#1

the worst nightmare x 23-24 x your face x u destroy everthing x available

in {MALE 20.03.2021 22:45
von Eileena D. Lynch | 2.411 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter ;twenty two » never ask a woman her age.
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Kein Interesse
Biggest Secret ;she tried to kill herself but it doesn't work.


THIS IS ALL I AM



• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• Milo J. Ellison • 24 Jahre • Oberschicht • Fälscher • Freier Krimineller •
• Eileena D. Lynch • 22 Jahre • Oberschicht • Biochemiestudentin • Bewohner •


• THEY SAY I LOOK LIKE •
• Charles Melton und Madison Iseman •


• I AM NOT PERFECT BUT I AM A FUCKIN' LIMITED EDITION •

Möchte noch Jemand etwas sagen? Du? Natürlich, komme her. ❞Hallo! Mein Name ist Eileena und ich bin HIV positiv.❞ Hallo Eileena. ❞Aktuell geht es mir nicht gerade gut. Ich schotte mich immer mehr ab, aus Angst, dass man mir ansieht, was ich für eine Krankheit habe. Natürlich ist das dumm, das weiß ich selbst, aber dennoch. Seit ich meine Diagnose bekommen habe, ziehe ich mich jeden Tag ein kleines Stückchen mehr zurück. Ich habe Angst, mich Menschen zu öffnen und noch mehr Angst davor, auf Ablehnung zu stoßen. Wer möchte schon zu Jemandem Kontakt haben, der HIV hat? Niemand. Ich nehme es ihnen nicht einmal übel. Ich meine, vermutlich hätte ich auch Vorurteile. Aber manchmal wünsche ich mir einfach nur ein ganz normaler Mensch zu sein, der nicht an dieser Krankheit leidet. Ich würde so gerne wieder dieser offene, lebensfrohe Mensch sein, der ich früher war. Doch, je mehr Tage vergehen, desto schlimmer wird. Ich mache aber trotzdem weiter, denn aufgeben ist für mich auch keine Option. Das war wohl alles, schätze ich… danke.❞ » Seit nun mittlerweile vier Jahren leidet Eileena an dieser Krankheit, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellte. Dabei sah alles anfänglich so vielversprechend aus. Als zweites Kind der Familie Lynch erblickte das kleine Bündel an einem kühlen Wintermorgen das Licht der Welt. Es waren wohl ihre strahlenden Augen, die dafür sorgten, dass niemand von ihr genug bekommen konnte, denn zogen diese einfach jeden Menschen in ihren Bann. Außerdem glänzte sie nicht nur damit, sondern auch mit einem zuckersüßen Lächeln. Viele Babys und Kleinkinder wollten ihre Ruhe und schliefen sehr viel, doch nicht Lena. Sie interessierte sich sehr für ihre Mitmenschen und die Umwelt, weswegen sie versuchte, die unterschiedlichsten Dinge mit ihren großen Augen festzuhalten. Dies zog sich auch über die Jahre hinweg, denn prägte sich ihre Neugier immer weiter aus. Während viele Kinder draußen spielten, verschlang Eileena ein Buch nach dem Anderen, denn konnte ihr Interesse für die unterschiedlichsten Dinge nur schwer gestillt werden. Sie wollte immer mehr wissen, mehr in Erfahrung bringen. Doch hatte dies nicht zu bedeuten, dass sie ein verschlossener Mensch war, ganz im Gegenteil sogar. Eileena war lebensfroh und ließ sich auch, trotz der sehr strengen Erziehung, die ihr großer Bruder Alexander und sie tagtäglich über sich ergehen ließen, nicht unterkriegen. Während dieser eher im sportlichen Bereich glänzte, so räumte Lee einen Preis nach dem Nächsten bei den Wissenschaftswettbewerben ab. Schon früh kristallisierte sich ihre Leidenschaft für die Naturwissenschaften heraus, weswegen eben auch dies die Fächer waren, in denen sie, mit Abstand die Beste war. Man sah Eileena dennoch nicht als den typischen Streber an. Sie war so viel mehr als das. Liebevolle Schwester, gute Freundin, hilfsbereite Mitschülerin, Cheerleaderin und Schülersprecherin. Es gab so viele Umschreibung, die auf sie zu trafen und alle waren durch die Bank weg positiv. Einfach jeder mochte Eileena und wollte mit ihr befreundet sein, denn war sie trotz ihrer nahezu perfekten Leistungen nicht überheblich. Doch sollte