#1

THE SURENOS

in KRIMINELLE 25.10.2019 19:11
von S*CKER FOR PAIN | 1.162 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Bewohner
Alter 0-99
Hauptplay Vergeben
Nebenplay Vergeben
Biggest Secret ...



Die Sureños sind eine Gang, die schon seit einiger Zeit ihr Unwesen in den dunkelsten Ecken der Stadt treibt. Gegründet wurde diese von der Familie Reynolds, die ihre Brötchen schon immer durch illegale Geschäfte verdiente. Da jene Geschäfte sie jedoch nicht bereicherten, sondern lediglich die normalen Kosten abdeckten, blieb die Gang der Unterschicht, genauer gesagt dem Elendsviertel, erhalten. Jedoch machte das die Runde, weswegen immer mehr Menschen, die kein Problem damit hatten, auf der falschen Seite des Gesetzes zu stehen, dazustießen. Die Sureños sind nicht nur eine Gang, die die unterschiedlichsten Menschen vereint, sondern bildet sie auch noch eine zweite Familie. Egal ob jung oder alt - hier ist jeder willkommen. Das Wichtigste ist für sie vollkommene Loyalität der Gang gegenüber.



Als Ansprechpartner dient Richie Reynolds. Genügend Anschluss findet ihr durch die Mitglieder der Straßengang.





Candice David • mrs kool aid • 30 Jahre alt • AVATARVORSCHLAG: Lana Del Rey

Drogen sind absolut dein Ding, egal ob ein bisschen Gras, Alkohol oder sonstiges, bereits als Jugendliche begannst du damit herumzuexperementieren, zum Leidwesen deiner Eltern, die dich nicht unter Kontrolle bekommen haben. Eigentlich aus gutem Hause kommend, wurdest du mit 18 aus deinem Zuhause rausgeschmissen und musstest auf eigenen Beinen stehen. Ohne Geld, Menschen hinter dir und Unterstützung, wusstest du nicht wohin, bis du durch eine gute Schulkamaradin auf die Sureños gestoßen bist. Den Drogen hast du nach und nach abgeschworen, weißt aber aufgrund deiner vorherigen Erfahrungen wie und wo man diese am besten vertickt, sodass du einer der erfolgreichsten Drogendealer der Sureños bist und diese auf den Straßen von Miami verteilst. Zu deinen Eltern hast du seitdem keinerlei Kontakt mehr und auch deine früheren Freunde, die heute teilweise zu deinem Klientel gehören, zählen längst nicht mehr zu deinem Freundeskreis, schließlich bist du zum 'Abschaum' geworden.



Jayla Marshall • the beauty queen • 22 Jahre • AVATARVORSCHLAG: Zoe Kravitz

Wer dich nicht besser kennt würde sagen: Tussi-Alarm. Du würdest niemals ungeschminkt aus dem Haus gehen, deine Haare sind dein Heiligtum und auch mit deiner zierlichen Statur wirkst du nicht wie eine typische Gangbraut, die sich die manikürten Fingerchen in einem Bandenkrieg schmutzig machen würde. Auch deine Geschichte ist alles andere als typisch: Eigentlich stammst du aus gutem Hause und hattest eine wohlbehütete Kindheit außerhalb des Ghettos. Erst durch deinen Ex-Freund, welcher ebenfalls zur Gang gehörte, kamst du mit den Sureños in Kontakt und fühltest dich gleich wohl unter ihnen. Vor einigen Monaten geschah das Unglück: bei einem Überfall auf die Stammbar der Sureños wurde deine große Liebe von Brendan Sweeney erschossen. Um ihn zu ehren und weiterhin irgendwie mit ihm verbunden zu bleiben, hast du beschlossen ein vollwertiges Mitglied zu werden. Wurde dieses Vorhaben zunächst belächelt, hast du wahre Entschlossenheit gezeigt und das Ritual ohne mit der Wimper zu zucken durchgezogen. Heute bist du für alle ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Familie. Du hast ein offenes Herz, wodurch du von jedem gemocht wirst und bist definitiv nicht so püppchenhaft wie deine äußere Erscheinung auf den ersten Blick vermuten lassen würde. Unter der bildhübschen Oberfläche steckt eine Frau mit ordentlich Feuer, die wenn's hart auf hart kommt immer für ihre Gang einsteht. Meist trifft man dich im Garden of Eden, denn dein Job in den Reihen der Sureños ist es in dem Striplokal mit den Tänzerinnen zu arbeiten, Choreos zu planen und die Auftritte zu organisieren. Eine neues Mädchen will vortanzen? An dir kommt keine vorbei.



