#1

• COUSINS •• 20 - 30 y/o •• free fc •• FAMILY by blood, FRIENDS by choice •

in {DIVERS 21.03.2021 13:14
von Feliks Komarow | 6.306 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Mafia
Alter 24
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret suffers from ptbs and depends on pills to properly function ; also extremely claustrophobic


THIS IS ALL I AM



• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• FELIKS LEVI KOMAROW • 24 Y/O • RICH KID • STUDENT + OWNER OF THE ARTHOUSE (bar & gallery) • IRISH MAFIA •

• THEY SAY I LOOK LIKE •
• THOMAS DOHERTY •


• WUSSTEST DU, DASS...? •
... was always daddys little favourite. ... has the initial of his ex-girlfriend tatted on his arm. ... suffers from ptbs and depends on pills to properly function. ... has a lot of mad knowledge and skills in art and art history. ... owns a BMW. ... is a rich kid and loves to flex on instagram. ... always keeps a stash of wodka and ben & jerrys in his fridge. ... is extremely claustrophobic. ... he's a gemini. ... often acts before he thinks. ... is extremely loyal to his friends and family and would die for them.

• I AM NOT PERFECT BUT I AM A FUCKIN' LIMITED EDITION •

Das Leben von Feliks Levi Komarow begann vor etwas mehr als zwei Dekaden an einem nassen Junimorgen. Geboren und aufgewachsen als Teil der Oberschicht von Miami, erlebte er eine beinahe unbeschwerte Kindheit. Der Jüngste von insgesamt vier Söhnen genoss einiges an Narrenfreiheit, wodurch er heute noch Schwierigkeiten mit Autoritäten hat und nur wenige Menschen ihn im Zaum halten können. Bruder #1 und #2, die auf die Namen Maksim und Misha hörten - passenderweise Zwillinge - wurden dazu erzogen, das Vermächtnis der Komarows zu erhalten und zu leiten. Es war ihr Großvater, der in Amerika den Stein ins Rollen brachte. In den 50er Jahren fasste er hier Fuß und baute das Familienimperium aus. Heute ist der Nachname der Familie jedem in der High Society und der Kunstszene ein Begriff. Zwei Galerien, ein Antiquitätengeschäft, sogar ein Auktionshaus zählen die reichen Russen zu ihrem Eigentum. Tatsächlich steckt dahinter aber noch weit mehr, denn die Lieferungen, die für sie regelmäßig im Hafen Miamis eintreffen beinhalten neben teuren Gemälden und Skulpturen auch das ein oder andere Extra. Schmuggel wurde zum zweiten Standbein der Russen, die damit auch ihre Verbündeten bei der Mafia unterstützen.
Feliks war von dem Erwartungsdruck weitesgehend befreit und konnte sich im Gegensatz zu den zukünftigen Erben der elterlichen Firma weit mehr Freiheiten rausnehmen. Wohl auch weil das Nesthäkchen stets eine ganz besondere Verbindung zu seinem geliebten Vater, Sergej Komarow, besaß. Nicht anders als seine drei Geschwister wurde aber auch er hauptsächlich von Kindermädchen groß gezogen. Beeindrucken konnten deren mahnende Worte, wenn er mal wieder was angestellt hatte, nicht. Er mochte es den Nannys Streiche zu spielen oder sich nachts in die Küche zu schleichen, den Kühlschrank zu plündern und am nächsten Morgen glücklich und zufrieden im Eiscreme-Fresskoma auf der Couch vorgefunden zu werden. Ja, er war ein kleiner verwöhnter Scheißer und Maßhalten war ihm fremd. Seine Eltern förderten dieses Verhalten allerdings nur noch in dem sie das, was an emotionaler Aufmerksamkeit versäumten, durch materielle Gefälligkeiten