dieses Image ganz schnell einen Riss bekommen, der sogar einen tiefen Fall im Petto hatte. Nach dem Cheerleadertraining wollten ihre beste Freundin und sie noch schnell zu dieser nach Hause fahren, um ein paar Sachen zu holen, da die Mädels zusammen den Abend verbringen wollten. Dabei trafen sie auf ein verunglücktes Auto, welches von der Straße abgekommen war. Während ihre beste Freundin den Krankenwagen rief, beschloss Eileena erste Hilfe zu leisten. Der augenscheinlich fremde Mensch, der blutüberströmt neben seinem Wagen lag, da er nicht angeschnallt war und diverse Verletzungen, Blessuren und Hämatome aufwies, entpuppte sich schnell als ein Mitschüler von ihr. Es dauerte zum Glück nicht lange, bis der Krankenwagen da war und ihn in das nächstgelegene Krankenhaus transportierte. Eileena stand vollkommen neben der Spur und war sichtlich traumatisiert, weswegen auch sie ärztlich versorgt wurde. Als wäre das alles nicht schlimm genug für sie gewesen, so sollte dieser Tag ihr ganzes Leben verändern. Durch einen dummen Zufall drang zu einer Mitschülerin durch, dass das Opfer HIV positiv war, weswegen dies schneller, als geahnt, die Runde machte. Er selbst wusste es schon eine Weile, doch schwieg er darüber, um nicht anders behandelt zu werden. Als es auch bei Eileena ankam, rannte sie sofort zu ihrem Arzt, um sich darauf testen zu lassen, denn kam sie am Unfallort mit diversen Körperflüssigkeiten seinerseits in Berührung. Doch, konnte das wirklich sein? Hatte sie sich mit dieser Krankheit infiziert, obwohl sie nur helfen wollte? Obwohl sie keinerlei böse Absichten hatte? Die Antwort lautete leider ja. Zu allem Übel erzählte der Typ auch noch überall herum, dass er sich bei ihr angesteckt hatte und es selbst nicht wusste, da sie ungeschützten Sex miteinander hatten, was natürlich vollkommener Schwachsinn war. Er wollte nicht als der Böse dastehen, oder anders behandelt werden, weswegen er zu dieser Notlüge griff. Außerdem hatte er immer wieder versucht, mit Lee auszugehen, doch stieß er auf Granit. Man könnte es wohl also auch als kleinen Racheakt seinerseits betiteln, ihr das alles zuschieben zu wollen. Dass es sich so sehr aufbauschte, ahnte er vermutlich auch nicht, doch war das Leben von Eileena komplett aus den Fugen geraten. Das nette, fröhliche Mädchen, was bei allen beliebt war, durfte sich wüste Beschuldigungen und Beleidigungen anhören. Sie wurde nicht nur von Menschen, die sie als ihre Freunde betitelte, gemieden, sondern auch verspottet und massiv gemobbt. Ihr einziger Halt in dieser schweren Zeit war ihr Bruder Alexander, der immer ein offenes Ohr für sie hatte und – als einziger – wirklich an ihre Geschichte und somit die Wahrheit glaubte. Eileena veränderte sich so sehr, dass sie kaum wieder zu erkennen war. Sie zog sich komplett zurück, ging nicht mehr raus und blockte jegliche zwischenmenschliche Kontakte ab, aus Angst, wieder auf Ablehnung zu stoßen. Mittlerweile sind fünf Jahre vergangen und von dem lebensfrohen Mädchen ist nichts mehr übrig. Ganz und gar nicht. Auch wenn sie zu den besten Stundeten in ihrem Fachgebiet gehört – Biochemie – so möchte sie zu kaum einem anderen Menschen Kontakt haben. Es gibt nicht viele Menschen, denen sie sich öffnet. Lediglich ihrem Bruder, ihrer besten Freundin und einem Typen, an dem sie sich eigentlich nach dem ganzen Mobbing rächen wollte, doch ging dieser Plan leider vollkommen nach hinten los und er bildet mittlerweile einer ihrer engsten Vertrauten…





• YOU SHOULD KNOW •
SKYPE: ja [.] nein [ ] • DISCORD: ja [ ] nein [.] • SCHREIBSTIL: 1. Person [ ] 3. Person [.] beides möglich [ ]
ICH BEVORZUGE: Hauptplay [ ] Nebenplay [.] • ICH NUTZE GERNE DAS GB/PRIVATCHATS: ja [.] nein [ ]


• POSTINGVERHALTEN •
mehrmals täglich[ ] mehrmals wöchentlich [ ] einmal in der Woche [ ] einmal in zwei Wochen [ ] einmal im Monat [ ] immer unterschiedlich [.]