James Porter • the good boy • 26 Jahre alt • AVATARVORSCHLAG: Casey Cott

Obwohl du als Sohn zweier Sureños geboren wurdest, hatte man von klein auf versucht dir einzublühen, dass du andere Chancen außer die Jobs der Gang hast. Deine Eltern haben stets versucht dich so weit zu bringen, dass du mit einem Stipendium vielleicht die Chance bekommen würdest ein 'besseres' Leben zu bekommen. Nicht dass sie oder du dich für ihre Herkunft schämen, doch wenn sie dich ansahen, erhofften sie sich eine Zukunft für dich mit viel Geld ohne Angst nichts zu essen zu haben. Man forderte dich früh, doch wirklich viel gebracht hatte das ganze nicht. Denn als du gerade einmal 12 Jahre alt warst, verstarb dein Vater und du warst nun der Mann im Hause. Während deine Mutter einen dritten Job aufnahm damit ihr irgendwie über die Runden kommt, entschiedst du dich, nicht mehr so auf die Schule zu achten und stattdessen ebenfalls einen kleinen Job aufzunehmen. Dass du dadurch jedoch immer schlechter in der Schule wurdest, ignoriertest du bewusst. Zwar hast du einen High School Abschluss bekommen, dies jedoch nur mit Ach und Krach, sodass dir nichts anderes übrig blieb als einen Job in den Reihen der Sureños aufzunehmen. Nicht, dass dies dich sonderlich störte, schließlich sind die Sureños deine Familie, du bist ihnen sehr loyal gegenüber, bist aber keiner dieser bösen harten Buben. Auch deine Homosexualität ist manchmal ein kleiner Wunder Punkt, vor allem bei etwas älteren Gangmitgliedern, doch lässt du dich damit nicht beeinflussen, du bist du selbst.



Drake Boyd • the number-obsessed guy • 24 Jahre • AVATARVORSCHLAG: Jack Mulhern

Geboren inmitten des Ghettos waren die Vorraussetzungen für dein Leben nicht die besten. Im Gegensatz zu vielen anderen Kindern deines Viertels war dir Gewalt oder Drogenmissbrauch im Elternhaus jedoch völlig fremd. Deine alleinerziehende Mutter tat alles um dir und deiner acht Jahre jüngeren Halbschwester eine möglichst schöne Kindheit zu bieten. Bis heute bist du der Frau unendlich dankbar, denn hat sie sich selbst unglaublich aufgeopfert um neben 3 Jobs so gut es geht für euch da zu sein. Deine größte Schwäche ist wohl deine Faulheit. Schon auf der High School hast du nur das Nötigste getan und Prokrastination war deine Lebenseinstellung. Gelernt hast du, wenn überhaupt, erst am Vortag. Allerdings zählst du zu den Menschen, die auch ohne große Anstrengung Bestnoten bekamen, sehr zum Leidwesen deiner entnervten Lehrer und neidischen Mitschüler. Somit hast du dir ohne Mühe einen Stipendium an der Universität gesichert. Zwar "nur" für das örtliche Community College, doch für jemanden deiner Abstammung ist das fast wie Harvard. Du selber hast darum allerdings nicht viel Aufhebens gemacht. Dein BWL-Studium musstest du allerdings bereits nach 2 Semestern abbrechen. Warum? Bei einem Schusswechsel zwischen den Cops und zwei flüchtenden Bankräubern war deine Mutter zur falschen Zeit am falschen Ort. Zurück blieben du und deine kleine Schwester für die du nun die Verantwortung tragen musstest. Um sie versorgen zu können bist du den Sureños beigetreten, die dir in dieser schweren Zeit zudem auch seelischen Beistand boten. Du hast vor allem ein Talent für Zahlen, weshalb du die Finanzen im Überblick behälst und dich um alle Angelegenheiten der Gang kümmerst, die sich um Geld drehen.



zuletzt bearbeitet 01.05.2020 11:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2367 Themen und 193136 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 97 Benutzer (05.12.2019 20:23).

disconnected #MIAMI TALK Mitglieder Online 1