wieder gut machten. Die häufige Abwesenheit von Mutter und Vater sorgte dafür, dass die Brüder enger zusammenrückten und füreinander durchs Feuer gehen, selbst wenn sie sich manchmal die am liebsten die Köpfe einschlagen würden. Im geschwisterlichen Gefüge war der Nachzügler Bonus, der Feliks von seinem Vater oft vergönnt war, nichts zu spüren. So hat er seine Klaustrophobie beispielsweise einem besonders fiesen Streich des ältesten Komarow Sohns zu verdanken. Zu dem zweitältesten, Misha, hat Feliks hingegen ein sehr enges Verhältnis und würde ihm wohl Dinge anvertrauen, die er den anderen beiden nicht erzählte.
Gemäß der Familientradition wurde er am Tag nach seinem 10. Geburtstag offiziell in die Geschäfte der Komarows eingeweiht und erfuhr von den Verstrickungen in die Mafia - dass seit Generationen ein Großteil ihres Vermögens dieser zugute kam. Sei es eine Waffen- oder Drogenlieferung; auf den Zuschuss, die Unterstützung und Diskretion der Familie Komarow konnten die Sweeneys immer zählen. Nun sollte er also auch ein Teil davon sein.
Jahre vergingen und das Leben lief weiter. Feliks entwickelte sich zu einem lebensfrohen Teenager, der schon in jungen Jahren gerne die Nächte fortblieb um mit Freunden einen draufzumachen. An nötigem Kleingeld fehlte es für ihre Exzesse nicht. Deswegen sieht er sich selbst allerdings nicht als schwarzes Schaf der Familie, sondern sieht durch sich die großzügigen finanziellen Ressourcen genutzt. Wozu ist Geld schließlich da, wenn nicht um es auszugeben? Partys, wöchentlich wechselnde Affären und auch Experimente mit Drogen bestimmten sein Leben. Er bescherte seinem Vater damit sicherlich einige graue Haare, aber dieser stellte nur die Bedingung, dass die Noten stimmen und seine Eskapaden keinen Einfluss auf ihren Ruf nahmen. Glücklicherweise brachte er in der Schule auch ohne ständiges Büffeln gute Leistungen.
Innerhalb einer einzigen Nacht sollte sich das Schicksal der Familie allerdings schlagartig wenden, Feliks war zu diesem Zeitpunkt 16 Jahre alt. In ihren Kreisen ist es nicht unüblich, dass sich sogenannte "Geschäftspartner" schnell zu Feinden verwandeln. Irgendwann verscherzte es sein Vater sich mit den falschen Leuten, was für diese nur eins bedeutete: Vergeltung. Sie saßen gerade einträchtig beim gemeinsamen Abendessen, als ein maskierter Schlägertrupp ihr Haus stürmte. Das Familienoberhaupt wurde erst vor den Augen der Familie gefoltert und anschließend umgebracht.
Von ständigen Albträumen geplagt leidet der junge Russe seit dem Tag an einer schweren Schlafstörung. Wenn's gut läuft schläft er drei Stunden in der Nacht und das auch nur mit Tabletten. Das Ganze ging so weit, dass er ohne Medikamente kaum noch funktioniert. Auf Hilfe ließ er sich bisher nicht wirklich ein. Selbst seinen Lieblingsbruder hielt er lange auf Abstand. Nach diesem einschneidenden Erlebnis fand jeder seinen eigenen Umgang mit dem Mord: Die Zwillinge stürzten sich in die Arbeit um die Geschäfte weiter am Laufen zu halten; Reisen nach Übersee inklusive, Bruder 3, Aleksan, sinnt im Untergrund auf Rache. Feliks distanzierte sich für lange Zeit vollkommen von allem, dass auch nur im Ansatz mit "Mafia" zu tun hatte. Stattdessen versuchte er nach seinem Abschluss ein Studium im Bereich Kunstgeschichte. Aber letzten Endes steckt es in seinem Blut.





