X
#1

siblings • 20-33 Jahre • faceclaim open • 1/4 taken

in {DIVERS 12.04.2021 17:06
von Neela Baker | 4.114 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Surenos
Alter 27.
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret killed Ray Morello


THIS IS ALL I AM



• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• Neela Baker • 26 Jahre • Unterschicht • Besitzerin einer Autowerkstatt & Autodiebin • Surenos •

• THEY SAY I LOOK LIKE •
the little dork D.G •


• PROS & CONS •
ausdauernd • willensstark • loyal • optimistisch • spontan

chaotisch • unorganisiert • zu fürsorglich • emotional • temperamentvoll


• WUSSTEST DU, DASS...? •
• kommt aus einer Großfamilie • war schon zweimal im Knast • verlor ihre Mutter in jungen Jahren • trägt eigentlich eine Brille • wurde von ihrer großen Liebe klammheimlich verlassen - dieser ist aber wieder in der Stadt • kümmert sich um die Werkstatt ihres Vaters • ihre Familie gehört schon immer zu den Surenos • trägt immer Boots + Lederjacke • hätte später gerne selber eine Familie - weiß aber nicht, ob sie durch die Chemo unfruchtbar ist

• I AM NOT PERFECT BUT I AM A FUCKIN' LIMITED EDITION •

Neela Baker - Zwilling, Schwester und Kind von Robert und Rosita Baker. Auch wenn Neela mehr aus einem Zufall entstand, liebte die Familie das kleine Bündel und ihre Schwester sofort. Die großen, braunen Augen ihrer Mutter und das selbe Temperament zeigten sich schon in frühen Jahren. Das Glück von Rosita Baker wurde durch eine weitere Schwangerschaft nur noch weiter gesteigert. Das kleine Mädchen, das noch gar nicht richtig verstand was dort vor sich ging, hing noch so viel mehr an ihrer Mutter als zuvor. Bis zu jenem Abend an dem man ihr den wichtigsten Menschen nehmen sollte. Neela und ihre Geschwister waren bei anderen Surenos unter gebracht, die Eltern wollten noch einen letzten Abend in Zweisamkeit genießen vor der Geburt ihrer jüngsten Tochter. Hätte Robert gewusst das er seine Frau verlieren würde, wäre er wohl Zuhause geblieben. Vom einen auf den anderen Tag änderte sich das Leben der Familie schlagartig. Baby, Kleinkind, Haushalt. Mit all diesen Dingen war Robert vollkommen überfordert und die Kinder wuchsen mehr bei anderen Mitgliedern der Gang auf.
Mit den Jahren spielte sich das kleine Team ein. Neela machte sich in der High School schnell einen Namen als Leistungssportlerin. Das junge Mädchen hatte ein Talent für Sprints und Langläufe. 'Neela rennt um ihr Leben' wurde schnell zum Runninggag. Nur wussten die wenigsten das die Brünette tatsächlich vor etwas wegrannte, oder es zumindest versuchte. Stechende Kopfschmerzen, Sorgen, Nöte und immer wieder dieser graue Schleier der sich in ihr Gesichtsfeld schob. Lange Zeit schwieg sie über ihre Probleme, die ständigen Schmerzen. Mit Schmerzmitteln hielt sie sich über Wasser, bis sie am Morgen ihres 21ten Geburtstags zusammen brach. Die nächsten Tage zogen wie in einem schlechten Film an ihr vorbei. Hirntumor. Gutes oder böses Gewebe? Es konnte ohne weitere Untersuchungen niemand sagen. Ihr Vater der an ihrem Bett saß, mit jedem Tag wurde die Sorgenfalte auf seiner Stirn tiefer. Allein schon die Untersuchung des Gewächses kostete ein halbes Vermögen und stieß die Familie fast in den Ruin. Lediglich durch Spenden anderer Surenos konnte die wichtige Untersuchung bezahlt werden. Man entließ Neela später, mit einer Kostenaufstellung für die Behandlung ihres Tumors. Sie musste das Geld auftreiben, oder sie würde sterben. Mehr durch Zufall machte man ihr ein Angebot - der Coup ihres Lebens. 2 Autos einer reichen Familie sollten gestohlen und verkauft werden. Hatte sie nun also die Wahl. Leben und im schlimmsten Fall in den Knast gehen oder sterben. Neela, die genau wusste das ihre Familie keinen weiteren Verlust verkraften konnte entschied sich für die erste Version. Doch kurz bevor der Deal beendet werden sollte, schlug das Schicksal erneut zu. Die Polizei erwischte Neela, 20 Minuten später saß sie in Untersuchungshaft. Ihr Vorstrafenregister war endlos lang, der versuchte Autodiebstahl nur die Krönung des Ganzen. Im Gefängnis brach Neela immer wieder zusammen bis man sie endlich wieder zu einem Arzt schickte. Der Kerl war kein renommierter Neurologe, doch konnte er Neela helfen und den Tumor zu 80% entfernen. 2 weitere Jahre noch verbrachte sie im Gefängnis ehe das Schicksal erneut zuschlug, dieses Mal im positiven Sinne. Dem Bundesstaat fehlte das Geld für seine überfüllten Gefängnisse. Diesen wurden geschlossen und die Häftlinge zusammengelegt. Die Kleinkriminellen wegen "guter Führung" früher entlassen. Für Neela ein Neubeginn. Gesund und wieder frei. Sie beendete ihre Ausbildung zur Schrauberin und arbeitete in der Werkstatt ihres Vaters. Nur konnte sie ihre Finger einfach nicht von Autodiebstählen lassen.
Das Leben spielt wohl nie so wie es sollte. Das schlimmste Gefühl der Welt? Vollkommen allein zu sein. Allein in einem dreckigen Motelzimmer, darauf wartend zu sterben. Der Tumor war angeblich zurück, die Diagnose passte zu ihren Symptomen. Kopfschmerzen, Schwindel, Stimmungsschwankungen. Noch dazu das Kind das Neela so sehr wollte und nur wenige Tage nach ihrer Flucht verlor. Eigentlich hatte sich die junge Frau schon mit ihrem Schicksal abgefunden. Die Tage mit Fast Food und Tränen verbracht, in den Nächten starrte sie an die kahle Wand. Zerrissen von Angst und dem Schmerz über den Verlust ihrer Familie. Richie und ihre Geschwister musste sie in Miami zurück lassen. Bis der Anruf kam der wohl alles veränderte. Das Krankenhaus in Miami. Der Mann am Telefonat erzählte etwas von Entschädigung, einem großen Fehler. Doch Neela verstand nur eine einzige Sache - Akten vertauscht. Sie war nicht krank, hatte die Schuld umsonst auf sich genommen, viel schlimmer noch sie hatte ihre Familie im Stich gelassen, war durch diese Hölle gegangen und das ganz alleine. Man bat Neela nach Miami um eine letzte Untersuchung durchzuführen. Die Chancen waren hoch das Neela eigentlich gesund war, in diesem Fall versprach man ihr eine hohe Abfindung für die Unannehmlichkeiten, die Anfänge der Chemo die sie quasi grundlos über sich ergehen lassen musste. Neela verschwendete keine Sekunde, packte ihr Zeug und setzte sich in ihr Auto um nach Hause zurück zu kehren.





