu befreien, sodass diese endlich wieder als sicherer Ort gelten kann. Um dieses Vorhaben zu gewährleisten, entschieden sich Josephine und Theodore dazu, ihre beiden Kinder – mehr oder weniger – in die beiden großen, starken Organisationen einzuschleusen. Während Hunter versuchen sollte, sich einen Sureno als Freund zu machen, welcher ihm, früher oder später, Insiderinformationen zukommen lässt, wurde von Cadi erwartet, Mitglieder der Mafia, oder aber Anwärter, zu ihre Freundeskreis zu machen. Das Ziel des Ganzen war, Informationen über die beiden Gruppierungen zu sammeln, um sie so dran zu bekommen. Ob das wirklich zum Erfolg führt, oder aber, das Geschwisterpaar sich von den Gruppierungen und ihren Mitgliedern einlullen lässt, wird wohl die Zeit zeigen.





• YOU SHOULD KNOW •
SKYPE: ja [xxx] nein [ ] • DISCORD: ja [xxx] nein [ ] • SCHREIBSTIL: 1. Person [ ] 3. Person [ ] beides möglich [xxx]
ICH BEVORZUGE: Hauptplay [ ] Nebenplay [xxx] • ICH NUTZE GERNE DAS GB/PRIVATCHATS: ja [xxx] nein [ ]

• POSTINGVERHALTEN •
mehrmals täglich [ ] mehrmals wöchentlich [ ] einmal in der Woche [ ] einmal in zwei Wochen [ ] einmal im Monat [ ] immer unterschiedlich [xxx]

DURCHSCHNITTLICHE WORTZAHL: 600-700



YOU ARE ALL I WANT


• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
XXX • 22-27 • Unterschicht • irgendwas innerhalb der Gang • Surenos

• YOU ARE . . .•
• . . . the first girl that touched me •

• YOU LOOK LIKE •
Mir würde spontan Vanessa Morgan einfallen.
Allerdings kannst du auch jeden anderen Ava verwenden.


• MY MEMORY LOVES YOU - IT ASKS ABOUT YOU ALL THE TIME •

Wir lernten uns vor ein paar Jahren bei einem Geburtstag kennen. Du warst neu in der Stadt und irgendwie umgab dich - zumindest für mich - sofort etwas besonderes, weswegen ich unbedingt Kontakt zu dir suchen musste. Ich weiß nicht, ob es deine selbstsichere Ausstrahlung war oder eher die Tatsache, dass du deine Gangjacke der Surenos mit Stolz trugst, aber eins stand für mich sofort fest: ich musste dich kennen lernen. Schnell freundeten wir uns an und du nahmst mich auf die erste Party meines Lebens mit. Ich probierte das allererste Mal Alkohol, was zu dem damaligen Zeitpunkt eigentlich aufgrund unseres Alters noch illegal war, doch schien es keinen Menschen zu interessieren. Ganz zu unserem Glück. Ehe ich mich versah landete ich in deinem Bett und erlebte mein erstes Mal mit einer Frau. Eigentlich nahm ich immer an, dass ich absolut hetero bin, doch hast du mich eines Besseren belehrt. Schnell entwickelte sich eine lockere Affäre zwischen uns beiden, doch ging es nicht nur um den unglaublichen Sex, den wir miteinander teilten, sondern auch um den Spaß am Leben. Zeitgleich gabst du mir das Gefühl irgendwie so frei zu sein, wie schon lange nicht mehr. Als ich dann allerdings anfing, mich aufgrund meiner neuen Freunde zu verändern und somit viel zu oft die reiche Göre raushängen ließ, hast du dich immer weiter von mir abgewendet. Da ich in der Öffentlichkeit nicht mit dir in Verbindung gebracht werden konnte, denn würde sich dies negativ auf meine Eltern auswirken, habe ich ständig nach Ausreden gesucht, wieso wir uns nur bei dir treffen können. Irgendwann hat es dir aber gereicht, denn wolltest du nicht mehr mein kleines Geheimnis sein, weswegen du das, was wir miteinander hatten, beendet hast. Zwar habe ich dich, hin und wieder, noch in der Stadt herum laufen sehen, doch taten wir beide immer so, als würden wir einander nicht kennen und würdigten uns somit keines Blickes. Zumindest bis zu einem bestimmten Abend. Auf einer Party an Halloween sahen wir uns wieder. Es war wohl dem Alkohol zu zuschreiben, doch kamen wir das erste Mal wieder ins Gespräch. Wir näherten uns - auf freundschaftlicher Ebene - auch wieder an und es schien, als hätten wir erst gestern das letzte Mal miteinander gelacht. Es hätte nicht besser sein können, denn gewannen wir beide eine alte Freundin zurück, doch sollte dieser Friede nicht lange anhalten. Als mein Bruder und ich entführt wurden und unsere Namen viral gingen, was meine Eltern um jeden Preis verhindern wollten, erfuhrst du nicht nur, was mit mir geschehen ist, sondern auch wer ich eigentlich bin. Schließlich wusstest du nur, dass meine Eltern in der Politik tätig sind, aber nicht, welche Macht sie haben, geschweige denn, dass es sich ausgerechnet um jene handelt, die dafür bekannt sind, jegliche Kriminalität abzulehnen und damit in ihrem Wahlprogramm auch nicht geizen. Auf der einen Seite war die Sorge deinerseits. Auf der Anderen fühltest du dich verraten und belogen, weil ich dir verschwieg, wer meine Eltern sind. Zwar entkam ich meinen Entführern, doch war seitdem mehr oder minder abgetaucht. Erst seit Kurzem sieht man mich wieder in Miami und auch in der Universität. Auf keinen einzigen Anruf und auch keine Nachricht deinerseit habe ich reagiert. Was wird geschehen, wenn wir uns auf einmal gegenüber stehen? Wird die Erleichterung und Freude die Wut und den Schmerz überschatten können, oder war es das endgültig?





IMPORTANT THINGS

• PROBEPOST: ja [ ] nein [ ] ein alter Probepost [xxx] • SONSTIGE BEMERKUNGEN: Natürlich kann dieses Gesuch gerne mit anderen Gesuchen verbunden werden. Mir ist wichtig, dass du nicht direkt wieder nach zwei Wochen verschwindest, nur, weil Cadi bereits in einer Beziehung ist. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir eine coole Story zu einander aufbauen könnten.



Milo Ellison wittert einen fetten Skandal!
zuletzt bearbeitet 09.06.2021 09:54 | nach oben springen



0 Sündige Bewohner und 5 Watcher sind zu Besuch


Unsere Geschichte hat 2807 Kapitel und 239234 Szenen.




Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

DIE SÜNDIGEN BEWOHNER | | FAQ & Impressum
disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1