DURCHSCHNITTLICHE WORTZAHL: 600-900





YOU ARE ALL I WANT


• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• XXX [wir nannten dich Daniel] • 23-24 • Oberschicht • XXX • Bewohner, Freier Krimineller oder Jocks •

• YOU ARE MY •
• some of my best friends [Milo] and my worst nightmare [Eileena] •


• YOU LOOK LIKE •
An dieser Stelle möchten wir keinen Avatar vorgeben, denn solltest du dich mit dem Gesicht wohlfühlen und nicht wir. So lange der Avatar zum Alter passt, kannst du gerne nehmen, wen auch immer du möchtest.

• MY MEMORY LOVES YOU - IT ASKS ABOUT YOU ALL THE TIME •

Schon in der High School waren alle ein Teil einer großen Clique. Milo fiel durch seine lockeren Sprüche, die zur allgemeinen Erheiterung führten, und seinem leichten Umgang mit den unterschiedlichsten Mädels auf. Eileena hingegen bildete schon immer die gute Seele der Gruppe. Sie war nicht nur hilfsbereit und intelligent, sondern zeitgleich auch eine gute Freundin. Und für Daniel sogar ein bisschen mehr, als das. Schon seit geraumer Zeit hegte er ein gewisses Interesse an der kleinen Blondine, doch schien diese ihre Prioritäten anders gesetzt zu haben. Während die Meisten ausgingen, feierten und Spaß hatten, verbrachte sie ihre Zeit mit dem Lernen, dem Lesen oder beim Training. Vielleicht war es genau das, was dich so sehr an ihr faszinierte? Kommen wir nun aber zu dem Punkt, der alles veränderte. /// Nach dem Cheerleadertraining wollten eine gute Freundin und sie noch schnell zu dieser nach Hause fahren, um ein paar Sachen zu holen. Dabei trafen sie auf ein verunglücktes Auto, welches von der Straße abgekommen war. Während die schöne Brünette den Krankenwagen rief, beschloss Eileena erste Hilfe zu leisten. Der augenscheinlich fremde Mensch, der blutüberströmt neben seinem Wagen lag, da er nicht angeschnallt war und diverse Verletzungen, Blessuren und Hämatome aufwies, entpuppte sich schnell als ein Mitschüler. Es dauerte zum Glück nicht lange, bis der Krankenwagen eintraf und Daniel in das nächstgelegene Krankenhaus transportiert wurdest. Eileena stand vollkommen neben der Spur und war sichtlich traumatisiert, weswegen auch sie ärztlich versorgt wurde. Als wäre das alles nicht schlimm genug für sie, so sollte dieser Tag ihr ganzes Leben verändern. Durch einen dummen Zufall drang zu einer Mitschülerin durch, dass das Opfer HIV positiv war, weswegen dies schneller, als geahnt, die Runde machte. Daniel selbst wusste es schon eine Weile, doch behielt er jenes kleines Geheimnis für sich, um nicht anders behandelt zu werden. Als es auch bei Eileena ankam, rannte sie sofort zu ihrem Arzt, um sich darauf testen zu lassen. Immerhin kam sie am Unfallort mit diversen Körperflüssigkeiten deinerseits in Berührung. Doch, konnte das wirklich sein? Hatte sie sich mit dieser Krankheit infiziert, obwohl sie nur helfen wollte? Obwohl sie keinerlei böse Absichten hatte? Die Antwort lautete leider ja. Zu allem Übel erzählte Daniel auch noch überall herum, dass er sich bei ihr ansteckte als sie miteinander schliefen, was natürlich vollkommener Schwachsinn war. Vermutlich wollte er einfach nicht als der Böse dastehen, weswegen zur erstbesten Ausrede gegriffen wurde. Außerdem hatte Daniel doch in all den Jahren immer wieder versucht mit Lee auszugehen, oder sie lediglich als Date für etwaige stumpfsinnige Bälle und Feiern zu gewinnen, was sie jedoch wiederholt verneinte und ablehnte. Man könnte es wohl auch als kleinen Racheakt seinerseits betiteln, ihr das alles zuschieben zu wollen. Dass es sich so sehr aufbauschte, ahnte Daniel vermutlich auch nicht, doch war das Leben von Eileena komplett aus den Fugen geraten. Das nette, fröhliche Mädchen, was bei allen beliebt war, durfte sich wüste Beschuldigungen und Beleidigungen anhören. Sie wurde nicht nur von Menschen, die sie als ihre Freunde betitelte, gemieden, sondern auch verspottet und massiv gemobbt. Ihr einziger Halt in dieser schweren Zeit war ihr Bruder Alexander. Eileena veränderte sich so sehr, dass sie kaum wieder zu erkennen war. Sie zog sich komplett zurück, ging nicht mehr raus und blockte jegliche zwischenmenschliche Kontakte ab, aus Angst, wieder auf Ablehnung zu stoßen. Still und heimlich nahm sie sich immer wieder vor, Daniel ordentlich die Meinung zu geigen und somit den Spuk ein für alle Mal zu beenden - einmal tat sie es sogar, jedoch lag er zu diesem Zeitpunkt im Koma, weshalb er nicht allzu viel davon mitbekam. Wie sollte diese Lügen auch im Keim ersticken, wenn Daniel, wenige Tage nach seinem Unfall ins Koma fiel? Mittlerweile waren drei Jahre vergangen und von dem lebensfrohen Mädchen, welches sie einst bildete, war nichts mehr übrig. Der einzige Trost in dieser Zeit bildete das Wissen, Daniel nicht so schnell wiedersehen zu müssen. Zumindest bis zu jenem Tag, an welchem sie eine Nachricht seinerseits erreichte. Dieser wachte aus dem Koma auf und benötigte lediglich wenige Tage, um das Leben von Eileena wieder vollkommen aus der Bahn zu werfen, denn besaß er doch tatsächlich die Frechheit, sie auf ein Date einzuladen. Nach allem, was sie ertragen musste, war von einem gewissen Schuldeingeständnis seinerseits nicht einmal ansatzweise die Rede. Aus Frust über seine dreiste Frage, erstellte sich Eileena ein gefaktes Facebook-Profil einer hübschen Blondine, die aus LA stammte. Eigentlich wollte sie ihn damit catfishen, um sich an ihm für alles, was er ihr antat zu rächen, doch, entgegen aller Hoffnungen, nahm er die Freundschaftsanfrage nie an. Stattdessen kontaktierte Milo die schöne Blondine auf den Fotos und aus einer läppischen Plauderei entwickelte sich eine tiefe Freundschaft. Eileena, die sich Lena nannte, erzählte Milo von ihrem Schicksal, welcher auf einmal ganz anders reagierte. Er war verständnisvoll und baute sie immer auf, wenn sie am Boden war. Ironisch, wenn man bedachte, dass er Eileena selbst immer massiv fertig gemacht und gemobbt hatte, ohne sich auch nur einmal die richtige Geschichte anzuhören. Die Beiden trafen sich und nach anfänglicher Wut, die Milo gegenüber Eileena und ihrer kleinen Lüge hegte, bauten sie auch im realen Leben ihre Freundschaft weiter aus, weswegen sie sich mittlerweile als so etwas, wie beste Freunde betiteln.