• YOU SHOULD KNOW •
SKYPE: ja [ x ] nein [ ] • DISCORD: ja [ x ] nein [ ] • SCHREIBSTIL: 1. Person [ ] 3. Person [ x ] beides möglich [ ]
ICH BEVORZUGE: Hauptplay [ ] Nebenplay [ x ] • ICH NUTZE GERNE DAS GB/PRIVATCHATS: ja [ x ] nein [ ]

• POSTINGVERHALTEN •
mehrmals täglich [ ] mehrmals wöchentlich [ ] einmal in der Woche [ ] einmal in zwei Wochen [ x ] einmal im Monat [ ] immer unterschiedlich [ ]

DURCHSCHNITTLICHE WORTZAHL: 400 - 900






YOU ARE ALL I WANT


• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• RUSSIAN, SURNAME IS NOT KOMAROW • 20 - 30 Y/O • UPPERCLASS • YOUR CHOICE • RESIDENTS, STUDENTS OR IRISH MAFIA •

• YOU ARE MY •
• PART OF MY FAMILY •

• YOU LOOK LIKE •
• Du musst dich damit wohlfühlen, weswegen ich dir keinen Avatar vorschreiben möchte. Ich behalte mir aber ein kleines Veto-Recht vor, denn halbnackte Tattoo Models möchte ich nicht sehen. In unserer Familie scheinen sich vor allem folgende Gene durchgesetzt zu haben: dunkle Haare, blasser Teint, markantes Gesicht! Ähnliche Merkmale wären toll, alles zu erfüllen ist jedoch kein Muss! Es sollte einfach zur Rolle und zum Alter des Charas passen. Solltest du Schwierigkeiten haben dich zu entscheiden oder keinen geeigneten Ava finden, sind wir dir selbstverständlich behilflich. •

• MY MEMORY LOVES YOU - IT ASKS ABOUT YOU ALL THE TIME •

"Cousins und Cousinen sind die ersten Freunde, die man hat. Und nur sie wissen, wie verrückt deine Familie wirklich ist."
Ihr seid Aleksans und Feliks' Cousins mütterlicherseits und in einem ähnlichen familiären Kontext aufgewachsen. Auch ihr habt die Vorzüge, aber auch Schattenseiten des Lebens in der russischen Oberschicht kennengelernt, mit dem Unterschied, dass ihr nicht direkt als Mafiosikinder aufgewachsen seid (ob sich das im späteren Alter geändert hat ist euch überlassen). Da der Altersunterschied zwischen uns nur sehr gering ist, könnte man fast sagen, dass wir ein geschwisterliches Verhältnis zueinander pflegen - nur dass wir nicht unter einem Dach gelebt haben. Dadurch war die Wiedersehensfreude aber jedes Mal umso größer, wenn die Komarows euch in der russischen Heimat besuchten! Dank euch wurde so manche öde Familienfeier erträglicher, da wir uns auch charakterlich sehr ähnlich sind: wir haben den gleichen verdrehten Humor, sind stets für jede Schandtat zu haben und auch wenn wir die High Society Gepflogenheiten perfekt beherrschen relativ normal geblieben. Wir haben zusammen gespielt und Streiche ausgeheckt, im Teenageralter gerne eine Flasche Wodka mitgehen lassen und den Rest dieser spießigen Feiern unterm Sternenzelt auf dem Dach verbracht. Wir sind die perfekte Kombination aus Familie und Freundschaft ! Unseren Eltern haben wir es damit nicht immer einfach gemacht.
Bis vor 7 Jahren habt ihr noch in Russland gelebt, seid dann aber in die USA gezogen um der Familie beizustehen, nachdem euer Onkel/Feliks' Vater ermordet wurde. Seitdem ist unsere Bindung noch viel enger geworden, da ihr in der Zeit eine große Unterstützung wart.
Wie euer Leben im Detail ausgesehen hat, welchem Beruf oder Studium ihr nachgegangen seid, bleibt euch überlassen. Solltet ihr euch jedoch für einen Beitritt zur irischen Mafia entscheiden, seid euch bitte bewusst, dass ein Straßenmusiker oder eine Modelkarriere nicht passend wäre. Falls ihr mit der kriminellen Schiene nicht direkt etwas zu tun haben möchtet, steht euch frei welcher Tätigkeit ihr nachkommt oder ob ihr vielleicht einfach nur von Daddys Kreditkarte lebt.





IMPORTANT THINGS
• PROBEPOST: ja [ ] nein [ ] ein alter Probepost [x] • SONSTIGE BEMERKUNGEN: ]Neben mir befinden sich auch noch eure Cousins Aleksan Komarow (fc: timothee chalamet, 26 y/o, little pyscho) und Maksim Komarow (fc: ben barnes, 35 y/o, ice cold ceo) im Forum! Ansonsten das Übliche: eine gewisse Aktivität sowohl Inplay als auch im GB sowie Kenntnis von Grammatik und Rechtschreibung wären wünschenswert. Innerhalb des Rahmens könnt ihr euch mit eurem Chara frei entfalten. Es wäre schön, wenn ihr euch auch andere Kontakte im Forum sucht, daher darf das Gesuch natürlich mit anderen verbunden werden, sofern es passt. Sollte es vorab irgendwelche Fragen oder Vorschläge bezüglich des Gesuchs geben, immer raus damit. Mit mir kann man über alles reden. Ich freue mich auf euch.



zuletzt bearbeitet 31.03.2021 22:07 | nach oben springen



3 Sündige Bewohner und 7 Watcher sind zu Besuch


Unsere Geschichte hat 2738 Kapitel und 229939 Szenen.




Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

DIE SÜNDIGEN BEWOHNER | | FAQ & Impressum
disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1