• YOU SHOULD KNOW •
SKYPE: ja [ X ] nein [ ] • DISCORD: ja [ ] nein [ X ] • SCHREIBSTIL: 1. Person [ ] 3. Person [ X ] beides möglich [ ]
ICH BEVORZUGE: Hauptplay [ ] Nebenplay [ X ] • ICH NUTZE GERNE DAS GB/PRIVATCHATS: ja [ X ] nein [ ]

• POSTINGVERHALTEN •
mehrmals täglich [ ] mehrmals wöchentlich [ ] einmal in der Woche [ ] einmal in zwei Wochen [ ] einmal im Monat [ ] immer unterschiedlich [ X ]

DURCHSCHNITTLICHE WORTZAHL:
400 - 600






YOU ARE ALL I WANT


• NAME • ALTER • SOZIALER STATUS • BERUF • ZUGEHÖRIGKEIT •
• XXX Baker • 33 Jahre • Unterschicht • eine aktuelle JOBLISTE der Gang findest du hier • Surenos •
• XXX Baker in Form von @Arturo Baker im Forum vertreten• 28 Jahre • Unterschicht • eine aktuelle JOBLISTE der Gang findest du hier • Surenos •
• XXX Baker • 24 Jahre • Unterschicht • eine aktuelle JOBLISTE der Gang findest du hier • Surenos •
• XXX Baker • 20 Jahre • Unterschicht • eine aktuelle JOBLISTE der Gang findest du hier • Surenos •

Die Angaben zum Alter der Geschwister sind natürlich nicht verpflichtend. Sprecht mich oder Teo einfach im Fragenthema an wenn ihr bestimmte Wünsche oder Vorstellungen habt.


• YOU ARE MY •
• siblings •

• YOU LOOK LIKE •
• deine Wahl, allerdings sollte es zur Herkunft der Familie passen •

• MY MEMORY LOVES YOU - IT ASKS ABOUT YOU ALL THE TIME •

Anders als in vielen anderen Familien haben wir alle eine unglaublich enge Bindung zueinander. Das liegt wohl auch daran das wir alle unsere Mutter relativ jung verloren haben und trotzdem irgendwie als Familie funktionieren mussten, Zusammenhalt war das A und O. In all den Jahren hat sich unsere Beziehung zueinander nicht verändert. Natürlich gab es Streitigkeiten, manchmal sind sogar Teller geflogen. Immerhin fließt in uns allen das temperamentvolle, mexikanische Blut unserer Mutter. Welchen Job ihr bei den Surenos ausübt und wie euer Leben sonst so verläuft überlasse ich vollkommen euch - wichtig ist mir nur die gute Beziehung zwischen den Geschwistern.





IMPORTANT THINGS
PROBEPOST: ja [ ] nein [ x ] ein alter Probepost [ ] • SONSTIGE BEMERKUNGEN: Das übliche BlaBlaBla das wir schon alle kennen. Ich glaube, es ist selbstverständlich einen gewissen Kontakt zueinander zu halten, sei es nun über Skype oder die PN's. Ebenso halte ich es für selbstverständlich, das man Bescheid sagt, wenn das RL mal wieder zu viel wird - ich bin die letzte Person, die dafür kein Verständnis hat. Ich selbst bin eine entspannte Posterin, hänge gerne und viel in den GBs rum. Von meinem Playpartner erwarte ich keine Romane, wichtig ist das man auf den Text reagieren kann. Durch die Surenos ist euch außerdem genügend Anschluss gesichert



Arturo Baker findet es nice!
Arturo Baker gönnt sich darauf eine Runde Popcorn!
Lennox Masseria wittert einen fetten Skandal!
Arturo Baker liebt es!
zuletzt bearbeitet 23.06.2021 16:07 | nach oben springen



29 Sündige Bewohner und 5 Watcher sind zu Besuch


Unsere Geschichte hat 2893 Kapitel und 247328 Szenen.




Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

DIE SÜNDIGEN BEWOHNER | | FAQ & Impressum
disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1