Drei Jahre lag Daniel im Koma und dennoch benötigte er nur ein einziges Jahr dafür, wieder die Strippen in die Hand zu nehmen und somit den Puppenspieler zu mimen, sodass er alle Menschen in seinem näheren Umkreis perfekt zu steuern und zu kontrollieren wusste. Nicht ohne Grund betitelte Eileena ihn schon damals gelegentlich als den Meister der Lügen und der Manipulation. Bislang war es noch einigermaßen ruhig, jedoch, was geschieht, wenn er aus der Reha entlassen wird und somit aktiv am Leben der Anderen teilnimmt? Geht der Spießrutenlauf von vorne los und muss er endlich für seine Taten bitter bezahlen?





IMPORTANT THINGS
• PROBEPOST: ja [.] nein [ ] ein alter Probepost [ ] • SONSTIGE BEMERKUNGEN: Wir legen viel Wert auf eine aktive Person, die keine zweite Monate für einen Post braucht und gerne im Privatchat interagiert. Wir sind ein absoluter Fan von Drama, weswegen wir immer wieder neue Ideen liefern werden, um die gemeinsame Story so spannend, wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Es wäre schön, wenn auch du Eigeninitiative zeigst und deine Ideen mit einfließen lässt. Sollte es passen, kannst du dieses Gesuch sehr gerne auch mit anderen kombinieren.



zuletzt bearbeitet 31.03.2021 14:22 | nach oben springen



35 Sündige Bewohner und 3 Watcher sind zu Besuch


Unsere Geschichte hat 2770 Kapitel und 233546 Szenen.




Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

DIE SÜNDIGEN BEWOHNER | | FAQ & Impressum
disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1